DasLeseinfizierteQuartett-Heyne-1

Aktuelle Heyne Bücher – lesen oder nicht lesen? Macht Heyne süchtig?

In dieser Woche hat sich Das Leseinfizierte Quartett mit dem Heyne Verlag beschäftigt. Sprich, sich die Frage gestellt: lesen oder nicht lesen?

Als Teil des Quartetts habe auch ich mir so meine Gedanken zu dem Thema gemacht, was mir bei dem Verlag echt nicht schwer fiel. Der Heyne Verlag begleitet mich nämlich schon gefühlt mein ganzes Leben lang. Als eingeschweißte Fantasy-Leserin landeten immer neue Bücher aus diesem Hause bei mir – die einzige Konkurrenz zu der Zeit war wohl der Piper Verlag. Als noch junge, unwissende Leserin dachte ich früher sogar, sie würden zusammengehören. Was aber daran lag, dass eine meiner liebsten Fantasy-Reihen zur einen Hälfte von Heyne und zu anderen von Piper war. Zumindest stand die Reihe so in meinem Regal und das hat mich damals sehr verwirrt.
Ich muss zugeben, dass sich mein Leseverhalten mit dem Bloggen verändert hat. Ich griff weniger zur High Fantasy, mehr zu Jugendbüchern, womit die Anzahl der neuen Heyne-Bücher bei mir sank. Das währte natürlich nicht lange, denn schon kurze Zeit später entdeckte ich das damals noch neue Heyne fliegt Programm und wir waren wieder im Spiel. Ich kann mich sogar noch gut daran erinnern, wie überrascht ich darüber war, dass in einer Büchergruppe auf die Frage, welche Verlage man am liebsten lese, so viele Verlage genannt wurden, die ich zu der Zeit bewusst noch gar nicht kannte, während mein erster Gedanke sofort dem Heyne Verlag galt. Tatsächlich ist auch heute noch Heyne der einzige Verlag, dessen Bücher ein Ganzes Regal einnehmen.
Allein dieses Jahr habe ich bereits 10 Heyne Bücher gelesen und in den nächsten 2 Monaten kommt sehr wahrscheinlich noch mal dieselbe Anzahl dazu. Gerade jetzt lese ich „Für immer Hollyhill“ und diese monumentalen Reihen stehen auch auf dem Leseplan. Man hat ja zu viel Zeit, nicht wahr?

Als Heyne-Fan habe ich natürlich einen Haufen Tipps für Euch, aber das würde hier den Rahmen sprengen, also wird es gleich noch einen Post geben – und vielleicht gibt es da sogar etwas zu gewinnen 😉
Apropos Gewinnspiel – auf Influenza Bookosa findet Ihr im Rahmen dieser Woche noch ein spannendes Stephen King Quiz und ebenfalls ein tolles Gewinnspiel. Schaut vorbei!
Außerdem startet morgen die Blogtour zu Carolin Wahls „Die Traumknüpfer“. Spannende Beiträge und die Chance auf dieses fantastische Buch erwarten Euch.
Die ursprüngliche Frage war: Macht Heyne süchtig? Für mich lautet die Antwort: JA! Wie so vieles im Leben ist das jedoch rein subjektiv und das ist auch gut so. Solltet Ihr aber Fantasy-Bücher lieben, dann ist das Heyne-Programm definitiv immer eine gute Wahl. Horror, Thriller und Science Fiction, Belletristik und mehr, findet sich dort auch, aber da müsst Ihr Euch Empfehlungen von Leuten holen, die sich damit auskennen.

Wie seht Ihr das? Seid Ihr süchtig?
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Über Rica

Jahrgang '91. Leidenschaftlich Leserin & Bloggerin; Serienjunkie & Puzzle-Fan. Meine Stärken sind Sprachen und Zahlen. Ich hasse den Sommer, dafür liebe ich Regen - und kriege einfach nicht genug von süßen Tierbabys.

5 Gedanken zu „Aktuelle Heyne Bücher – lesen oder nicht lesen? Macht Heyne süchtig?

  1. Iseree

    Witziger Weise habe ich genau vor 5 Minuten ein Buch aus dem Heyne Verlag beendet. Generell, wo ich den Post gerade lese, stammt ziemlich viel von dem, was sich in meinen Regalen verbirgt, aus dem Hause Heyne.
    So gesehen kann ich also gar nichts anderes sagen außer, dass ich immer wieder gerne auf diesen Verlag zurückgreife! 🙂

    LG, Saskia

    Antworten
  2. Anna Salvatore

    Hey Rica =)
    Ich mag den Verlag auch total gern, zum Einen wegen den Fantasy Büchern, aber auch die New Adult Reihen und natürlich das Jugendbuchprogramm sind super!
    (Ich sag nur Julie Kagawa :P)

    LG ♥
    Anna

    Antworten
  3. Tine

    Hey,
    wenn man mal darauf achtet.. ich habe auch einige Bücher aus dem Heyne-Verlag: Überwiegend Jugendlicher und fast alle von Nicholas Sparks.
    lg. Tine 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *