Fangirl auf Umwegen von Amelie Murmann

Fangirl auf UmwegenDie Autorin: Amelie Murmann
Dt. Titel: Fangirl auf Umwegen
Dt. Erstausgabe: 06.10.2016
Verlag: Impress
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Genre: Jugendbuch
eBook | 3,99 €

Als sicherlich größter Booknerd auf Erden gehen für die 18-jährige Luna quasi alle Träume auf einmal in Erfüllung, als sie eine Reise zu den Universal Studios in Orlando gewinnt, um die »Wizarding World of Harry Potter« zu besuchen. Dort erwartet sie und die anderen Gewinner die ultimative Challenge zu ihrer Lieblingsbuchwelt und Luna ist mehr als nur bereit, alles daran zu setzen, den ersten Platz zu ergattern. Leider macht ihr dabei ein gewisser Leo immer wieder einen Strich durch die Rechnung und das, obwohl er nicht mal annähernd ihr Fanwissen besitzt. Nach erbitterten Kämpfen um Zauberstäbe und Schulschals platzt Luna schließlich der Kragen – und sie lernt Leo plötzlich von einer ganz anderen Seite kennen…

 Meine Meinung

Fangirl auf Umwegen“ von Amelie Murmann ist ein knackiger Roman für Zwischendurch, eine Liebeserklärung an Harry Potter und ein Muss für jedes Fangirl (und auch für Fanboys).

Als eingeschweißte(s)r Harry Potter Fan(-girl) war Amelie Murmanns neuestes Buch natürlich ein Muss für mich und es dauerte nicht lange bis ich mir das erste Grinsen nicht mehr verkneifen konnte. Ähnlich ging es dann auch weiter, obwohl es doch ein Weilchen dauerte bis sich „Fangirl auf Umwegen“ in mein Herz geschlichen hat.

Das lag vor allem an Lunas Kratzbürstigkeit, die zwar ziemlich unterhaltend, aber irgendwie auch manchmal zu viel war. Gerade zu Anfang ging der kleine Giftzwerg ohne ersichtlichen Grund an die Decke – und wie! Zum Glück legte sich das etwas im Laufe der Geschichte, sodass ich ihre gute sarkastische Seite dann doch noch genießen konnte.

Ansonsten war es das dann auch mit der Kritik, denn „Fangirl auf Umwegen“ ist schlicht und ergreifend ein Buch fürs Herz. Muskelkater vom Lachen oder verständnislose Blicke von Passanten oder Mitreisenden sollte man einkalkulieren, andernfalls heißt es: zurücklehnen und genießen.

Besonders gefallen hat mir tatsächlich die Liebesgeschichte, die ausnahmsweise wirklich mal auf dem Teppich bleibt. Die äußeren Umstände, die sie einander in die Arme trieben, waren zwar durchaus klischeehaft, aber das eigentliche Miteinander war süß und authentisch. Mal unbeholfen und durchaus hinterfragend und von Liebe an sich war bis zum Ende im Grunde keine Rede.

Schön ist auch, dass sich „Fangirl auf Umwegen“ wahrlich an Fangirls und -boys richtet. Zwar ist Harry Potter der zentrale Dreh- und Angelpunkt, aber jedes andere Fandom wird sich ebenfalls in Luna wiederfinden. Die Leidenschaft, die diese nerdige Vernarrtheit in die Popkultur hervorbringt, ist durchweg spürbar – Amelie Murmann findet dafür schlicht die perfekten Worte. Da spricht eben ein wahres Fangirl!

Fazit

Amelie Murmanns „Fangirl auf Umwegen“ ist nicht nur ein wundervolles Buch für Zwischendurch, sondern eine Liebeserklärung an die Fandoms dieser Welt – allen voran Harry Potter. Kritische Leser finden bestimmt ein paar Schwächen, aber abgesehen von dem aufbrausenden Temperament der Protagonistin blieb bei mir davon nicht viel hängen. Überschattet oder besser „überstrahlt“ wird nämlich alles von diesem Herzfaktor, der diese Geschichte eben genau dort verankert. Amelie Murmann schreibt sehr bodenständig, selbst die Liebesgeschichte bleibt schön auf dem Teppich. Diese einfach Natürlichkeit wäre auch mein absolutes Highlight, wenn da nicht Harry Potter wäre – 4,5/5 Bücher!

Die Autorin

Amelie Murmanns Liebe zu Jugendromanen begann mit einem Jungen, der überlebte, und festigte sich endgültig mit einem Mädchen, das in Flammen stand. Um diese Liebe mit der Welt zu teilen, eröffnete sie 2010 ihren eigenen Buchblog und begann kurz darauf mit dem Schreiben. Amelie lebt mit ihrer Familie und ihren über vierhundert Büchern in Moers. Wenn sie nicht gerade liest, schreibt oder bloggt, studiert sie Lehramt an der Universität Essen. Ihr Debütroman »Wanderer. Sand der Zeit« ist bei Impress, einem Imprint des Carlsen Verlags, erschienen.

2 Gedanken zu „Fangirl auf Umwegen von Amelie Murmann

  1. Laura von Skyline Of Books

    Hi Rica!

    Das Buch hatte ich sowieso auf dem Radar, nach deiner Rezension möchte ich es nun aber noch viel dringender haben und lesen! 🙂 Ich verfolge die ganzen (buchigen) Fandoms auch so gerne und bin immer wieder erstaunt, was es da auch alles so für Merchandisezeugs und und und gibt 😀 Ein Buch über die Liebe zu solchen Dingen ist einfach perfekt!

    Liebe Grüße,
    Laura

    Antworten
    1. Rica Artikelautor

      Hallo, liebe Laura!

      „Fangirl auf Umwegen“ ist bestimmt was für Dich. Es liest sich schnell, wärmt Dein Herz und lässt Dich mehr als einmal lauthals lachen. Los, hol es Dir!!

      Küsschen

      Rica

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *