Schlagwort-Archiv: HarperCollins Germany

Königreich der Schatten 01 – Die wahre Königin von Sophie Jordan

Die wahre KöniginDie Autorin: Sophie Jordan
Die Übersetzerin: Barbara Imgrund
Originaltitel: Reign of Shadows (Reign of Shadows #1)
Dt. Reihentitel: Königreich der Schatten
Dt. Titel: Die wahre Königin
Band: 1/2
Dt. Erstausgabe: 06.03.2017
Verlag: HarperCollins
Genre: High Fantasy

Schwarze Finsternis, die seit siebzehn Jahren über dem Reich Relhok liegt, und die dicken Mauern ihres Turms – etwas anderes kennt Luna nicht. Die Welt muss sie für tot halten, nachdem ein Verräter bereits ihre Eltern ermordete, um sich der Krone zu bemächtigen. Als sie jedoch fliehen muss, weil ihr Leben in Gefahr ist, hilft ihr der Waldläufer Fowler, der ihre dunkle Welt mit Licht erfüllt … Doch nicht einmal ihm darf sie sagen, dass sie die wahre Königin Relhoks ist. Denn der neue König sucht weiter nach ihr, um sicherzustellen, dass sie niemals ihren Thron besteigt.

Weiterlesen

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen von Margot Lee Shetterly

Hidden Figures - Unerkannte HeldinnenDie Autorin: Margot Lee Shetterly
Der Übersetzer: Michael Windgassen
Originaltitel: Hidden Figures
Dt. Titel: Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen
Dt. Erstausgabe: 02.01.2017
Verlag: HarperCollins
Genre: Sachbuch

1943 stellt das Langley Memorial Aeronautical Laboratory der NACA,die später zur NASA wird, erstmalig afroamerikanische Frauen ein. „Menschliche Rechner“ – unter ihnen Dorothy Vaughan, die 1953 Vorgesetzte der brillanten afroamerikanischen Mathematikerin Katherine Johnson wird. Trotz Diskriminierung und Vorurteilen, treiben sie die Forschungen der NASA voran und Katherine Johnsons Berechnungen werden maßgeblich für den Erfolg der Apollo-Missionen. Dies ist ihre Geschichte.

Weiterlesen

Neuzugänge

Neuzugänge | KW 7 – 9

Tja, mein Plan mit den wöchentlichen Neuzugänge-Posts ging die letzten 3 Wochen ja super auf…NICHT. Aber gut, das war zu erwarten – Rückschläge gibt es ja immer 😉 jedenfalls durften die letzten Wochen wirklich wundervolle Titel bei mir einziehen, die ich Euch keinesfalls verheimlichen möchte.

Weiterlesen

2017-03 Banner

[Rica’s Leseliste] März 2017

Auch im Februar habe ich, wie geplant, 25 Bücher gelesen, aber nur 13 davon standen auch tatsächlich auf der Liste. Nun gut. Ich gehe jedenfalls hochmotiv in den März und bin gespannt, wie viele Bücher ich dieses Mal von der Liste streichen kann.

Weiterlesen

Dark Elements 03 – Sehnsuchtsvolle Berührung von Jennifer L. Armentrout

Sehnsuchtsvolle BerührungDie Autorin: Jennifer L. Armentrout
Der Übersetzer: Ralph Sander
Originaltitel: Every Last Breath (Dark Elements #3)
Dt. Reihentitel: Dark Elements
Dt. Titel: Sehnsuchtsvolle Berührung
Band: 3/3
Dt. Erstausgabe: 15.08.2016
Verlag: HarperCollins Germany
Altersempfehlung: 12 – 16 Jahre
Genre: Jugendbuch | Urban Fantasy
Hardcover | 16,90 €
eBook | 14,99 €

Wer die Wahl hat, hat die Qual – Layla weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht, vom Herzen ganz zu schweigen. Die dunkle Seite der Macht lockt in Gestalt des sexy Dämonen-Prinzen Roth, der die Abgründe ihrer Seele besser kennt als jeder andere. Aber da ist auch noch der attraktive Wächter Zayne, ihre plötzlich gar nicht mehr so unerreichbare Jugendliebe. Während sie noch mit ihren verwirrenden Sehnsüchten ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist. Hoffnungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorn – in einen Krieg, den sie unmöglich allein gewinnen kann …

Weiterlesen

Neuzugänge

Neuzugänge | KW 1/2017

Da sich in so einem Monat doch so einiges an neuen Bücher ansammelt, haben Lisa und ich entschieden, Euch wieder wöchentlich unsere neuesten Schätze zu präsentieren. Also, los geht’s!

Weiterlesen

[Rezension] Unrivaled 01 – Gewinnen ist alles von Alyson Noel

Die Autorin: Alyson Noel
Die Übersetzerin: Ariane Böckler
Dt. Reihentitel: Unrivaled
Dt. Titel: Gewinnen ist alles
Band: 1/2
Dt. Erstausgabe: 10.05.2016
Altersempfehlung: 14 – 15 Jahre
Format: Paperback
Seitenzahl: 416

ISBN-10: 395967029X
ISBN-13: 978-3959670296

Preis: 14,99 €

Mach diesen Sommer einen der Unrivaled Clubs zum Hotspot der Stars und sichere dir die Chance auf einen unglaublichen Geldgewinn!
Obwohl sie in ihrem Gossip-Blog über Promis lästert, widersteht Layla nicht der Chance, sich ihr Journalismus-Studium zu finanzieren. Doch das kann sie ihre Beziehung kosten, denn ihr Freund ist strikt gegen den Job – er hat schon einmal jemanden an die Welt des schönen Scheins verloren.
Aster will eigentlich Schauspielerin werden. Dafür muss sie erst mal berühmt werden und nimmt die erste Hürde als Promoterin. Auf keinen Fall dürfen ihre Eltern davon erfahren, sie haben für Aster nämlich ganz andere Pläne – fernab von der Glitzerwelt.
Tommy ist nach Hollywood gekommen, um seinen leiblichen Vater kennenzulernen – den Nachtclubbesitzer Ira Redman. Ihm und sich selbst will Tommy beweisen, dass er ein Gewinner ist.
Wie weit werden sie gehen, um ihr Ziel zu erreichen?

Meine Meinung

Unrivaled – Gewinnen ist alles“ von Alyson Noel ist der Auftakt einer neuen Reihe der Bestseller-Autorin. Angesiedelt in der Stadt der Engel befasst es sich genau mit der Sorte Mensch, die man dort erwartet: Stars, Möchtegern und solche, die es werden wollen.

Normalerweise halte ich mich von dieser Szene fern – so weit es irgend geht. Ich hatte nie ein Interesse daran, berühmt zu werden und kann den ganzen Wirbel einfach nicht verstehen. Die sogenannten „Stars“ sind auch nur Menschen, oft nicht mal besonders herausragende, warum also stürzen sich alle so auf all den uninteressanten Klatsch?

Umso neugieriger war ich dann aber doch auf diese Jugendbuch-Variante, vor allem der angekündigte Wettkampf hat meine Neugierde geweckt. Gut gemacht ist sowas immer ein Garant für spannende Unterhaltung. Große Erwartungen hatte ich allerdings keine. Von Alyson Noel habe ich bislang nur die Soul Seeker Tetralogie gelesen, die eine ziemliche Achterbahnfahrt war. Ein unheimlich spannendes Thema, aber die Umsetzung war nicht immer so bombastisch, jedoch wurde es von Band zu Band besser, weshalb mein Gesamteindruck eigentlich ziemlich positiv ist. Blieb also nur die Frage: erwartet mich bei „Unrivaled – Gewinnen ist alles“ erneut ein schwacher Reihenauftakt oder doch spannende Unterhaltung wie bei dem Finale ihrer letzten Reihe?

Tatsächlich trifft Alyson Noel dieses Mal weder das eine noch das andere. Der Unterhaltungswert liegt so ziemlich genau in der Mitte von „richtig spannend“ und „ziemlich langweilig“. Auf mich hatte es eine erstaunlich anziehende Wirkung, wobei mich der Inhalt niemals über die Seiten hinaus beschäftigt hat. Doch war ich einmal am Lesen, kam ich gut voran und so habe ich den Großteil des Romanes dann auch in einem Rutsch gelesen.

Unleugbar ist allerdings die Oberflächlichkeit des Plots und vor allem der Charaktere. Es sind genau die Figuren, die man erwarten würde: der sympathische Junge von Nebenan, der davon träumt, Rockstar zu werden; die ehrgeizige, rebellische Möchtegern-Journalistin, die den fiesen Machenschaften der Clubszene auf den Grund gehen will und die reiche, verwöhnte Perser-Prinzessin, die von einer Schauspiel-Karriere träumt. Die meisten ihrer Handlungen waren absolut vorhersehbar, ebenso die Fallen, in die sie sich selbst hineinmanövrieren. Naiv ist hier noch untertrieben. Spannend hingegen fand ich die Interaktionen der Konkurrenten. Nicht, weil diese so originell, sondern vielmehr weil sie nicht einmal so reagiert haben, wie ich es tun würde. So konnte ich mich zwar überhaupt nicht in sie hineinversetzen, dieses mir so fremde Verhalten jedoch wie ein Forschungsobjekt betrachten.

Fazit

Alles in allem ist Alyson Noels „Unrivaled – Gewinnen ist alles“ ein durchaus interessanter Reihenauftakt, der mich ganz gut unterhalten konnte. Der angenehme Schreibstil hat es mir leicht gemacht, das Buch nahezu am Stück zu lesen und die intriganten Machenschaften waren trotz ihrer Vorhersehbarkeit erstaunlich spannend. Ich möchte definitiv wissen, wie es weitergeht, für mehr als 3/5 Bücher reicht diese Auftakt aber leider nicht.

Die Autorin

Die internationale Bestsellerautorin Alyson Noël hat nach ihren Serien „Evermore“ und „Soul Seeker“ einen festen Platz unter den erfolgreichsten Teen-Autorinnen. Ihre Romane sind in 37 Sprachen übersetzt, weltweit sind mehr als 10 Millionen ihrer Romane verkauft. Alyson Noël lebt in Laguna Beach, Kalifornien.

Die Reihe

Unrivaled-Dilogie

  1. Gewinnen ist alles | Unrivaled (Beautiful Idols #1)
  2. — | — (Beautiful Idols #2)

Prefer it in English?

Originalcover

1552764_10201208857372563_1675592057_png-14

[Rezension] Orphan X von Gregg Hurwitz

Der Autor: Gregg Hurwitz
Die Übersetzerin: Mirga Nekvedavicius
Originaltitel: Orphan X (Evan Smoak #1)
Dt. Titel: Orphan X
Band: 1/2
Dt. Erstausgabe: 10.03.2016
Format: Hardcover
Seitenzahl: 384

ISBN-10: 3959670249
ISBN-13: 978-3959670241

Preis: 19,90 €
1. Gebot: Keine voreiligen Schlüsse
Seine Nachbarn halten Evan Smoak für einen harmlosen Verkäufer von Industriereinigern. Dabei ist er eine der tödlichsten und geheimsten Waffen der US-Regierung: ein Absolvent des Orphan-Programms, in dem Waisenkinder zu hocheffizienten Killern ausgebildet wurden. 
4. Gebot: Es ist nie persönlich
Nach Jahren des Mordens im inoffiziellen Regierungsauftrag, ist Evan in den Untergrund gegangen. Er hilft nun den Verzweifelten, die mit ihren Problemen nicht zur Polizei gehen können – mit allen Fähigkeiten, die ihm zur Verfügung stehen. Dabei hält er sich strikt an seine eigenen Gebote. Doch diesmal bricht er eine der Regeln und sein Auftrag entwickelt sich zur Katastrophe. Nun muss er gegen ein Gebot nach dem anderen verstoßen, damit das allerwichtigste unangetastet bleibt: 
10. Gebot: Lasse niemals einen Unschuldigen sterben


Meine Meinung

Orphan X“ von Gregg Hurwitz ist ein actiongeladener Thriller, der mir einige unterhaltsame Stunden beschert hat.

Normalerweise schlage ich einen weiten Bogen um alles, was auch nur im Entferntesten nach Krimi oder Thriller aussieht, aber „Orphan X“ hatte irgendwie eine andere Wirkung auf mich. Schon als ich es in der Vorschau sah, wurde ich neugierig, blätterte dann aber weiter, weil ich es schon rein aus Prinzip ausschloss. Als es mir dann aber ein zweites und ein drittes Mal über den Weg lief, entschied ich zugunsten meines Bauchgefühls – und wurde belohnt.

Gleich zu Anfang wurde ich von einem humorvolleren Schreibstil überrascht als ich erwartet hätte. Ein personaler Erzähler schildert die Ereignisse zum Großteil aus Evans Sicht, was zwar meist eher wenig Grund zur Belustigung bietet, aber durch die Banalitäten, mit denen seine Nachbarn ihn konfrontieren, immer wieder aufgelockert wird. Der Kontrast zwischen dem Alltag des Auftragskillers „Orphan X“ und dem Leben von Evan Smoak erschienen stellenweise schon fast überspitzt, aber im Kontext gar nicht mal so unrealistisch.

Der Plot fußt auf einem soliden Konstrukt. Der rote Faden ist recht schnell gespannt, obwohl man das erst später merkt, und ab da stolpert man von einer actionreichen Szene zur nächsten. Durchbrochen wird die temporeiche Story nur, wenn der Killer-Evan auf das „reale“ Leben trifft oder in Form von Rückblenden. Hurwitz führt uns langsam in die Welt der Spionage ein, wobei das Orphan-Programm im Grunde wenig mit Spionage an sich zu tun hat. Mir fällt einfach keine bessere, übergreifende Bezeichnung ein – lest es einfach selbst.

Alles in allem ist „Orphan X“ eine runde Sache. Evans aktuelle Klienten sind bedient, aber das übergreifende Problem zeigt erst zum Ende sein wahres Gesicht. So bleiben viele Fragen offen und viel Raum für eine oder mehrere Fortsetzungen, auf die ich mich schon freue.

Fazit

Gregg Hurwitz‘ „Orphan X“ ist ein spannender und unvorhersehbarer Thriller, der mich sehr gut unterhalten hat. Angesichts meiner Abneigung gegenüber dem Genre ist das eine echte Glanzleistung; ich bin überzeugt. Temporeich, voller Action und mit einer Prise Humor – so präsentiert uns Hurwitz seine Geschichte rund um den ehemaligen Auftragskiller Evan Smoak aka Orphan X. Das Ende ist abschließend, lässt aber genügend Spielraum für die Fortsetzung(en?). Ich freu mich schon drauf und kann es somit nur empfehlen. 4/5 Bücher!

Der Autor

Gregg Hurwitz schreibt neben Thrillern Drehbücher für die großen Hollywood-Studios sowie Comicbücher für so prestigeträchtige Verlage wie Marvel (Wolverine, Punisher) und DC (u.a. Batman). Mit seinen Büchern hat er den Weg auf die New York Times-Bestsellerliste gefunden und seine 15 Thriller sind mittlerweile in 22 Sprachen übersetzt worden.

Die Reihe

Evan Smoak Reihe

  1. Orphan X | Orphan X (Evan Smoak #1)
  2. — | — (Evan Smoak #2)

Prefer it in English?

Originalcover

Dark Elements 02 – Eiskalte Sehnsucht von Jennifer L. Armentrout

Eiskalte SehnsuchtDie Autorin: Jennifer L. Armentrout
Der Übersetzer: Ralph Sander
Originaltitel: Stone Cold Touch (Dark Elements #2)
Dt. Reihentitel: Dark Elements
Dt. Titel: Eiskalte Sehnsucht
Band: 2/3
Dt. Erstausgabe:
Verlag: HarperCollins Germany
Altersempfehlung: 12 – 15 Jahre
Genre: Jugendbuch | Urban Fantasy
Hardcover | 16,90 €
eBook | 14,99 €

Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los.

Weiterlesen

Jane Austens Northanger Abbey von Val McDermid

Jane Austens Northanger AbbeyDie Autorin: Val McDermid
Die Übersetzerin: Doris Styron
Originaltitel: Northanger Abbey
Dt. Titel: Jane Austens Northanger Abbey
Dt. Erstausgabe: 11.01.2016
Verlag: HarperCollins Germany
Genre: Adaption | Belletristik
Hardcover | 19,90 €
eBook | 15,99 €

Lesen ist gefährlich! Zu gern verliert die 17-jährige Pfarrerstochter Cat Morland sich in der Welt der Bücher und träumt von aufregenden Abenteuern. Die sie im ländlichen Piddle Valley niemals finden wird! Doch dann darf sie ihre Nachbarn, die Allens, zu einem Kulturfestival nach Edinburgh begleiten. Wo sie nicht nur unerwartet in Bella Thorpe eine neue Freundin findet, sondern sich in den jungen, aufstrebenden Rechtsanwalt Henry Tilney verliebt. Als Henry und seine Schwester Eleanor sie auf den schönen, aber düsteren Familiensitz Northanger Abbey einladen, geht Cats Fantasie mit ihr durch. Was, wenn hier ein Verbrechen stattgefunden hat? Und tatsächlich wird es für sie gefährlich – wenn auch auf unerwartete Weise.

Weiterlesen