1552764_10201208857372563_1675592057_png

[Rezension] Selection von Kiera Cass

Autorin: Kiera Cass
Übersetzerin: Angela Stein
Dt. Reihentitel: Selection
Dt. Titel: Selection
Band: 1/5
Dt. Erstausgabe: 11.02.2013
Verlag: Sauerländer
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Format: Hardcover
Seitenzahl: 368
ISBN-10: 3737361886
ISBN-13: 978-3737361880
Preis: 16,99 €


35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Inhalt

America Singer lebt in einem Kastensystem, das keinen Platz für Liebe oder Träume lässt. Ihre ganze Familie besteht aus Künstler, doch ihre große Liebe ist ein Arbeiter – und somit eine Kaste unter ihr. America interessiert das nicht. Sie würde für Aspen sogar absteigen, aber er kann nicht mit dem Gedanken leben, eine Bürde für seine Frau zu sein. Als dann also der Tag kommt, an dem die Bewerbungsphase für das Casting zur nächsten Königin beginnt, zwingt er America dazu, sich ebenfalls zu bewerben. Widerwillig stimmt sie zu, aber nur weil sie sicher ist, dass sie niemals ausgewählt wird. Doch dann wird ihr Name aufgerufen und Ihr Leben ändert sich grundlegend…

Meine Meinung

Selection“ von Kiera Cass ist ein toller Reihenauftakt, der mir unglaublich gut gefallen hat.
Der Schreibstil ist relativ locker gehalten und liest sich sehr flüssig. Die Beschreibungen versetzen den Leser direkt nach Illeá und kreieren eine tolle Atmosphäre, die mich gefangen genommen hat. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive erzählt.
Die Charaktere haben mir allesamt gut gefallen, auch wenn man nur von einer begrenzten Anzahl tiefere Einblicke erhält.
America Singer ist mir durchweg positiv in Erinnerung geblieben. Sie ist bodenständig, bescheiden und ehrlich. Den ganzen Roman über bleibt sie sich selbst treu und handelt stets im Interesse ihrer Familie. Im Gegensatz zu den anderen Bewerberinnen hat sie keinerlei Interesse an der Krone und scheut sich auch nicht davor, das dem Prinzen gegenüber zu äußern. Sie kann ja nicht ahnen, dass Maxon ausgerechnet ihr Widerwillen Gefallen gefällt und noch weniger, dass sie das Palastleben gar nicht so abscheulich findet…
Maxon ist so ganz anders als erwartet. Tatsächlich hatte ich ganz ähnliche Erwartungen wie America. Der Prinz, die Nummer 1 des Landes, kann doch eigentlich nur ein arroganter, machtgeiler Snob sein, der denkt, dass er alles kriegt, was er will, oder? Tja, wer das erwartet, wird wohl genauso überrascht sein wie ich. Maxon tritt als ein wohlerzogener, gediegener und etwas naiver junger Mann auf. Auf eine Art ist er so wohlbehütet aufgewachsen, dass er noch viele Erfahrungen im Leben machen muss. Doch auf der anderen Seite hat er schon Opfer bringen müssen und Gefahren erlebt, die das Volk nicht mal ansatzweise erahnt.
Aspen ist ein netter, fleißiger Mann, der in jungen Jahren schon zu viel Verantwortung tragen muss. Sein Leben besteht aus Arbeit und der Suche danach. Er würde alles dafür tun, seiner Familie und auch America ein besseres Leben zu ermöglichen. Trotz allem hat er sich noch so viel Stolz bewahrt, dass er keine Almosen annehmen will, nicht einmal von seiner Freundin. Was letztlich so weit geht, dass er sie von sich stößt, um ihr Leben nicht zu ruinieren.
Auf eine gewisse Art und Weise hält die Geschichte genau das, was sie verspricht: Bachelor meets Dystopie. Allerdings ist die negative Konnotation, die dieser Vergleich mit sich bringt, keinesfalls angebracht. Cass verbindet auf angenehm unterhaltsame Weise märchenhafte Romantik mit einer düsteren Zukunftsvision. Es bedarf keiner Masse an actionreichen Szenen, um eine Spannung zu erzeugen, die den Leser bei der Stange hält.
Im romantischen Bereich kriegt man eine klassische Dreiecksgeschichte geboten – zumindest wird darauf hingearbeitet. Was in diesem Szenario erstaunlich interessant ist, weil Cass das Ganze sehr glaubhaft darstellt. Allerdings will ich echt nicht an Americas Stelle sein – ich hätte keine Ahnung, für wen ich mich entscheiden soll.
Das Cover ist ein echter Hingucker und passt auch perfekt zur Geschichte. Ein Rock aus Federn wäre zwar nicht meins, aber es ist zumindest mal was anderes.

Fazit

Kiera Cass‘ „Selection“ ist ein toller Trilogie Auftakt, der mich komplett begeistern konnte. Die Geschichte bietet tolle Unterhaltung, große Gefühle und ein interessantes Zukunftsszenario. Sympathische Charaktere und eine nachvollziehbare Dreiecksgeschichte konnte mich von sich überzeugen. Eine gewisse Vorhersehbarkeit kann ich zwar nicht abstreiten, aber das wird mit genügend Überraschungen wieder ausgeglichen. 5/5 Bücher!

Die Autorin

Kiera Cass wurde in South Carolina, USA, geboren, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia, USA. 2009 veröffentlichte sie ihren ersten Jugendroman. Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen. Mit ihren ›Selection‹-Romanen hat sie es weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft.

Die Verfilmung

Man hat bereits versucht, eine TV-Serie aus der erfolgreichen Buchreihe zu machen, diese hat es aber nicht über die Pilotfolge hinaus geschafft. Trotzdem ist das Projekt noch nicht abgeschrieben. Derzeit arbeitet man wohl an einem Film.

Die Reihe

Selection Reihe

  1. Selection Storys – Herz oder Krone / The Queen (The Selection #0.4) (erscheint im Oktober 2015)
  2. Selection Storys – Liebe oder Pflicht / The Prince (The Selection #0.5)
  3. Selection / The Selection (The Selection #1)
  4. Die Elite / The Elite (The Selection #2)
  5. Selection Storys – Liebe oder Pflicht / The Guard (The Selection #2.5)
  6. Selection Storys – Herz oder Krone / The Favorite (The Selection #2.6) (erscheint im Oktober 2015)
  7. Der Erwählte / The One (The Selection #3)
  8. Die Kronprinzessin / The Heir (The Selection #4)
  9. ??? / ??? (The Selection #5) (Exp. Pub. 2016)

Prefer it in English?

Originalcover

6 Gedanken zu „[Rezension] Selection von Kiera Cass

  1. Jasi Ich

    Eine wirklich schöne Rezension! 🙂
    Ich stimme dir auf jeden Fall zu – ein wundervolles Buch, deren Fortsetzung ich bald lesen muss.

    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    Antworten
  2. buchverliebt

    Oh, dann solltest du unbedingt, direkt mal, zeitnah – am besten schon gestern – weiter lesen. 😛 Ich habe Band 1 ebenso verschlungen wie Band 2, wobei Band 2 einen etwas anderen schwerpunkt führt, aber nicht weniger überraschend und einfallsreich, spannend und mitreißend ist. Ich bin auf jeden Fall schon echt gespannt auf Band 3 und auf die im Herbst erscheinenden Kurzgeschichten ♥

    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  3. Carly Gencer

    Hallöchen 🙂
    Sehr schön hast du es hier!
    Und eine tolle Rezension 🙂 Ich hatte ja meine Probleme mit America, sie war mir einfach unsympathisch :-/

    Liebe Grüße

    Antworten
  4. Katja Wolke

    Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und fand es wirklich klasse. Irgendwie so schön leicht, aber auch fesselnd und spannend. Bin schon ganz gespannt auf den zweiten Teil, der schon auf meinem SUB liegt^^

    Liebe Grüße, Katja 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *