The-Curse-01-Vanoras-Fluch

The Curse 01 – Vanoras Fluch von Emily Bold

Autorin: Emily Bold
Dt. Reihentitel: The Curse
Dt. Titel: Vanoras Fluch
Dt. Erstausgabe: 06/2012
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 382
ISBN-10: 1477678603
ISBN-13: 978-1477678602
Preis: 9,95 €

Die Außenseiterin Samantha findet im Nachlass ihrer Großmutter ein altes
Amulett. Wenig später führt ein Schüleraustausch die Siebzehnjährige
nach Schottland. Kaum bei ihrer Gastfamilie angekommen, wird sie bereits
von den Sagen und Mythen des Landes in den Bann gezogen. Als sie dann
auch noch den attraktiven Schotten Payton kennenlernt, gerät ihre Welt
vollends aus der Bahn. Der mysteriöse Highlander erobert Sams Herz im
Sturm. Im Strudel der Gefühle bemerkt sie nicht, in welcher Gefahr sie
schwebt, denn was sie nicht ahnt: Paytons Vergangenheit birgt ein
dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, das die Schicksale ihrer beider
Familien seit Jahrhunderten untrennbar miteinander verbindet und welches
nun auch Sam in Lebensgefahr bringt …
 

Inhalt

Im Nachlass ihrer Großmutter entdeckt Sam ein Tagebuch und ein altes, schottisches Amulett. Kurz darauf wird ihr aufgrund ihrer schlechten Noten ein Austausch nach Schottland empfohlen. Während ihres Aufenthaltes trifft sie auf den gutaussehenden und charmanten Payton, zu dem sie sich auch gleich hingezogen fühlt. Er hingegen sendet die unterschiedlichsten Signale, doch ahnt Sam nicht, dass über ihrer Verbindung ein Fluch schwebt, der sie alle in Lebensgefahr bringen kann…

Eigene Meinung

Vanoras Fluch“ ist der gelungene Auftakt zu Emily BoldsThe Curse„-Trilogie.

Der Schreibstil ist leichtgängig und flüssig zu lesen. Beschreibungen gehen der Autorin leicht von der Hand. Vor allem die Szenen, die in Schottland spielen sind farbenfroh und bildgewaltig. Zum Großteil wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Sam erzählt; alle anderen Perspektiven werden in der dritten Person erzählt, was zu Anfang ziemlich verwirrend sein kann.

Die Charaktere sind sehr sympathisch, allen voran Sam, die sich durch ihre Bodenständigkeit auszeichnet. Sie steht in starkem Kontrast zu ihrer besten Freundin, die sich gerne und häufig verliebt – besonders gerne in die Jungs aus dem Football-Team. Alles in allem ist Kim eine arg klischee-behaftete Persönlichkeit, was ich ziemlich schade finde. Payton hingegen ist der undurchschaubare und unnahbare Held. Auch er ist auf seine Art charmant und einnehmend, allerdings fiel es mir schwer, mich auf ihn einzulassen, was vielleicht auch an dem Perspektivenwechsel liegen kann.

Alles in allem sind die Figuren noch stark ausbaufähig und ich hoffe, dass sie ihre wahre Größe in den Fortsetzungen erhalten. Gerade einige Nebenfiguren ließen sich dadurch auch schwer einordnen.

Die Geschichte ist unterhaltsam, spannend, romantisch und lustig. Eine sehr gute Mischung, wie ich finde, umso enttäuschender, dass ich mich nur schwer habe fallen lassen können. Das lag aber weniger an dem Können der Autorin, sondern eher daran, dass es für mich scheinbar die falsche Zeit war. Nichtsdestotrotz habe ich nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit Sam und Payton gelitten, geliebt und voller Anspannung dem Ende entgegen gefiebert. Für Schottland-Fans wie mich ist das Setting ja ein Traum und ich musste oft an die von mir so geliebte Highland-Saga von Diana Gabaldon denken.

Die Gestaltung dieses Buches ist überaus gelungen. Nicht nur, dass es von einem wunderschönen Cover geziert wird, es wird auch noch jeder Kapitelbeginn mit einem Landschaftsfoto untermalt.

Fazit

Emily Bolds „The Curse – Vanoras Fluch“ ist ein gelungener Reihenauftakt, der vor allem Highland-Fans gefallen wird. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil und bringt mit ihren gelungenen Beschreibungen den Charme Schottlands wunderbar rüber. Die Charaktere sind noch ausbaufähig, vor allem die Nebenfiguren könnten mehr Tiefe vertragen – alles in allem sind sie aber sehr sympathisch und man begleitet sie gerne auf ihrem Abenteuer. Die Geschichte ist auf ihre Art originiell und zeichnet sich durch eine gute Mischung aus Liebe, Humor und Spannung aus. Ich werde die Reihe vielleicht nicht sofort, aber definitiv weiter verfolgen – 4/5 Bücher!

Die Autorin

© Emily Bold
Emily Bold lebt mit ihrer Familie in einem idyllischen Dörfchen in
Bayern mit Blick auf Wald und Wiesen – äußerst ruhig und inspirierend.
Sie schreibt historische Liebesromane, Paranormal Romance und
Jugendbücher.
„Gefährliche Intrigen“, ihr erster historischer
Liebesroman, erschien im Mai 2011 bei Amazon als Ebook und landete
prompt unter den Top 20 Bestsellern dieses Jahres in der Kategorie Romane. Mittlerweile sind vier weitere Historicals erschienen.
Ihre „The Curse“-Reihe wird künftig von Amazon Crossing im englischsprachigen Raum verlegt.

Die Reihe

The Curse Trilogie

  1. Vanoras Fluch
  2. Im Schatten der Schwestern
  3. Das Vermächtnis

Mein Dank geht an…

Emily Bold für die Bereitstellung des Wanderbuches!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *