[Rezension] Unearthly 01 – Dunkle Flammen von Cynthia Hand

© rororo Verlag
Autorin: Cynthia Hand
Übersetzerin: Isabell Lorenz
Originaltitel: Unearthly (Unearthly #1)
Dt. Reihentitel: Unearthly
Dt. Titel: Dunkle Flammen
Dt. Erstausgabe: 08/2012
Verlag: rororo
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 432
ISBN-10: 3499256983 
ISBN-13: 978-3-499-25698-1 
Preis: 9,99 €

Leseprobe

Clara gehört zu den Nephilim. Um ein Schutzengel zu werden, gilt es, eine Mission zu erfüllen. Doch das ist schwieriger als erwartet: Ein schwarzer Engel lässt ihre Seele in einen Abgrund stürzen und sie alles hinterfragen. Folgt Clara ihrer Bestimmung oder ihrem Herzen?


Inhalt

Clara ist ein Engelblut, besser bekannt als Nephilim. Als solche verfügt sie nicht nur über besondere Gabe, sondern hat auch eine Aufgabe im Leben. Über Visionen wird sie darauf vorbereitet und wenn es soweit ist, wäre es besser, wenn sie diese erfüllt. Bei ihr scheint es darauf hinauszulaufen, dass sie einen Jungen vor einem Waldbrand retten soll. Um dies zu tun, zieht sie mit ihrer Familie nach Jackson Hole, wo sie entdeckt, dass besagter Junge der Schulschwarm schlechthin ist. Auch Clara verfällt schnell seinem Charme, aber da ist auch noch Tucker, der ihr Herz zum Schlagen bringt…

Die Protagonistin

Clara ist eine blonde Schönheit – groß mit unbändigem Haar und großen blaugrauen Augen. Als Engelblut fällt ihr alles leichter, sie spricht jede Sprache der Welt und natürlich kann sie fliegen – jedenfalls in der Theorie. Sie ist clever, witzig und schlagfertig. Der Druck, ihre Aufgabe zu bestehen, lastet schwer auf ihr und dass ihre Mutter so gut wie nie über Engel spricht, macht ihre Frustration nur größer. Nebenbei kann sie ihren eigenen Gefühlen nicht mehr trauen.

Meine Meinung

Unearthly 01 – Dunkle Flammen“ von Cynthia Hand ist eine etwas andere Engelsgeschichte, die richtig Spaß macht.
Der Schreibstil ist locker, fließend und bildhaft. Die Sprache ist modern und humorvoll. Erzählt wird das Ganze aus Sicht der Protagonistin Clara.
Die Charaktere sind sympathisch und gut gelungen. Sie haben Ecken und Kanten, genug Raum, um sich zu entfalten und vor allem auch andere Facetten zu zeigen. Hier gefällt mir besonders, dass jeder seinen ganz eigenen Charme hat und es sich nicht nur auf zwei Figuren beschränkt.
Die Geschichte zeigt mal eine neue Seite dieser himmlischen Thematik. Für mich bedeuten Engel auch immer eine gewisse Überwindung – ich lese wohl lieber was über die „Bösen“ -, aber in diesem Fall wurde ich doch sehr positiv überrascht. Vor allem als ich gelesen habe, dass es sich wieder um eine Dreiecksgeschichte handelt – das hätte mich ja fast davon abgebracht, diesen Roman überhaupt anzufangen.
Seit Twilight gibt es „Dreiecksgeschichten“ wie Sand am Meer – und es nervt. Auch diese hier zehrt gelegentlich an meinen Nerven, aber irgendwie hat Hand es geschafft, es besser zu machen als die ganzen Nacheiferer.
Die Aufgabe als übergeordnetes Ziel gibt dem Ganzen eine Richtung. Es dreht sich mal nicht klassischerweise um den Kampf Gut gegen Böse, sondern Clara muss den Sinn ihres Lebens herausfinden. Dass das nicht leicht ist, ist nicht groß verwunderlich.
Das Zusammenspiel von gelungenen Charakteren, einer interessanten Story, jugendlichem Charme und gut platziertem Humor machen diesen Roman zu einem fantastischen Lesevergnügen. Dabei ist er aber nicht nur oberflächlich, sondern regt auch zum Nachdenken an.

Fazit

Cynthia Hands „Unearthly 01 – Dunkle Flammen“ zeigt die Nephilim mal von einer anderen Seite. Mit jugendlichen Charme und einer ordentlichen Prise Humor lädt dieser Roman zum Lesen ein. Selbst die altbekannte Dreiecksbeziehung wirkt nicht ganz so abgedroschen und vor allem regt dieses Jugendbuch doch auch zum Nachdenken an. Eine ordentliche Leistung, die ich gerne weiterempfehle – 4/5 Bücher!

Buchtrailer

Die Autorin

© John Struloeff
Cynthia Hand unterrichtet Kreatives Schreiben an der Pepperdine University in Los Angeles. Sie lebt mit Mann und Sohn in Südkalifornien. Besuchen Sie die Autorin online unter: www.cynthiahand.blogspot.com

Verfilmung – ja oder nein?

Laut eigener Aussage arbeitet die Autorin derzeit mit einem Drehbuchautor zusammen, um eine TV-Serie zu entwickeln. Sie sagt allerdings auch, dass es bis dahin noch ein langer Weg ist.
Nachlesen könnt Ihr das hier: *klick*

Die Reihe

Unearthly-Trilogie

  1. Dunkle Flammen / Unearthly (Unearthly #1)
  2. Heiliges Feuer / Hallowed (Unearthly #2)
  3. ??? Lost Scene From Hallowed (Unearthly #2.1)
  4. ??? Radiant (Unearthly #2.5)
  5. Himmelsbrand / Boundless (Unearthly #3)

Prefer it in English?

Originalcover

Ein Gedanke zu „[Rezension] Unearthly 01 – Dunkle Flammen von Cynthia Hand

  1. Pingback: [Rezension] Unearthly 03 - Himmelsbrand von Cynthia Hand - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *