[Rezension] …und der Preis ist Dein Leben 01 – Mächtiger als der Tod von C. M. Singer

© AAVAA Verlag

Autorin: C. M. Singer
Dt. Reihentitel: …und der Preis ist Dein Leben
Dt. Titel: Mächtiger als der Tod
Dt. Erstausgabe: 01/2012
Verlag: AAVAA
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 317
ISBN-10: 3845900202
ISBN-13: 978-3-845-90020-9
Preis: 11,95 €

Kaufen könnt Ihr das Buch gleich hier.

Kann es für Liebe über den Tod hinaus Hoffnung geben? Elizabeth ist
fassungslos. Daniel, der Polizist, den sie während ihrer Recherche über
eine mysteriöse Mordserie kennengelernt hat, wurde vor ihren Augen
getötet. Doch schon bald stellt sie fest, dass Daniel als Geist in
dieser Welt gestrandet ist und allein von ihr wahrgenommen werden kann.
Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den Mördern und müssen
dabei erkennen, dass nichts so ist wie es auf den ersten Blick
erscheint. Nur eine Sache beschäftigt Elizabeth fast noch mehr: Hat das
Schicksal den beiden tatsächlich eine zweite Chance gewährt? Oder ist es
nichts weiter als ein kurzer Aufschub des Unvermeidlichen?

Inhalt

Elizabeth arbeitet als Journalistin für den London Star. Für
einen Artikel soll sie die Eltern eines verstorbenen Jugendlichen interviewen.
Es wundert nicht, dass diese nicht gerade begeistert davon sind, doch erst die
beiden Detectives schicken Elizabeth endgültig weg. Um ihren Job nicht zu
verlieren, hängt sie sich an die Spur von Detective Daniel Mason, der just an
diesem Abend mit seiner Band einen Auftritt hat. Im Club wird aus rein
beruflichem Interesse schnell mehr und aus einem Interview ein Date. Spät in
der Nacht machen sich die beiden glücklich auf dem Heimweg – doch dann passiert
es. Sie werden überfallen und Daniel verblutet in Elizabeth Armen. Es ist
einfach zu viel für sie, sie hatten ja nicht mal eine echte Chance, ihre zarte
Liebe zu vertiefen. Aber dann passiert das Unmögliche: Daniel taucht mitten in
ihrem Wohnzimmer auf…

Charaktere

Elizabeth Parker hat in ihrer Heimatstadt Oxford
Journalismus studiert und auch dort ihre Karriere begonnen. Sie war ein
sogenannter großer Fisch in einem kleinen Teich, aber Elizabeth wollte mehr. Voller
Träume und Hoffnungen zieht sie in die große Stadt, wo ihr schnell klar wird,
dass sie nur eine von vielen ist. Um nicht ganz unter zu gehen, nimmt sie eine
Stelle bei einem Klatschblatt an, bei dem man ihr auch noch die letzte Illusion
raubt. So wird sie gezwungen, sich wie ein Aasgeier auf eine Story zu stürzen,
bei der sie die Angehörigen eines eben verstorbenen Teenagers behelligen muss.
Auf die Ablehnung der Detectives reagiert sie mit Trotz und legt viel Ehrgeiz
und Engagement an den Tag als sie mit ihrem letzten Geld den Abend im Club
finanziert, um Daniel doch noch zu interviewen.
Nachdem Schlag auf Schlag viele schlimme und / oder
schockierende Ereignisse auf sie einstürmen, beweist sie Stärke und Kompetenz,
die nötige Ruhe aufzubringen, um solche zu meistern.
Im Job ist sie effizient und talentiert, in der Lieber einfühlsam und aufpferungsvoll. Sie ist humorvoll und stets darin bemüht, Daniel eine Freude zu machen.
Daniel Mason ist ein engagierter Detective bei der Metropolitan Police und nebenbei ein passionierter Musiker. Er lebt für seine Musik und seinen Job und bei beidem blüht er förmlich auf. Ebenso wie sein Kollege und bester Freund, Tony, geht es ihm dabei nicht ums Geld, sonder darum, anderen Menschen zu helfen. So engagieren sie sich bei Projekten, die jugendlichen Straftätern dabei helfen, sich zu resozialisieren, und helfen dabei, die zu Unrecht Verurteilten zu entlasten. 
Danny ist leidenschaftlich, hingebungsvoll und voller Zuversicht. Mit Elizabeth an seiner Seite trägt er einen Optimismus und, aller Erwartungen zum Trotz, eine Lebenslust zu Tage, die ihn buchstäblich leuchten lässt. Er ist humorvoll und immer für einen Spaß zu haben, dabei auch noch charmant und sexy.

Eigene Meinung

C. M. Singer lässt den Leser in ihrer Trilogie eine Liebe der besonderen Art erleben. In Zeiten des Vampirismus und der Lykanthropie lässt sie ein beinahe vergessenes Wesen auferstehen, den Geist. In der Regel verbindet man die Geisterwelt mit alten Schauergeschichten, Ghost Busters, meinetwegen noch Caspar, das kleine Gespenst, aber doch selten mit einer Liebesgeschichte dieser Art. Denn in diesem Szenario geht es nicht um eine lebenslange Liebe, bei dem man den Geist des verstorbenen Geliebten kurz vor seinem eigenen Tod sieht oder einem Geist, der erlöst werden muss, um wieder mit seiner Liebsten vereint zu werden. Nein, in diesem Fall verliebt sich die Menschenfrau in einen Geist. Einem Geist, der alles andere will, als erlöst zu werden.
Die Beziehung von Elizabeth und Danny beginnt gleichwohl tragisch, als auch schicksalhaft. Kurz vor dem ersten Kuss wird Danny ermordet und stirbt in Liz‘ Armen. Glücklicherweise kommt es zu einer Verkettung magischer Begebenheiten, die es den beiden ermöglicht, wieder vereint zu sein – allerdings mit einer scheinbar unüberwindbaren Barriere. Diese Barriere – das Unvorstellbare – machen hierbei zunächst den Mammutanteil an Spannung aus. Erstaunlicherweise schafft Singer es, dass dieser Beziehung eine Normalität innewohnt, die so manch einer „normalen“ Relation entbehrt.
Der erste Band plätschert dahin und die Details spielen hier die Musik. Denn im Gegensatz zu einem klassischen Fantasyroman muss man hier schon aufpassen, damit man den Hauch Magie, der die Geschichte umgibt, nicht verpasst. Überwiegend nimmt die Geschichte nämlich kriminalistische Züge an, weil sich zunächst nur Elizabeth und Tony, später noch der Ein- oder Andere mehr, damit beschäftigen, den Mord von Danny aufzuklären. Doch Fantasyfans müssen sich jetzt keine Sorgen machen, sogar mich als erklärte Gegnerin von Kriminalromanen bin vollkommen überzeugt. Auch wenn die Aufklärung des Falls eine zentrale Rolle spielt, erscheint es im ersten Band gleichzeitig ziemlich nebensächlich, weil die Protagonisten nicht nur alltägliche Hürden einer Liebesbeziehung meistern, sondern auch noch magische Probleme bewältigen müssen. 
Mit viel Humor, amüsanten Überspitzungen und gut drapierten Klischees wird die Geschichte zu einem ganz besonderen Erlebenis. Sie ist aus Elizabeth‘ Sicht in der dritten Person geschrieben. Der Schreibstil ist klar strukturiert, flüssig und bildhaft. Der Roman liest sich quasi von selbst und für mich persönlich war es unfassbar schön, dass die Protagonistin brünett war. Heutzutage ist das ja wirklich eine Rarität!
Für alle zukünftigen Leser gilt zu erwähnen, dass die drei Bände fließend ineinander übergehen, also muss man definitiv bei Band 1 anfangen und mit 3 aufhören – nur für’s Protokoll.
Die Cover sind aufeinander abgestimmt.  Es ist jeweils ein Teil Londons, der thematisch eine Rolle spielt, vor dem Hintergrund des Himmels im Abendrot zu sehen. Schemenhaft ist auch ein Paar zu erkennen, was überaus passend bei einer Liebesgeschichte mit einem Geist ist.
Die Charaktere sind liebevoll gestaltet, haben ordentlich Tiefgang, sind charismatisch, vielfältig und vor allem glaubhaft. Sie alle haben irgendeine Besonderheit, die sie ausmacht und man lernt sie lieben oder auch hassen. Ganz allgemein ist nicht nur der Roman emotional, der Leser wird direkt mitgerissen.

Fazit

C. M. Singers „…und der Preis ist Dein Leben – Mächtiger als der Tod“ vereint fantastische, kriminalistische und romantische Züge in einer wundervollen Trilogie, die zum Träumen und Nachdenken anregt. Es ist für jeden etwas dabei und fängt man einmal anzulesen, kann man gar nicht mehr aufhören. Klare Leseempfehlung und erhält somit verdiente 5/5 Büchern.

Die Autorin


C. M. Singer wurde 1974 in München geboren und ist als Marketing Managerin in der IT-Branche tätig. Neben dem Schreiben und Lese liebt sie es zu reisen und ist ständig auf der Suche nach neuen kulinarischen Entdeckungen.
Seit ihrer Jugend begeistert sie sich für Paranormales und Okkultes. Dieses besondere Interesse lieferte die Inspiration zu spannenden Geschichten voller Romantik und Abenteuer, in denen sich übernatürliche Elemente wie selbstverständlich mit der uns bekannten Realität verweben.
Homepage: www.cmsinger.de
Facebook-Autorenprofil: facebook.com/AutorCMSinger 

Die Reihe

…und der Preis ist Dein Leben Trilogie
  1. Mächtiger als der Tod / Love ist stronger than death (Ghostbound #1)
  2. Ruf der anderen Seite / ??? (Ghostbound #2)
  3. Dunkle Bestimmung / ??? (Ghostbound #3)

Mein Dank geht an…

die Autorin C. M. Singer für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *