[Rezension] Wolf Diaries 02 – Besiegt von G. A. Aiken

© Piper Verlag

Autorin: G. A. Aiken
Originaltitel: Go Fetch! (Magnus Pack #2)
Dt. Reihentitel: Wolf Diaries
Dt. Titel: Besiegt
Dt. Erstausgabe: 08/2012
Verlag: Piper
Format: Klappbroschur
Seitenzahl: 320
ISBN-10: 3492268358
ISBN-13: 978-3-492-26835-6
Preis: 9,99 € 

Kaufen könnt Ihr das Buch gleich hier.

Die Leseprobe findet Ihr hier.

In Texas leben Wolfswandler, und für gewöhnlich bleiben sie unter sich. Doch eines Tages begegnet Conall der umwerfenden Miki, die „nur“ ein Mensch ist. Ausgerechnet sie lehrt den einsamen Wolf das Fürchten. Denn in Miki steckt mehr, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Erst als eine feindliche Meute den beiden auf den Fersen ist, entdeckt Miki, das Conall ihr Herz längst besiegt hat…

Inhalt

Miki muss in wenigen Tagen nach Seattle reisen, um ihren Doktor zu machen. Auf dem Weg dorthin möchte sie ihrer Freundin Sara, die jetzt die Alpha der Magnus-Meute ist, besuchen. Das bedeutet natürlich auch, dass sie auf Conall trifft, der ihr seit dem letzten Treffen der Meute nicht mehr aus dem Kopf geht. Als wäre ihr Gefühlschaos und der bevorstehende Abluss an der Universität nicht schon genug, tauchen weitere Gestaltwandler auf, die Miki nachstellen. Mit den Löwen haben die Wölfe aber ihren Frieden geschlossen, wer ist es also dann? Und kann Miki über ihren Schatten springen oder steht sie weiterhin selbst ihrem Glück im Wege?

Charaktere

Miki ist klein, aber oho! Sie hat das loseste Mundwerk ganz Texas, doch
das macht sie mit ihrer Intelligenz wieder wett. Ändert das jedoch
nichts daran, dass sie sich mit ihren vorlauten Sprüchen immer wieder in
Schwierigkeiten bringt. Wie sich herausstellt, waren es jedoch nicht nur Sprüche, sondern auch Taten. Dem FBI ist sie ein Dorn im Auge, weil sie Hackerfähigkeiten besitzt, die sich so manch ein Agent nur wünschen kann, abgesehen von einigen Erfindungen, sie im Labor ausgetüftelt hat. Nebenbei hat sie ein fotografisches Gedächtnis und scheint alles in allem ein Genie zu sein. Ein Genie, das keine Skrupel hat, sich einer Meute Gestaltwandlern in den Weg zu stellen und besser schießt als manch ein Marine.
Conall ist nach den Alphas der ranghöchste Wolf in der Meute. Dabei ist er nicht mal ein gebürtiger Magnus, sondern ein Víga-Feilan. Die Víga-Feilan stammen von den Wikingern ab und sind für ihre Stärke und Gewalttätigkeit bekannt. Allerdings identifiziert sich Conall und setzt immer eine sehr gutmütige Fassade auf. Auch wenn er ein guter Mensch/Gestaltwandler ist, so ist er sich dennoch darüber im Klaren, „dass er ganz dicht unter seiner Oberfläche einen der gefährlichsten Wölfe, den die nordischen Götter kannten, angekettet hatte“. (S.14, Z.17/18) 
Trotzdem hat er eine süße, tollpatschige Seite und ist unglaublich einfühlsam und liebevoll.

Eigene Meinung

Habe ich beim ersten Band noch von einer leichten Lektüre geredet, die ein Wundermittel gegen die Langeweile darstellt, so muss ich meine Meinung revidieren. Mit Band 2 schafft Aiken den Aufschwung zu einer wahrlich lohnenswerten Reihe, die ein wahrer Fantasy Sammler in seinem Regal stehen haben muss. Natürlich hielt sich die Geschichte auch hier kurz und präzise, aber das macht bei dieser Reihe den Reiz aus. Keine unnützen Szenen,  keine gähnenden Durststrecken.Wieder einmal wird mit viel Humor eine reizende Liebesgeschichte in ein Abenteuer verwandelt und mit ihrem unverwechselbarem Charme wird jede Seite zu einem Vergnügen.
Ein großes Lob geht auch an den Piper Verlag. In der letzten Zeit war ich so von der Covergestaltung vieler Romane enttäuscht, dass ich in diesem Fall sehr positiv überrascht wurde. Die beiden Personen auf dem Cover entsprechen den Charakteren und der Titel ist in der Übersetzung zwar weniger witzig, aber dennoch gelungen. 

Fazit 

G. A. Aikens „Wolf Diaries – Besiegt“ ist wieder einmal ein überzeugendes Lesevergnügen. Verdiente 5 Punkte!

Die Autorin

G. A. Aiken ist die Autorin der erfolgreichen Serien um die Drachen- und
Löwenwandler. Sie lebt an der Westküste der USA. Ihre Zeit verbringt
sie meist mit Schreiben und ihrem Hund. Mit den „Wolf Diaries“ eröffnet
sie nun eine neue heiße Serie zum Thema Gestaltwandler.
Weiteres zur Autorin unter: www.gaaaiken.com

Die Serie

Wolf Diaries Trilogie

  1. Gezähmt / Pack Challenge (Magnus Pack #1)
  2. Besiegt / Go Fetch! (Magnus Pack #2)
  3. Erlegen / Here Kitty, Kitty (Magnus Pack #3)

Originalcover

2 Gedanken zu „[Rezension] Wolf Diaries 02 – Besiegt von G. A. Aiken

  1. 78sunny

    Ja, der Originaltitel ist der Brüller. 🙂
    Das Buch hat mir auch wieder super gefallen, besser noch als der erste Band. Ich bin jetzt schon so neugierig auf den 3. Teil.
    Liebe Grüße
    Sunny

    Antworten
  2. Pingback: [Rezension] Wolf Diaries 01 - Gezähmt von G. A. Aiken - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *