Entwurf2-1

[Blogtour-Tag 2] Religion in Atlantia

Heute macht die Blogtour zu Ally Condies neuem Roman Atlantia bei mir Halt. Gestern hat Euch Shou von Born From the Sky schon von der ganz besonderen Schwesterndynamik erzählt, die weit mehr betrifft als nur Rio und Bay.

Ich erzähle Euch nun von der Religion, die dort ebenfalls eine interessante Rolle spielt. Interessant ist das vor allem deshalb, weil es zur Zeit der Trennung von Oben und Unten keine Religion gab. Die Menschen waren in dieser Zukunftsversion zu der Übereinkunft gelangt, dass die verschiedenen Religionen die Schuld für zu viele Probleme haben, weswegen diese quasi abgeschafft wurden. Wie genau das vonstatten ging, wird nicht erwähnt – Fakt ist aber, dass es bei der Gründung Atlantias keinen Glauben mehr gab.
Auch wenn es ein großes Glück war, für ein Leben in Atlantia auserwählt zu werden, war es doch auch hart. Diejenigen, die im Oben blieben, wussten, dass es ihr Todesurteil war, unterschrieben dieses aber gerne für den Preis, ihre Angehörigen in Sicherheit zu wissen. Besagte Angehörige jedoch waren sich des teuren Preises für ihr Leben mehr als bewusst und zusätzlich auch einsam.
In dieser schweren Zeit kamen die Fledermäuse gerade recht. Diese kleinen Wesen hatten in Atlantia nämlich gar nichts zu suchen, weil man an einem Ort, an dem jede verfügbare Fläche sinnvoll genutzt und alle Ressourcen genau rationiert werden müssen, keine Möglichkeiten hat, auch noch Tiere zu halten. Wo kamen die Fledermäuse also her? Diese Frage stellten sich alle und plötzlich gab es etwas Ablenkung von all dem Kummer. Wer das Erscheinen der Fledermäuse letztlich als Wunder bezeichnete, ist unbekannt, aber somit war der Grundstein für einen neuen Glauben gelegt. Angeblich soll es insgesamt drei Wunder geben. Das Zweite waren die Sirenen, über die Ihr bei Sabrina von den Bookwives mehr erfahren werdet. Das dritte Wunder ist noch ungewiss, obwohl manch einer vermutet, dass es bereits stattgefunden haben könnte.
Zu Rios Zeit hatte dieses Glaubenskonstrukt seinen Höhepunkt erreicht. Der/die Hohepriester/in hatte das Sagen – in allen Belangen. Der Tempel ist gleichzeitig der Sitz der Regierung, von dort aus wird die Kommunikation mit dem Oben kontrolliert und natürlich vieles mehr. Sie haben sich ihre eigenen Götter erschaffen, die in der Gestalt von Tigern, Löwen und anderen Lebewesen des Oben auftreten. Auch im Oben glaubt man an dieselben Götter, allerdings haben diese dort die Erscheinungsform von Haien, Walen und anderen Meeresgeschöpfen. Als Töchter der ehemaligen Hohepriesterin kennen Rio und Bay sich da natürlich gut aus und werden Euch im Laufe der Geschichte noch Einiges zu berichten wissen.

Wie bereits erwähnt geht es morgen bei den Bookwives weiter. Sabrina wird Euch mehr über die Sirenen erzählen – vorbeischauen lohnt sich da natürlich wieder!

Die Tourdaten im Überblick

05.02.2015 Born from the Sky
06.02.2015 Ricas fantastische Bücherwelt
07.02.2015 Bookwives
08.02.2015 About Books
10.02.2015 Gewinnspiel
Dieser Beitrag wurde am von in Allgemein veröffentlicht. Schlagworte: .

Über Rica

Jahrgang '91. Leidenschaftlich Leserin & Bloggerin; Serienjunkie & Puzzle-Fan. Meine Stärken sind Sprachen und Zahlen. Ich hasse den Sommer, dafür liebe ich Regen - und kriege einfach nicht genug von süßen Tierbabys.

24 Gedanken zu „[Blogtour-Tag 2] Religion in Atlantia

  1. Katja Koesterke

    Ich muss dieses Buch lesen, mal ganz nebenbei, ich wohne ja in einer Region, wo Fledermäuse nicht selten sind….. die sind echt urig 🙂

    Sehr schöner Beitrag, liebe Rica, bin auch schon gespannt auf Sabrina morgen 🙂

    Liebst Katja

    Antworten
  2. Nane Bouquineur

    Hallo Rica!

    Das Buch hört sich echt klasse an. Fledermäuse, Sirenen … herrlich. 🙂 So gesehen hat mich mein Näschen mal wieder nicht enttäuscht, als ich das Buch auf meine Wunschliste gesetzt habe.

    Liebe Grüße,
    Nane

    Antworten
  3. MacBaylie

    Huhu Rica,

    danke für den interessanten Bericht 🙂
    Mit Religionen und Glauben hab ich es ja auch nicht so, aber die Fledermäuse sind spannend.
    Wir haben hier auch eine kleine Gruppe, die allabendlich ihre Kreise zieht. Das finde ich immer klasse anzusehen 🙂

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    Antworten
    1. Rica

      Ich hatte schon befürchtet, dass ein Beitrag über die Religion nicht so gut ankommt. Habe in letzter Zeit immer wieder beobachtet, dass alle irgendwie andere Themen bevorzugen 😀 lass Dich davon aber nicht abschrecken, darum geht es hier ja nicht. Fledermäuse sind irgendwie putzig, oder?

      Antworten
  4. lassmichdochlesen

    Also jetzt bin ich ja verwirrt. Wieso müssen denn Oben und Unten unbedingt unterschiedliche Gottheiten haben! Dann auch noch genau das Gegensätzliche?! Also ich weiß ja nicht..

    Allerdings brennt sich langsam eine Frage in meinem Kopf ein, oder eher zwo! 😀

    Wieso gibt es überhaupt Oben und Unten?

    Was genau ist passiert, dass die beiden Schwestern nicht zusammengeblieben sind? Was ist mit der Mutter passiert oder überhaupt den Eltern?

    Ups. Jetzt waren es doch drei Fragen. Lach.

    Danke für diese Zeilen, Rica!

    WarmeWindGrüße

    Anishe

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *