Kuss-der-Wölfin-Die-Ankunft-neues-Cover

[Rezension] Kuss der Wölfin 01 – Die Ankunft von Katja Piel

Autorin: Katja Piel
Dt. Reihentitel: Kuss der Wölfin
Dt. Titel: Die Ankunft
Dt. Erstausgabe: 05/2013
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 262
ISBN-10: 1477698779
ISBN:13: 978-1477698778
Preis: 8,99 €

Kaufen könnt Ihr das Buch gleich hier.

Mein Name ist Anna Stubbe. Ich bin 422 Jahre alt und eine
Gestaltwandlerin. Werwolf, würdest Du vielleicht denken, wenn Du um
meine wahre Natur wüsstest, aber Werwölfe sind anders, und ich hoffe für
Dich, dass Du nie einen treffen wirst.
Ich will Dir meine
Geschichte erzählen, vom Sommer 2012 an, als ich Samuel kennenlernte.
Und auch aus den Jahren zuvor will ich Dir erzählen, damit Du begreifst:
Ich bin kein Monster. 

Inhalt

Anna
Stubbe ist eine Gestaltwandlerin, die seit mehreren 100 Jahren lebt. Ihre etwa
40. Identität tritt sie nun in Frankfurt an, wo sie das erste Mal wieder ihren
Geburtsnamen annimmt. Schnell stellt sich heraus, dass das ein großer Fehler
war, denn nur kurze Zeit später wird sie von einem Feind ihrer Vergangenheit
bedroht. Und das gerade jetzt, wo sie das erste Mal etwas gefunden hat, das sie
eine Identität binden könnte…

Eigene
Meinung

Katja
Piels
Kuss der Wölfin – Die Ankunft“ ist der Auftakt zu einer erotischen
Fantasy-Trilogie, die die perfekte Lektüre für Zwischendurch darstellt.
Der
Schreibstil ist sehr modern, prägnant, kurz gehalten und flüssig zu lesen. Die
Geschichte ist in zwei Handlungsstränge geteilt und wird von einem auktorialen
Erzähler wiedergegeben. Der eine Handlungsstrang spielt bei Bedburg in den
Jahren 1589 bis 1606 und der andere in Frankfurt im Jahr 2012.
Die
Charaktere sind recht flach gehalten, wobei das bei der Kürze des Romanes gar
nicht weiter schlimm ist. Die verschiedenen Figuren definieren sich durch ihre
Handlungen, was bei diesem wahrhaft aktiven Roman nicht verwunderlich ist.
Gerade der Handlungsstrang der Vergangenheit gibt uns tiefe Einblicke in die
Wesen der Gestaltwandler und Werwölfe.
Wie
bereits angedeutet, bleibt kaum Raum für innere Monologe, da immer wieder etwas
Neues passiert. Dabei spielt Sex eine große Rolle, wobei dieser einfach
dazugehört  und so tatsächlich weniger
dominant ist als bei einem reinen Erotikroman, obwohl es fast in jedem Kapitel
eine Sexszene gibt.
Die Idee, den Unterschied zwischen Werwölfen und Gestaltwandlern einer Gratwanderung zwischen Gut und Böse gleich kommen zu lassen, hat mir gut gefallen, wobei es auf den ersten Blick doch recht hart erscheint, dass einmal begangene Fehler nicht mehr wieder gut zu machen sind. 
Im Laufe der Geschichte häufen sich viele Fragen an, die gerade so weit zufriedengestellt werden, dass man zwar einigermaßen beruhigt, aber dennoch überaus neugierig auf die Folgebände ist. Natürlich tut auch das abrupte Ende und der tolle Stil der Autorin sein Übriges.
Allerdings darf ich nicht vergessen, zu erwähnen, dass dieses Buch eindeutig nur für Erwachsene ist. Das liegt noch weniger an den Sexszenen an sich als ander direkten Art der Autorin, die auch nicht davor zurückschreckt, Blut fließen zu lassen oder durch kalte Gleichgültigkeit zu schockieren. Letztere erzeugt bei dem „vergangenen“ Handlungsstrang eine brutale Authenzität.
Sowohl das neue als auch das alte Cover haben ihre ihre Vorteile. Das Erste passt besser zur Geschichte, das Zweite ist dafür moderner und auch hübscher anzusehen. Mir gefallen beide irgendwie.

Fazit

Katja Piels „Kuss der Wölfin“ ist eine rasante, turbulente Geschichte, die schnell gelesen und an keiner Stelle langweilig ist. Sympathische, etwas flache Charaktere, eine spannende Idee und brutale Authenzität machen diesen Roman zu einem Pageturner. Eine klare Empfehlung für jeden Erwachsenen (!), der etwas für Gestaltwandler und Werwölfe übrig hat und auch nicht vor vielem Sexszenen zurückschreckt! Sehr gute 4/5 Bücher! 

Die Autorin

Katja Piel wurde 1972 in Kelkheim geboren und lebt heute mit Mann und Kind in Rodgau.
Mit ihrer eBook-Serie „The Hunter“ ist sie im Mystery-Thriller-Genre erfolgreich.
„Kuss der Wölfin“ ist ihr erster Fantasy-Roman.

Die Reihe

Kuss der Wölfin Reihe

  1. Die Ankunft
  2. Der schwarze Tod (Spin Off)
  3. Die Suche
  4. Die Begegnung 

Weitere Cover

Ein Gedanke zu „[Rezension] Kuss der Wölfin 01 – Die Ankunft von Katja Piel

  1. Pingback: Secrets zur Kuss der Wölfin Reihe von Katja Piel - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *