13934588_1175917189142882_7837179210330366084_n

Girl on the Train von Paula Hawkins [inkl. Gewinnspiel]

Girl on the TrainDie Autorin: Paula Hawkins
Originaltitel: The Girl on the Train
Dt. Titel: Girl on the Train
Dt. Erstausgabe: 15.06.2015
Verlag: Blanvalet
Genre: Thriller
Paperback | 12,99 €
eBook | 9,99 €

Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.

Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse …

KAUFOPTIONEN

Amazon | Verlag



Hier kaufen und den lokalen Buchhandel unterstützen!


Heute macht die Blogtour bei uns Halt und ich möchte Euch gerne ebenfalls meine Rezension zu dem Thriller „Girl on the Train“ von Paula Hawkins vorstellen. Ich habe zuvor schon mehrfach die verschiedensten Meinungen zu diesem Buch gehört. Einige fanden es grandios, andere wiederum sehr schlecht. Daher war ich umso neugieriger auf dieses Buch und wollte es unbedingt lesen – da kam mir die Blogtour natürlich gerade recht.

Meine Meinung

Ich muss sagen, dass mich „Girl on the Train“ von Paula Hawkins sehr überrascht hat, denn nach dem Klappentext habe ich mit einer anderen Art von Ablauf gerechnet. Die Protagonistin Rachel ist eigentlich eine sehr nette Hauptperson, doch durch die Rolle die sie im Verlauf der Geschichte inne hat, hat sich die Sympathie sehr schnell in Mitleid verwandelt, was mir letztlich nicht besonders gefallen hat, denn bis zum Schluss ist das Sympathiegefühl nicht wirklich zurück gekommen. Die anderen Charaktere, seien es Rachels Exmann, dessen neue Frau oder auch die nachbarschaftlichen Figuren, waren mir alle ebenfalls nicht wirklich zugewandt, wobei dies aber nötig ist, um die Geschichte so entstehen zu lassen, wie sie es tut.

Es wird aus verschiedenen Perspektiven berichtet, sodass man eine gute Einsicht in das Innenleben und empfinden der einzelnen Figuren bekommen kann. Allerdings musste man sich anfänglich auch erst einmal an den Zeiten- und Perspektivwechsel gewöhnen.

Der Perspektivwechsel war einerseits eine gelungene Abwechslung, allerdings hat man einige Situationen dadurch mehrfach durchlebt, sodass es zu kleineren Wiederholungen gekommen ist, die dann wiederum die Geschichte in die Länge gezogen haben. Es hat relativ lange gedauert, bis die Geschichte an Fahrt aufgenommen hat und es dann tatsächlich rasant weiter ging. Im Gesamtbild erschien mir dafür das Ende zu schnell abgehandelt, auch wenn es spannend war.

Viele Handlungsstränge haben mich doch überrascht, da ich an einigen Stellen mit einem anderen Ausgang der Lage gerechnet hätte, doch die Überraschung war stets positiv.

Mir gefiel, dass die Lebenssituationen der einzelnen Figuren im Rahmen des Möglichen liegen und durchaus nicht unwahrscheinlich erscheinen, sodass man einen kleinen Schauer erlebt, denn es besteht die Möglichkeit, dass eben dies in der eigenen Nachbarschaft geschehen kann.
Der Schwerpunkt der Geschichte lag nicht in erster Linie auf dem Verbrechen, sondern beschäftigt sich auch zu einem sehr großen Teil mit dem Innenleben von Rachel, mit ihren Sorgen, Ängsten und der Gefühlsachterbahn, die sie täglich durchlebt. Wer also einen reinen Krimi erwartet, wird hier nicht hundertprozentige Erfüllung finden.

Fazit

Paula Hawkins schafft es in „Girl on the train“ dem Leser die beständige Existenz von Schein und Sein vor Augen zu führen, denn in diesem Buch ist nichts so, wie es auf den ersten Blick scheint. Sie zeigt uns, dass in jedem von uns eine dunkle Seite verborgen sein kann und dass viele dieser Abgründe nur ganz knapp unter einer scheinbar perfekten Fassade lauern, die es zu ergründen gilt.

Da es streckenweise etwas langatmig und insgesamt nicht hundertprozentig fesselnd war, ich aber trotzdem Spaß daran hatte, die Rätsel zu lösen, gebe ich diesem Buch 3,5/5 Büchern, denn Paula Hawkins hat hier eine wirklich gute Mischung aus Roman und Krimi erschaffen, die uns das Böse hinter der Fassade der Vorstadtidylle vor Augen führen kann.

Lisa's Signature

Die Autorin

Paula Hawkins wuchs in Simbabwe auf. 1989 zog sie nach London, wo sie bis heute lebt. Sie arbeitete fünfzehn Jahre lang als Journalistin, bevor sie mit dem Schreiben von Romanen begann. Ihr erster Spannungsroman »Girl on the Train« eroberte in England und den USA auf Anhieb die Spitze der Bestsellerlisten, und noch vor Erscheinen sicherte sich DreamWorks die Filmrechte.

Offizielle Website der Autorin (engl.)
Paula Hawkins auf Facebook
Die Autorin auf twitter.com

Originalcover

Girl on the Train

Das Gewinnspiel

Gewinn: 1x „Girl on the Train“ als Print

Aufgabe: Küre die beste Rezension und schreibe dazu bis zum 13.08.2016 eine Mail an info@buchreisender.de mit dem Betreff „Girls on Train“.

Die Teilnahmebedingungen

*Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab 18 Jahren möglich. Andernfalls ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
*Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz.
*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
*Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
*Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
*Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf.
*Der Gewinner ist damit einverstanden öffentlich genannt zu werden.
*Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen.
*Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
*Das Gewinnspiel wird von buchreisender.de organisiert.
*Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
*Das Gewinnspiel endet am 13.08.2016 um 23:59 Uhr.
*Der Gewinner wird per Mail kontaktiert!
*Der Beitrag der Gewinnernennung wird jeweils in der ersten Woche des Folgemonats veröffentlicht

1 Buch – 5 Rezensionen

05.08.16 – Bücherleser

06.08.16 – Bilder Buch Leben

07.08.16 – Buchreisender

08.08.16 – Die fantastische Bücherwelt

09.08.16 – Tamys Bücherwelt

2 Gedanken zu „Girl on the Train von Paula Hawkins [inkl. Gewinnspiel]

  1. Pingback: [Statistik] August 2016 - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *