02. Das Auge der Schlange

Animox 02 – Das Auge der Schlange von Aimée Carter

Das Auge der SchlangeDie Autorin: Aimée Carter
Die Übersetzerin: Maren Illinger
Die Illustratorin: Frauke Schneider
Originaltitel: Simon Thorn and the Viper’s Pit
Dt. Reihentitel: Animox
Dt. Titel: Das Auge der Schlange
Band: 2/5
Dt. Erstausgabe: 20.03.2017
Verlag: Oetinger
Altersempfehlung: 10 – 12 Jahre
Genre: Kinder- und Jugendbuch | Urban Fantasy

Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.

Meine Meinung

Animox – Das Auge der Schlange“ von Aimée Carter ist der zweite Band der abenteuerlichen Kinderbuch-Reihe über Gestaltwandler.

Empfohlen ist ein Lesealter zwischen 10 und 12 Jahren, doch auch dieser zweite Band beweist, dass Teenager und Erwachsene ebenfalls ihre Freude haben werden. Dafür spricht auch der neutrale Sprachgebrauch, der weder zu kindlich noch zu anspruchsvoll ist, sowie der Seitenumfang und der Aufbau der Reihe. So sollte man definitiv mit „Das Heulen der Wölfe“ anfangen und sich an die chronologische Reihenfolge halten.

Dieser zweite Band setzt kurz nach dem Ende seines Vorgängers an, was, in Kombination mit perfekt platzierten Erinnerungsstützen, einen leichten Einstieg garantiert. So war auch ich gleich wieder mittendrin und habe diese spannende Fortsetzung in einem Rutsch verschlungen.

Anders geht es auch kaum, denn „Das Auge der Schlange“ ist tatsächlich noch viel spannender als der erste Band. Simon bekommt gar nicht erst die Zeit, die vergangenen Ereignisse zu verarbeiten, denn das nächste Abenteuer lässt nicht lange auf sich warten. Wieder überzeugt der junge Protagonist durch seine erstaunliche Selbstbestimmtheit, seinen Wagemut und seine intelligentes Köpfchen. Zwar wirkt er dadurch oft auch älter als die angegebenen 12 Jahre, doch das wird schnell durch seine Impulsivität ausgeglichen, durch Situationen, in denen ein Kind wirklich hilflos ist oder auch wenn er sich und anderen selbst eingesteht, dass er die Rettung seiner Mutter eben nicht über die Rettung der Welt stellen würde. Eine Entscheidung, die ein Kind in diesem Alter sowieso nicht treffen sollte.

Freundschaft ist erneut ein großes Thema, ebenso Familie und Verlust. Es ist einfach schön, wie Simon sich für seine Freunde einsetzt, wie er ihnen zur Seite steht und ihnen Mut zuspricht, wenn sie an sich zweifeln und nicht weiter wissen. Das sind natürlich eben jene Situationen, in denen er sehr reif für sein Alter wirkt, aber das schmälert nicht den Effekt, den es hoffentlich auf die Zielgruppe haben wird.

Der Schreibstil liest sich ganz wunderbar und versetzt mich erneut in Erstaunen. Carters Debüt-Reihe hatte in diesem Punkt dermaßen versagt, dass ich mich immer wieder aufs Neue überzeugen möchte, ob es sich wirklich um dieselbe Autorin handelt. Allerdings ist es nur natürlich, sich weiterzuentwickeln und ist dementsprechend ein Grund zu Freude. Vielleicht liegen ihr Kinderbücher auch mehr oder das Lektorat war schlicht besser, so oder so hoffe ich sehr, dass es immer weiter bergauf gehen wird und kann es kaum erwarten, den dritten Band dieser wirklich fantastischen Kinderbuch-Reihe in den Händen zu halten.

Fazit

Aimée Carters „Das Auge der Schlange“ ist der spannende zweite Band der Animox-Pentalogie rund um die Gestaltwandler und ihre 5 Reiche. Ehe man es sich versieht, ist man wieder mitten im Geschehen und, wem es wie mir geht, schafft es auch erst am Ende wieder raus. Für einmal stimmte hier alles für mich: Spannung, Gefühl und Moral halten sich perfekt die Waage. Tolle Figuren, ein aufregendes Abenteuer und eine Prise Humor runden das Ganze ab. Ich bin so begeistert von dieser Kinderbuchreihe, dass ich natürlich nur 5/5 Bücher vergeben und es jedem empfehlen kann.

Die Autorin

carter-aimee.png

©Onyonet Photo Studios

Aimée Carter hat ihren Abschluss an der Universität Michigan gemacht und schreibt leidenschaftlich gern spannende Geschichten. Die fünfteilige Animox-Serie ist ihr erstes Werk für Kinder.

Die Reihe

ANIMOX-PENTALOGIE

  1. Das Heulen der Wölfe | Simon Thorn and the Wolf’s Den (Simon Thorn #1) Oetinger, Aug. 2016
  2. Das Auge der Schlange | Simon Thorn and the Viper’s Pit (Simon Thorn #2) → Oetinger, Mrz. 2017
  3. –  –  – | –  –  – (Simon Thorn #3)
  4. –  –  – | –  –  – (Simon Thorn #4)
  5. –  –  – | –  –  – (Simon Thorn #5)

⇒ Die Homepage zur Reihe ⇐

Originalcover

Simon Thorn and the Viper's Pit

2 Gedanken zu „Animox 02 – Das Auge der Schlange von Aimée Carter

  1. Pingback: Animox 01 - Das Heulen der Wölfe von Aimée Carter - Die fantastische Bücherwelt

  2. Pingback: Aimée Carter | Booxikon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *