Herzblut-01-Gegen-alle-Regeln

[Rezension] Herzblut 01 – Gegen alle Regeln von Melissa Darnell

© Darkiss Verlag

Autorin: Melissa Darnell
Originaltitel: Crave (The Clann #1)
Dt. Reihentitel: Herzblut
Dt. Titel: Gegen alle Regeln
Dt. Erstausgabe: 03/2013
Verlag: Darkiss
Format: Klappbroschur
Seitenzahl: 396
ISBN-10: 3862785130
ISBN-13: 978-3862785131
Preis: 12,99 €

Die Leseprobe findet Ihr hier.

Wenn zwei Herzen in deiner Brust schlagen und du für deinen Freund zur größten Gefahr werden kannst was würdest du tun?

Als
Kinder waren sie wie Seelenverwandte. Doch auf der Jacksonville High
leben sie wie in zwei Welten. Denn Tristan gehört zur elitären
Clann-Clique. Und es vergeht kein Schultag, an dem Savannah den Hass der
anderen Clanns nicht zu spüren bekommt Dennoch fühlt sie sich immer
noch die besondere Verbindung zu Tristan.
Als plötzlich dunkle Kräfte
in Savannah erwachen, offenbart ihr Vater ihr ein erschütterndes
Blutsgeheimnis. Jetzt weiß sie, warum die Clanns sie ablehnen und warum
sie Tristan nicht lieben darf: Sie alle haben eine magische Gabe, aber
Savannah ist anders und kann für Tristan zur tödlichen Gefahr werden!
Und trotzdem siegt Savannahs Sehnsucht, als Tristan sich heimlich mit
ihr treffen will…

Inhalt

Früher waren die Clann-Kinder Savannahs beste Freunde – heute wird sie von ihnen nur noch gemobbt. Nach all den Jahren würde es sie ja fast schon kalt lassen, wäre da nicht Tristan, in den sie schon von Klein auf verliebt ist. Was sie nicht weiß, ist dass Tristan ebenso starke Gefühle für sie hat, ihm der Umgang mit ihr allerdings strengstens verboten wurde. Erst nach einer schweren Erkältung wird Savannah klar, was der Grund für all das ist: sie ist halb Hexe, halb Vampir und steht somit genau zwischen den verfeindeten Gruppen. Sie ist einzigartig und ihre langsam erwachenden Kräfte unvorhersehbar – und sollte eine Seite das Gefühl haben, dass sie sich für eine Gruppe entscheidet, kann das einen erneuten Krieg auslösen. Das schlimmste daran ist aber, dass ihre vampirische Seite Tristan das Leben kosten könnte…

Charaktere

Savannah ist eine gute Seele, die keiner Fliege was zuleide tun würde. Auch wenn es sie innerlich kaputt macht, dass der Junge, den sie liebt, und die Mädchen, die einst ihre Freundinnen waren, sie fertig machen, lässt sie sich davon nichts anmerken und versucht, die Situation so zu akzeptieren. Ihre Freundinnen sind ihr dabei eine große Stütze, allen voran Anne, die das genaue Gegenteil von Savannah ist und gerne auch mal ihre Schlachten für sie schlägt. Ihre Familie zwingt ihr strenge Regeln auf, die sie erst so richtig versteht, nachdem man ihr offenbart hat, dass sie kein Mensch ist. Gleichzeitig fällt es ihr nun auch umso schwerer, diese zu erfüllen. Weil ihre Eltern einen Fehler gemacht haben, wird sie von allen gemieden und soll ihre Gaben ungenutzt verkümmern lassen. Mal ganz abgesehen davon, dass sie für ihre große Liebe eine Gefahr darstellen soll. Unwillkürlich muss sie sich fragen, ob das wirklich fair ist und ob es nicht langsam Zeit wird, mal ein paar Regeln zu brechen…

Tristan ist auf den ersten Blick der Inbegriff des Highschool-Starlets. Er sieht gut aus, kommt aus DER Familie, spielt Football und ist der absolute Mädchenschwarm. Niemand würde daran zweifeln, dass er eines Tages in die Fußstapfen seines Vaters tritt…doch falsch gedacht! Tristan will im Grunde nichts mit der Hexerei des Clanns zu tun haben. Für ihn ist seine starke Macht nur eine Bürde, muss er sich doch ständig darauf konzentrieren, nichts in die Luft zu jagen und darf vor allem nicht die Football Karriere ausleben, die er anstrebt. Dass er den Kontakt zu Savannah abbrechen musste, hat er nie verstanden und seinen Wunsch, dem Clann auszutreten, im Grunde nur bestärkt. Doch erst nachdem er sich seiner Gabe angenommen zu Savannah wieder Kontakt aufgenommen hat, findet er den Mut, um seiner Familie die Stirn zu bieten…

Eigene Meinung

Herzblut – Gegen alle Regeln“ von Melissa Darnell ist ein schöner Reihenauftakt, der definitiv noch ausbaufähig ist.

Der Schreibstil ist typisch Jugendbuch – schnell und flüssig gelesen, bildhaft und die Fantasie anregend. Die Geschichte wird abwechselnd aus  der Sicht von Savannah und Tristan aus der Ich-Perspektive erzählt.

Die Charaktere sind wirklich sehr sympathisch und es fiel mir leicht, mich in die beiden Protagonisten hinein zu versetzen. Savannah ist so stark, obwohl sie mit einer schlechten Nachricht nach der anderen konfrontiert wird, dabei noch selbstlos und sich selbst nicht bewusst, wie hübsch sie ist. Zusammengefasst ist sie einfach perfekt – zu perfekt! Rein vom Unterhaltungswert ist sie eine gute Figur, aber kritisch betrachtet, hätten ihr ein paar kleine Macken schon gut getan. Wobei man sagen muss, dass ihre spätere Heimlichtuerei nicht gerade für sie spricht und das ja im Grunde ein Fehler in ihrer ansonsten perfekten Persönlichkeit ist. Dennoch hätte sie mal lieber weniger verständnisvoll und dafür offener sein sollen. Auch Tristan fällt unter die Kategorie „zu perfekt“, aber er war dabei wesentlich emotionaler und authentischer. Er ist zwar zu gut, um wahr zu sein, aber dabei noch irgendwie typisch Mann. Außerdem hat er Savannah jahrelang gekonnt ignoriert und auch leicht gemobbt, wodurch er sich meine Sympathie erst erkämpfen musste. Er ist zumindest auch nicht immer perfekt.

Die Liebesgeschichte ist klassisch Romeo und Julia im Fantasybereich, wobei es die Tendenz zu einem Highschool-Teeniedrama hat. Mir hat aber sehr gut gefallen, dass sich die Beziehung langsam entwickelt und auch, dass Savannah zwischenzeitlich sogar jemand anderen datet. Das Beste daran war aber, dass es so optimistisch altersgemäß war und Sex keine Rolle spielte.

Die Geschichte selbst macht Spaß und ist einfach und schnell gelesen. Zugegeben, sie dümpelt lange Zeit vor sich hin und es passiert nicht wirklich viel, aber irgendwie hat mich das durch diese süße, jugendliche Art gar nicht gestört. Zum Ende hin wird es auch etwas spannend, aber selbst da wird dem Leser nicht unbedingt der Atem geraubt. Mir persönlich hat die Geschichte aber einfach Spaß gemacht und ich lese auch gerne mal etwas Ruhigeres. Dennoch hoffe ich, dass man in den Folgebänden mehr über den Konflikt zwischen Hexen und Vampiren erfährt und dass der Fantasyteil im Allgemeinen mehr zur Geltung kommt.

Die Gestaltung gefällt mir oberflächlich sehr gut, aber wenn ich mir das Cover genauer ansehe, stört mich etwas. Ich kann nur nicht definieren, was genau. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich noch nicht ganz verstehe, was das Motiv mit dem Inhalt zu tun hat. Die einzig mögliche Interpretation wäre, dass Savannah ganz alleine dasteht. Der Titel passt dafür sehr gut, obwohl es das englische „Crave“ noch besser trifft.

Fazit

Melissa Darnells „Herzblut – Gegen alle Regeln“ ist ein unterhaltsamer, aber ausbaufähiger Reihenauftakt. Sympathische, aber stereotype Charaktere und eine unterhaltsame, aber nicht unbedingt spannende Geschichte erwarten den Leser und konnten mich letztlich doch ganz gut unterhalten. Das liegt vielleicht auch an dem flüssigen Schreibstil, der keine Länge aufkommen lässt. Am Besten gefällt mir aber, dass die Liebesgeschichte der Altersempfehlung entspricht und Sex kein großes Thema ist. Alles in allem vergebe ich gerne noc 4/5 Bücher!

Die Autorin

Melissa Darnell war von klein auf buchversessen. Sie hat über 70 Titel
verfasst, lektoriert oder gestaltet. Frühe Texte haben ihr so
unterschiedliche Preise eingebracht wie eine Harry-Potter-Gesamtausgabe
und ein Pony inklusive Futter. Mit ihrem Mann und zwei Kindern lebt
Darnell heute in South Dakota, schaut am liebsten „True Blood“ und
probiert gern neue Haarfarben aus.

Die Reihe

Herzblut Trilogie

  1. Gegen alle Regeln / Crave (The Clann #1)
  2. Stärker als der Tod / Covet (The Clann #2)
  3. Wenn die Nacht stirbt / Consume (The Clann #3) (erscheint im Juni 2014)

Weitere Cover

3 Gedanken zu „[Rezension] Herzblut 01 – Gegen alle Regeln von Melissa Darnell

  1. Pingback: [Rezension] Herzblut 02 - Stärker als der Tod von Melissa Darnell - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *