Rezension

Die Clifton-Saga 02 – Das Vermächtnis des Vaters von Jeffrey Archer

Das Vermächtnis des VatersDer Autor: Jeffrey Archer
Der Übersetzer: Martin Ruf
Originaltitel: The Sins of the Father (The Clifton Chronicles #2)
Dt. Reihentitel: Die Clifton-Saga
Dt. Titel: Das Vermächtnis des Vaters
Band: 2/7
Dt. Erstausgabe: 09.11.2015
Verlag: Heyne
Genre: Familiensaga | Historischer Roman
Taschenbuch | 9,99 €
eBook | 8,99 €

Harry Clifton, aufgewachsen bei den Hafendocks in Bristol, und Giles Barrington, Nachkömmling einer großen Schifffahrt-Dynastie, verbindet seit ihrer Jugend eine tiefe Freundschaft. Aus der Enge des Arbeitermilieus hat Harry es auf eine Eliteschule geschafft und steht als junger Mann jetzt an der Seite seiner großen Liebe Emma, der Schwester von Giles. Mit dem Eintritt Englands in den Zweiten Weltkrieg 1939 werden die Schicksale beider Familien erschüttert. Giles gerät in Kriegsgefangenschaft und Harry verschlägt es von Bristol nach New York, wo er eines Mordes angeklagt und verhaftet wird. Emma, macht sich auf, um den Mann zu retten, den sie liebt …

Meine Meinung

Das Vermächtnis des Vaters“ von Jeffrey Archer ist der zweite Band der großen Familien-Saga rund um die Cliftons und die Barringtons.

Spiel der Zeit„, der erste Band, konnte mich nicht nur überraschen, sondern absolut begeistern. Meine Erwartungen wurden dermaßen übertroffen, wie ich es schon lange nicht mehr erleben durfte, und hat vor allem meine Leidenschaft für historische Romane ganz neu entfacht. Voller Elan bin ich dann an den Folgeband herangetreten und wurde auch hier nicht enttäuscht.

Ganz im Gegenteil konnte mich auch „Das Vermächtnis des Vaters“ derart in seinen Bann ziehen, dass ich die knapp 500 Seiten an einem Abend bzw. in einer Nacht gelesen habe. Obwohl es auch dieses Mal keine nervenaufreibende Spannung verspricht, konnte ich einfach nicht schlafen, bevor ich wusste, wie es ausgeht. Wobei der zweite Weltkrieg schon 1, 2 Kapitel mit sich brachte, die mich den Atem anhalten ließen.

So umfasst dieser Band nun die Jahre 1941-1946 und führt uns dabei nicht nur quer durch Großbritannien, sondern auch nach Amerika, Deutschland und ganz kurz sogar in die Schweiz. Hauptträger der Geschichte waren dieses Mal die Geschwister Giles und Emma Barrington. Beide Figuren waren im Gegensatz zu Harry Clifton im ersten Band mehr verbesserte Nebenfiguren, aber hier wuchsen sie dermaßen über sich selbst hinaus, dass mich die verkürzte Zeit mit Harry gar nicht groß gestört hat.

Die Art und Weise wie sich diese Figuren durch den Krieg manövriert und für einander gekämpft haben, ist beispiellos. Ihre Leben sind unheimlich interessant, ganz zu schweigen von den Einblicken, die sie uns gewährt haben. So dürfen wir miterleben, wie es war, damals nach Amerika zu reisen, wie das dortige Justiz-System funktioniert, wie das Armeewesen in GB abläuft, wie es ist, ein Kriegsgefangener der Deutschen zu sein uvm. Normalerweise meide ich Literatur und Filme über die Zeit des ersten und zweiten Weltkriegs, weil ich nach der Schulzeit einfach übersättigt und als Deutsche nun mal so oder so nie vergessen werde. Immerzu erinnert man uns daran und diese düstere Zeit überschattet unsere politischen Entscheidungen bis heute. Archer schafft es allerdings, den Krieg realistisch darzustellen, ohne den Roman in die tiefste Dunkelheit zu ziehen. Die Atmosphäre mag zwar durchaus mal etwas drückender sein, aber sie wird auch schnell wieder lichter. So konnte ich das erste Mal seit langem einen Roman genießen, der im 20. Jahrhundert spielt.

Fazit

Jeffrey Archers „Das Vermächtnis des Vaters“ ist der spannende zweite Band der Clifton-Saga. Auch dieser Band übte trotz der eher ruhigeren Spannung so einen Sog auf mich aus, dass ich es buchstäblich in einer Nacht verschlungen und bislang noch nicht von gelöst habe. Man taucht so tief in die Leben dieser Familien ein, dass man nicht so leicht davon loskommt – und es in gewisser Weise auch gar nicht mehr will. Der Stil ist beispiellos, die Charaktere solide erarbeitet, der Zeitgeist genau erfasst – ein rundum tadelloses Werk. 5/5 Bücher!

Der Autor

Jeffrey ArcherJeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos Die Clifton-Saga stürmte die englischen und amerikanischen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.

Zur Homepage des Autors

Jeffrey Archer auf Facebook

Die Reihe

Die Clifton-Saga

  1. Spiel der Zeit | Only Time Will Tell (The Clifton Chronicles #1) → Heyne, Jul. 2015
  2. Das Vermächtnis des Vaters | The Sins of the Father (The Clifton Chronicles #2) Heyne, Nov. 2015
  3. Erbe und Schicksal | Best Kept Secret (The Clifton Chronicles #3) Heyne, Apr. 2016

  1. Im Schatten unserer Wünsche | Be Careful What You Wish For (The Clifton Chronicles #4) Heyne, Sep. 2016
  2. Wege der Macht | Mightier Than the Sword (The Clifton Chronicles #5) → Heyne, Apr. 2017
  3. Möge die Stunde kommen | Cometh the Hour (The Clifton Chronicles #6) → Heyne, Sep. 2017

  1. Winter eines Lebens | This Was a Man (The Clifton Chronicles #7) → Heyne, Dez. 2017

Originalcover

The Sins of the Father

6 Gedanken zu „Die Clifton-Saga 02 – Das Vermächtnis des Vaters von Jeffrey Archer

  1. Pingback: Die Clifton-Saga 01 - Spiel der Zeit von Jeffrey Archer - Die fantastische Bücherwelt

  2. Pingback: Die Clifton-Saga von Jeffrey Archer | Booxikon

  3. Pingback: Jeffrey Archer | Booxikon

  4. Pingback: [Statistik] April 2016 - Die fantastische Bücherwelt

  5. Pingback: Die Clifton-Saga 03 - Erbe und Schicksal von Jeffrey Archer - Die fantastische Bücherwelt

  6. Pingback: Die Clifton-Saga 04 - Im Schatten unserer Wünsche von Jeffrey Archer - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *