[Rezension] Smaragdgrün von Kerstin Gier

© Arena Verlag

Autorin: Kerstin Gier
Dt. Reihentitel: Liebe geht durch alle Zeiten
Dt. Titel: Smaragdgrün
Dt. Erstausgabe: 12/2010
Verlag: Arena
Format: Hardcover
Seitenzahl: 482
ISBN-10: 3401063480
ISBN-13: 978-3-401-06348-5
Preis: 18,95 €

Kaufen könnt Ihr das Buch gleich hier.

Die Leseprobe findet Ihr hier.

Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine
Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint
Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge
Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys
Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt
eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte
und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über
allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann

Inhalt

Gwendolyn ist zutiefst verletzt und verunsichtert und gibt sich deshalb Mühe, Gideon aus dem Weg zu gehen. Leider ist das bei dem streng auferlegten Zeitplan nicht so leicht. Immerhin kann sie mit Hilfe ihres Großvaters einigen Lösungen näher kommen. Doch dann kommt der große Ball, an dem sich alles ändert – doch hat das seinen Preis..

Eigene Meinung

Das große Finale der Edelsteintrilogie hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Nach und nach werden einige Ungereimtheiten geklärt und es gibt mehr Überraschungen als man sich vorstellen kann.
Auch dieses Mal wird der Roman mit der Geschichte um Lucy und Paul eingerahmt, die gerade in diesem Band eine überaus wichtige Rolle spielen. All die kleinen Puzzleteile fügen sich nahtlos ineinander und ein wahres Geflecht von ineinander verwobenen Handlungssträngen wird offenbar.
Endlich verstehe ich auch, warum alle so für Gideon schwärmen. Dieses Mal ist er ein wahrer Held und jeder kitschig veranlagte Romantiker kommt auf seine Kosten.
Die Liebe zum Detail und die Komplexität dieser Jugendbuch-Reihe sind wahrhaft bewundernswert. Kerstin Gier beweist, dass es auch einem Roman, der mit Liebe und Homor gespickt und der Jugend angemessen ist, nicht an Intelligenz mangeln muss.

Fazit

Smaragdgrün von Kerstin Gier ist das fulminante Finale einer meisterhaften Trilogie, die ein Muss für jeden fantasievollen Leser ist.

Die Autorin

Kerstin Gier wurde 1966 geboren. Bereits als Kind reifte in ihr der
Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Nach dem Abitur folgte eine Zeit mit
verschiedenen Universitätbesuchen. Zunächst studierte sie Germanistik,
Musikwissenschaften und Anglistik, wechselte dann zu Betriebspädagogik
und Kommunikationspsychologie, worin sie ihr Diplom erwarb. Als mehr
oder wenige arbeitslose Diplompädagogin begann sie dann 1995 mit dem
Schreiben.

Die Reihe

Liebe geht durch alle Zeiten / Edelstein Trilogie
  1. Rubinrot
  2. Saphirblau
  3. Smaragdgrün

Weitere Cover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *