1552764_10201208857372563_1675592057_png

[Rezension] The Gifted 02 – Auf ewig dein von Jennifer Lynn Barnes

Übersetzerin: Tanja Ohlsen
Dt. Reihentitel: The Gifted
Dt. Titel: Auf ewig dein
Band: 2/3
Dt. Erstausgabe: 13.07.2015
Verlag: cbt
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 384
ISBN-10: 3570309967
ISBN-13: 978-3570309964
Preis: 7,99 €


Ein neuer Fall für Profilerin Cassie und ihr Team: Ein brutaler Killer scheint die Morde von Daniel Redding zu kopieren – Serienmörder und Deans Vater! Bald wird klar, dass alle Fäden beim inhaftierten Redding selbst zusammenlaufen. Eine heftige Zerreißprobe, denn jetzt beginnt der Killer aus dem Gefängnis heraus ein gefährliches Psychospiel, um die jungen Agenten – und allen voran Dean – zu zermürben. Als Agentin Veronica Sterling mit ins Boot geholt wird, spitzt sich der Fall zu – denn sie steht nicht nur zu Redding in besonderer Beziehung …

Meine Meinung

The Gifted – Auf ewig dein“ von Jennifer Lynn Barnes ist eine grandiose Fortsetzung, die den ersten Band sogar noch toppen konnte.
Obwohl Vergiss mein nicht ohne Cliffhanger auskommt, war ich doch sehr froh, gleich weiterlesen zu können. Auch dieses Mal beginnt das Buch mit der fast schon liebgewonnenen „Du“-Perspektive und ich war direkt wieder mittendrin.
Von Anfang an plagte mich die Frage, wie der nächste Fall aussehen könnte. Immerhin zeichnete sich der erste Band doch durch eine sehr persönliche Note aus, anstatt einfach irgendeinen Serienkiller zu nehmen. Durch die Auflage, dass die Teilnehmer des Programms nur sogenannte Cold Cases bearbeiten dürfen, muss es ja automatisch eine Verbindung geben, damit das Team überhaupt involviert wird. So blieb also nur noch die Frage: wen trifft es dieses Mal?
Wie das letztendlich umgesetzt wurde, verrate ich natürlich nicht. Nur so viel: diese Verbindung MUSSTE irgendwann gezogen werden, aber das machte sie keineswegs vorhersehbar. Ganz im Gegenteil: es gab sogar noch mehr Verstrickungen und Überraschungen als vorher. Ich wurde immer wieder in die Irre geführt und hätte die Auflösung so nie erwartet.
(Damit es für Euch auch so viele Überraschungen gibt, rate ich Euch, den Klappentext NICHT zu lesen. Meiner Ansicht nach, verrät der viel zu viel!)
Ebenso unerwartet war der Ersatz für Agent Locke. Damit kam eine Figur ins Spiel, die man noch weniger einschätzen konnte als das Naturtalente-Team. Mit ihrem Auftauchen verändert sich erneut die komplette Gruppendynamik, was überaus authentisch dargestellt wurde. Es hat mir wirklich gut gefallen wie sie alle in Aufruhr versetzt und damit ungeahnte Reaktionen ausgelöst hat.
Charakterlich tut sich generell sehr viel und man erfährt auch endlich mehr über die anderen Naturtalente. Nur die süße Sloane kommt mir noch zu kurz, da erhoffe ich mir mehr im dritten Band.
Das Thema Liebesdreieck geht leider selbst bei Mord und Totschlag nicht unter, aber erstaunlicherweise hat die Autorin das so gut umgesetzt, dass es mir sogar ein wenig gefallen hat. Ehrlich gesagt, hat es mir sogar besser als ein wenig gefallen. Ich bevorzuge zwar normale Liebesgeschichten, aber „stilistisch“ war das echt gut gemacht. Es wurde ausführlich erklärt, warum sie sich zu beiden hingezogen fühlt, warum sie sich verhalten, wie sie sich eben verhalten und so weiter. Würde das in anderen Büchern auch so gut umgesetzt werden, würde mich dieses Motiv vielleicht gar nicht mehr so stören.

Fazit

Jennifer Lynn Barnes „The Gifted – Auf ewig dein“ ist eine wundervolle Fortsetzung, die mir sogar noch besser gefallen als der erste Band. Die Entwicklung der Gruppendynamik und der Charaktere im Einzelnen ist so authentisch, dass es ein Genuss ist, diese auch in schwierigen Situationen zu beobachten. Selbst das Liebesdreieck ist so eine runde Sache, das es mich überzeugen konnte. Da sich die Geschichte nun mal um Nachwuchs-FBI-Agenten dreht, kam natürlich auch die Spannung nicht zu kurz und die Auflösung des Falles hält viele Überraschungen bereit. Tut Euch nur selbst den Gefallen und erspart Euch den Klappentext, sonst ist es nämlich nicht mehr halb so spannend. 
Alles in allem bin ich einfach nur begeistert und hoffe, dass es nicht bei einer Trilogie bleiben wird. 5/5 Bücher!

Die Autorin

Jennifer Lynn Barnes hat bereits mehrere hochgelobte Jugendromane veröffentlicht. Sie studierte Psychologie, Psychiatrie und Kognitionsforschung. Ihren Abschluss hat sie vor Kurzem von der Yale University erhalten und arbeitet nun als Psychologieprofessorin.

Die Reihe

The Gifted Trilogie

  1. Vergiss mein nicht / The Naturals (The Naturals #1)
  2. Auf ewig dein / Killer Instinct (The Naturals #2)
  3. ??? All In (The Naturals #3)

Prefer it in English?

Originalcover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *