1552764_10201208857372563_1675592057_png-17

[Rezension] Aura 02 – Geküsst von einem Geist von Jeri Smith-Ready

© cbj
Originaltitel: Shift (Shade #2)
Dt. Reihentitel: Aura
Dt. Erstausgabe: 09/2014
Verlag: cbj
Format: Klappbroschur
Seitenzahl: 416
ISBN-10: 3570402444
ISBN-13: 978-3570402443
Preis: 12,99 €
Die Leseprobe findet Ihr hier.
Logan ist in der Welt der Schatten verschwunden, ein ruheloser Geist für alle Ewigkeiten. Es gibt kein Zurück, und Aura muss an ihre Zukunft denken … vielleicht sogar mit Zach. Als sie Abschied nimmt, steht Logan jedoch wieder vor ihr – greifbarer als je zuvor, nicht als violettes Licht, sondern für kurze Zeit körperlich fassbar … küssbar! Seine Rückkehr stellt nicht nur Auras Herz auf den Kopf, sondern alles, was sie bisher über den Shift und Geister wusste. Sie muss mehr erfahren, doch dazu braucht sie die Hilfe beider Jungs …

Eigene Meinung

Aura – Geküsst von einem Geist“ von Jeri Smith-Ready ist eine gute Fortsetzung, die allerdings ganz anders war als erwartet.

Selten ist mir der Einstieg in ein Buch so gut gelungen. Die Geschichte knüpft buchstäblich da an, wo sie aufgehört hat – bzw. greift noch einmal das letzte Kapitel aus Verliebt in einen Geist auf. So ist man als Leser direkt wieder mittendrin und geschickt eingefädelte Erklärungen helfen der Erinnerung zusätzlich auf die Sprünge. Die Geschichte wird auch dieses Mal aus der Ich-Perspektive von Aura erzählt.

Dieser Band legt großen Wert auf Emotionen. Sei es das verzwickte Liebesdreieck oder das Thema Abschied nehmen – beides wird sehr ausführlich behandelt. Als eingeschworene Feind von Dreiecksgeschichten war gerade der erste Punkt natürlich kein Grund zur Freude. Umso größer war dann meine Überraschung als ich auch bei dieser Fortsetzung gerade bei dem Aspekt positiv überrascht wurde.

Aura ist eine wirklich sympathische und vor allem authentische Protagonistin. Der Autorin ist es gelungen, einen echten Teenager zu erschaffen, mit dem sich sogar Leser anfreunden können, die sich sonst nicht mehr mit Jugendlichen identifizieren können. Ihre Handlungen, Gedanken und Gefühle sind immer absolut nachvollziehbar, selbst in Situationen, in denen man nicht unbedingt mit dem einverstanden ist, was sie tut.

Zach ist als charmanter Schotte natürlich immer noch mein Favorit. Doch dieses Mal bricht er zwischenzeitlich aus der Rolle des etwas zu reifen Jugendlichen aus, um sich Fehler zu leisten, die auf den ersten Blick absolut unverzeihlich erscheinen. Was für mich zu Anfang also ein Minuspunkt war, entpuppt sich im Nachhinein eigentlich nur als ein Aspekt, der seinen Charakter echt wirken lässt.

Logan bleibt sich selbst treu und entwickelt sich doch auf beeindruckende Weise weiter. Ich hatte schon die Hoffnung aufgegeben, dass sich dieser Charakter jemals ändern wird, aber so kann man sich irren. Auch diese Entwicklung ist absolut nachvollziehbar und authentisch dargestellt.

Nichtsdestotrotz hat mich die Liebesgeschichte zwischenzeitlich gestört. Denn in diesem Band erlebt man sogar so etwas wie ein LiebesVIEReck. Zugegeben, die Autorin hat auch das gekonnt gelöst und es sogar geschafft, diese furchtbare Situation sinnvoll wirken zu lassen. Das ändert aber nichts dadran, dass besonders das Thema Sex, meiner Ansicht nach, zu stark in den Vordergrund gerückt wurde. Auch hier kann man argumentieren, dass es nun mal fast immer ein wichtiges Thema ist, vor allem bei Teenagern, aber mich hat der Shift einfach viel mehr interessiert.

Zum Glück bekam man dann aber doch noch lang erwartete Antworten und wird zusätzlich mit einem sehr runden Ende belohnt. Dieses Buch ist so abgeschlossen, dass man sich unweigerlich fragt: was kann da noch kommen?
Ganz gleich, was es ist, ich freu mich drauf! Denn wenn die Autorin es auch ein drittes Mal schafft, so ein schönes und unterhaltsames Buch zu schreiben, kann auch das Trilogie-Finale nur gut werden. Und wenn ich ganz ehrlich bin, fallen mir natürlich schon noch ein paar Sachen ein, an die sie anknüpfen kann.

Fazit

Jeri Smith-Readys „Aura – Geküsst von einem Geist“ ist eine wirklich tolle Fortsetzung, die ich absolut empfehlen kann. Dieser Band behandelt explizit die Gefühlswelt der Protagonisten und bringt damit gleichzeitig ernste Themen wie Abschied nehmen und Loslassen dem jugendlichen Leser näher. Doch nicht nur junge Leser werden das vertrackte Liebeschaos nachvollziehen können, denn die Autorin hat alles so wunderbar beschrieben, dass man sich sogar als älterer Leser in verschiedenen Rollen einfinden konnte. Trotzdem reicht es diesmal nicht ganz für die Höchstpunktzahl: sehr gute 4/5 Bücher!

Die Autorin

Jeri Smith-Ready hat Umweltpolitik studiert und lebt mit ihrem Mann, zwei Katzen und einem pensionierten Renn-Windhund in Maryland. Für ihre Romane hat sie bereits mehrere Preise gewonnen. »Aura« ist ihre romantische Serie um die geheimnisvollen Welt nach dem Shift und die junge Geisterseherin Aura Salvatore.

Die Reihe

Aura Trilogie

  1. Verliebt in einen Geist / Shade (Shade #1)
  2. Geküsst von einem Geist / Shift (Shade #2)
  3. ??? / Bridge (Shade #2.5)
  4. ??? / Shine (Shade #3)
  5. ??? / Shattered (Shade #3.5)

Originalcover

Mein Dank geht an…

…den cbj-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

2 Gedanken zu „[Rezension] Aura 02 – Geküsst von einem Geist von Jeri Smith-Ready

  1. Pingback: [Statistik] Oktober 2014 - Die fantastische Bücherwelt

  2. Pingback: [Leseliste] Oktober 2014 - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *