Rezension

[Lisa’s Rezension] Black Rabbit Hall – Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert. von Eve Chase

Black Rabbit HallDie Autorin: Eve Chase
Die Übersetzerin: Carolin Müller
Originaltitel: Black Rabbit Hall
Dt. Titel: Black Rabbit Hall – Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert.
Dt. Erstausgabe: 29.02.2016
Verlag: Blanvalet
Genre: Familiensaga
Hardcover | 19,99 € eBook | 15,99 €

Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt. Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät …

KAUFOPTIONEN

Amazon | Verlag



Hier kaufen und den lokalen Buchhandel unterstützen!

Meine Meinung

Black Rabbit Hall“ von Eve Chase hat mich auf den ersten Blick vor allem durch seine schöne, außergewöhnliche Cover- und Umschlaggestaltung angezogen. Doch damit war es noch lange nicht genug, denn auch wenn uns allen das Thema der Aufdeckung mysteriöser Familiengeheimnisse durchaus nicht neu ist, so hat mich dieses Buch wirklich überrascht und ich kann sagen, dass es definitiv zu den Highlights dieses Jahres gehört.

Eve Chase stellt uns ein recht breites, sehr gut und authentisch ausgearbeitetes Figurenset zur Verfügung, bei dem die verschiedenen Typen keineswegs überraschend oder neu sind und doch schafft Chase es, all diese Figuren einzigartig erscheinen zu lassen. Einen ganz besonderen Bezug bekommen wir zu Lorna und Amber, da die Geschichte abwechselnd aus ihren Perspektiven erzählt wird, doch auch alle anderen Figuren haben ihren Platz in der Geschichte, ohne zu kurz zu kommen. Einzig die Empfindungen von Barney hätten meiner Meinung nach etwas intensiver ausgearbeitet werden können.

Immer wenn ich dachte, ich wäre dem Geheimnis nun endlich auf die Schliche gekommen, schaffte Eve Chase es wieder, mich mit einer unerwarteten Wendung vom Gegenteil zu überzeugen, sodass ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte. Ich habe insgesamt nur einen Tag gebraucht, um das Buch zu lesen, musste aber leider ab und an mal die Lektüre unterbrechen, weil der Alltag ja auch so seine Pflichten hat. Ich fand das Buch einfach fesselnd, von der ersten bis zur letzten Seite. Nur ab und an gab es kleinere Gedankensprünge, die ich in der ersten Sekunde nicht ganz nachvollziehen konnte, die aber vermutlich dem Druck geschuldet sind, da hier und da ein Absatz fehlte. Dies lag aber daran, dass der eine Absatz am untersten Seitenrand endete und der neue Gedankengang im Grunde auf der neuen Seite direkten Anschluss gefunden hat.  Ein kleines, aber nicht weiter störendes Manko.

Mit „Black Rabbit Hall“ habe ich wirklich eine Achterbahn der Gefühle erlebt, von Beklemmung, über Traurigkeit, Liebe und Glück. Es war alles mit dabei und ich habe stets mit den Figuren mitgefühlt. Eve Chase schafft es dabei eine gute Mischung aus poetischen Gedanken und leichtem Schreibstil zu finden, die mich stetig zum weiterlesen animierte und mich nur so von Zeile zu Zeile fliegen lies. Zwischen den Zeilen dieses Buches verbirgt sich so viel, dass mich auch jetzt noch zum nachdenken bringt, obwohl ich das Buch vor einigen Tagen schon aus der Hand gelegt habe.

Fazit

Ich konnte dieses Buch einfach kaum an die Seite legen, der Schreibstil ist sehr angenehm und schön und die Gegensätzlichkeiten mit denen Eve Chase spielt, sind einfach fesselnd. Es passiert so viel in diesem Buch, es ist tragisch und schön, einfach zu schnell vorbei und doch genau richtig so wie es ist. Ich kann Eve Chase für Black Rabbit Hall nur die volle Buchzahl geben – 5/5 Bücher!

Die Autorin

Eve ChaseEve Chase wollte schon immer über Familien schreiben – solche, die fast untergehen aber irgendwie doch überleben – und über große, alte Häuser, in denen Familiengeheimnisse und nicht erzählte Geschichten in den bröckelnden Steinmauern weiterleben. Black Rabbit Hall ist so eine Geschichte. Eve Chase ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Oxfordshire.

Zur Homepage der Autorin

Eve Chase auf Facebook

Originalcover

Black Rabbit Hall

2 Gedanken zu „[Lisa’s Rezension] Black Rabbit Hall – Eine Familie. Ein Geheimnis. Ein Sommer, der alles verändert. von Eve Chase

  1. Pingback: Eve Chase | Booxikon

  2. Pingback: [Statistik] Juni 2016 - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *