2016-10

[Neu im Oktober] Bücher für die Wunschliste

März und Oktober – das sind DIE Monate für Bücherliebhaber und BloggerInnen. Es stehen nicht nur die Buchmessen an, sondern es erscheinen immer unfassbar viele neue Bücher. Nicht, dass nicht sowieso monatlich mehr Bücher erscheinen würden, als man je lesen könnte, aber die beiden Monate sind definitiv immer mit am „gefährlichsten“. Was uns wohl dieses Jahr erwartet?

Rica’s Must-Haves

Die nächste Schmuckausgabe steht vor der Tür: die ist natürlich sowas von ein Must-Have! Schon die Letzte war einfach nur wunderschön, die Illustrationen schlicht perfekt. Ich wünschte, ich könnte diese Version von „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ bereits in Händen halten.

Die Passage-Trilogie hatte ich lange Zeit nicht auf dem Schirm; weit verbreitet sieht aber auch anders aus. Die wenigen Leute, die die ersten beiden Bände gelesen habe, waren aber überaus begeistert und freuen sich, dass „Die Spiegelstadt“ nun endlich erscheint. Auch ich freue mich, wenn ich diese Trilogie dann in vollen Zügen genießen kann.

Schande über mein Haupt! „Der kupferne Handschuh“ habe ich immer noch nicht gelesen, doch „Der Weg ins Labyrinth“ gefiel mir damals sehr gut. Band 2 und 3 kann ich dann aber hintereinander lesen und wie wir wissen, tue ich das sehr gerne.

Der Herr der Ringe“ ist für jeden wahren Fantasy-Fan ein Muss. Zuletzt und zum ersten Mal habe ich die Trilogie mit 14 gelesen, seitdem warte ich auf die perfekte Gelegenheit, mich ein weiteres Mal ins buchige Mittelerde zu begeben. Diese scheint nun gekommen, denn was gibt es schöneres als eine ILLUSTRIERTE Ausgabe?

Ein neues Buch von Jennifer Estep? Da sage ich doch nie nein! Ihre Reihen sind immer unheimlich unterhaltsam und machen einfach Spaß. Ich bin gespannt, wie die Black Blade Trilogie wohl ausgehen wird.

Josephine Angelini hatte ich noch vor dem Bloggen entdeckt. Ihre Göttlich-Trilogie war unglaublich toll und auch Everflame braucht sich nicht zu verstecken. Gerade das Ende von „Tränenpfad“ war atemberaubend – ob „Verräterliebe“ da wohl mithalten kann?

Siren“ ist eigentlich gar kein richtiges Must-Have. Die englische Ausgabe liegt schon eine Weile hier rum und auf das Thema muss ich echt Lust haben, aber es ist ein Buch von Kiera Cass also will und werde ich es lesen.

Ich liebe Julie Kagawa, nein, ich bin ihr verfallen. Zwar konnte mich Talon bisher nicht völlig von sich überzeugen, trotzdem freue ich mich auf „Drachennacht„. Es kann nur besser werden!

Ein neuer Band der Black Dagger Reihe ist immer ein Muss. Zwar bin ich mal wieder ein paar Bände im Rückstand, doch das mindert nicht meine Vorfreude.

Die Pala-Trilogie legte bereits zwei spannende Bände vor, die kurzweilige Unterhaltung boten. Viel Action und Mystery – da kommt keine Langeweile auf! Die Kürze der Bücher ist ein großes Plus und so freue ich mich schon sehr auf „Verlorene Welt„.

Und noch ein Buch von Jennifer Estep! In diesem Monat meint Piper es wirklich gut mit mir, vor allem da die Elemental Assassin Reihe zu meinen Lieblingen gehört.

Das außergewöhnliche Konzept konnte mich schon bei „Wenn du vergisst“ begeistern, nun bin ich schon auf „Brennt die Schuld“ gespannt.

Ein Meer aus Tinte und Gold“ bezaubert mit einem wunderschönen Cover, das mein Bücherherz höher schlagen lässt. Auch der Inhalt weiß zu überzeugen: Bücher über Bücher sind immer etwas Wundervolles, vor allem wenn sie mit Geheimnissen und Abenteuern verbunden sind.

Forbidden Touch – Sieben Sekunden“ gefiel mir ausgesprochen gut. Kerstin Ruhkieck erschafft eine gefährliche Welt, die wir aus zwei, zwar verbundenen, doch sehr verschiedenen Perspektiven erleben dürfen. Band 2 schlummert noch auf dem Reader, trotzdem ist das Finale der Trilogie natürlich ein Muss!

Steffi Hasse ist nicht nur eine befreundete Bloggerin, sondern auch eine talentierte Autorin. Mit Luca & Allegra konnte sie mich erst kürzlich sehr begeistern und so freue ich mich schon auf „The Evil Me„, das wundervoll spannend klingt.

Ich gestehe: „Die 5. Welle“ und „Das unendliche Meer“ schlummern noch auf meinem SuB, ebenso wie der Film noch ungesehen in meinem Regal steht. Sobald „Der letzte Stern“ dann endlich bei mir eingezogen ist, gönn ich mir dann das volle Paket – ich freu mich schon!

Mit „Big Game – Die Jagd beginnt“ konnte mich Dan Smith letztes Jahr überraschend gut unterhalten, auch der Film war wirklich klasse. Mal schauen, ob „Shut Down – Du hast nur 24 Stunden“ mir ebenso gefallen wird!

Damirs Schwur„, der Auftakt der Diamantkrieger-Saga, konnte mich nicht vollends überzeugen. Einerseits war es ein spannendes Jugendbuch, aber Bettina Belitz drang in Bereiche vor, die mich eher abstoßen als anziehen. Da ich gerne wissen möchte, wie es weitergeht, ist „La Lobas Versprechen“ schon ein Must-Have, aber eigentlich bin ich mir noch nicht sicher, ob ich auch tatsächlich weiterlesen werden. Mal sehen…

Mit Alchemie kann man immer eine Neugierde wecken, so auch „Der Blackthorn Code – Das Vermächtnis der Alchemisten„. Hier passt für mich alles: Cover, Titel und Klappentext schreien förmlich nach mir. Hoffentlich kann der Inhalt letztlich mithalten!

Lisa’s Must-Haves

Auf „Das Paket“ von Sebastian Fitzek freue ich mich einfach, weil er einer meiner absoluten Lieblingsautoren ist. Ich war bisher von keinem Buch enttäuscht und liebe einfach seine Art die Spannung bis zur letzten Seite aufrecht zu erhalten!

Jetzt, Baby“ von Julia Engelmann verspricht wieder einmal ein Wort gewaltiges Erlebnis der besonderen Art zu werden. Ich finde mich immer in ihren Worten wieder und mag es einfach wie sie die Welt darstellt. Eine beeindruckende Wortkünstlerin!

Wahllos“ von Jeffrey Deaver verspricht eine Menge Gänsehaut für die Herbsttage. Ich kann einfach nicht widerstehen, bei dem schönen kalten und verregneten Wetter mit einem spannenden Buch auf der Couch zu sitzen!

Die Toten, die dich suchen“ ist mein erstes Buch von Gisa Klönne. Ich probiere auch immer gerne neue Autoren und somit neue Ideen aus und hoffe, dass der Inhalt so vielversprechend wird, wie ich es mir erhoffe.

Adler Olsen hat mich spätestens mit dem „Alphabethaus“ auf seine Fan-Liste gesetzt, also ist „Takeover“ ein Muss für den Oktober. Er schafft es einfach mich völlig in seinen Bann zu ziehen, auch wenn seine Bücher immer eher in die Kategorie „dicker Walzer“ gehören.

Haruki Murakami ist einer der Autoren, die ich lese , wenn ich mal wieder etwas für den Kopf brauche. Ein anspruchsvolles Buch, das zum nachdenken anregt und die Welt in bunten Farben beschreibt.

Weitere interessante Neuerscheinungen

3 Gedanken zu „[Neu im Oktober] Bücher für die Wunschliste

  1. Laura von Skyline Of Books

    Hallöchen!

    Ich habe gerade auch schon bei Favola geschrieben, dass der Oktober mein Ruin wird 😀 Es gibt so viele tolle Must haves! Ich bin ziemlich identisch mit Rica, vor allem die Zeile um „Talon“ ist bei mir genauso ;D Aber ich brauche auch ganz ganz dringend „Der letzte Stern“ von Rick Yancey 🙂 Und noch so viele mehr, die ich alle gerade gar nicht auf dem Schirm habe 😀

    Liebe Grüße
    Laura

    Antworten
  2. BeaSwissgirl

    Halli hallo

    Also ganz sicher einziehen wird “ Der schwarze Horizont“ von Ivo Pala <3 da bin ich schon so gespannt!

    Bei " Talon 3" gebe ich Julie Kagawa nochmals ne Chance, wenn sie aber mich nicht überzeugen kann ist für mich Schluss mit der Reihe.

    Das Buch von der Kira habe ich schon gelesen von daher muss das Print nicht sofort her und Harry Potter wird wahrscheinlich unter dem Weihnachtsbaum landen…

    Ansonsten liebäugle ich mit sehr vielen Büchern unter anderem " Das Paket" von Fitzek, " Der Blackthorne- Code", " Der Winterkaiser" " Die Rabenkönigin" ( soll anscheinend erst im Dezember erscheinen) und " Frostflamme"

    Jetzt brauchen wir nur noch ganz viel Lesezeit…

    Liebe Grüsse
    Bea

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *