Rezension

Peter Grant 06 – Der Galgen von Tyburn von Ben Aaronovitch

Der Galgen von TyburnDer Autor: Ben Aaronovitch
Die Übersetzerin: Christine Blum
Originaltitel: The Hanging Tree
Dt. Titel: Der Galgen von Tyburn
Band: 6/7
Dt. Erstausgabe: 05.05.2017
Verlag: dtv
Genre: Kriminalroman | Urban Fantasy

In seinem sechsten Fall muss der fabelhafte Peter Grant:                                                                      – ein verschollenes altes Buch wiederfinden
– einen verdächtigen Todesfall auf einer Party der Reichen und Schönen Londons aufklären
– versuchen, es sich dabei nicht völlig mit Lady Ty zu verderben
– vermeiden, vom Gesichtslosen ins Jenseits befördert zu werden
– sich mit einem ganzen Haufen rauflustiger Amerikaner herumschlagen, die definitiv zu viel ›24‹ gesehen haben.
Kurz: Peter bekommt die einzigartige Gelegenheit, es sich mit alten Freunden zu verderben und sich dabei jede Menge neue Feinde zu machen. Mal vorausgesetzt, er überlebt die kommende Woche.

Meine Meinung

Der Galgen von Tyburn“ von Ben Aaronovitch ist der 6. Fall für den namensgebenden Police Constable Peter Grant.

Als großer Fan der Reihe habe ich auf dieses Buch seit einer gefühlten Ewigkeit hingefiebert und fing gleich nach Erhalt mit dem Lesen an. Doch so begeistert ich vorab auch war, so schnell kristallisierte sich für mich heraus, dass dieser Band mich vielleicht nicht ganz so begeistern würde wie seine Vorgänger – und so war es dann leider auch.

Das fing schon damit an, dass ich eine Weile brauchte, um so richtig Zugang zur Geschichte zu finden und zeigt sich am deutlichsten darin, dass ich für „Der Galgen von Tyburn“ ganze 3 Tage gebraucht habe, während ich die Vorgänger innerhalb von Stunden gelesen hatte. Irgendwie flutschte es dieses Mal einfach nicht so recht.

Das lag zum Teil daran, dass in diesem Band ein heilloses Durcheinander herrscht. Nach „Fingerhut-Sommer“, der mir im Vergleich zu anderen Rezensenten richtig gut gefallen hatte, fällt das schon sehr extrem auf und für mich war es für einmal wirklich zu viel. Selbst am Ende hatte ich nicht das Gefühl, dass sich alles so gut zusammenfügt, wie man es von Aaronovitch gewohnt ist.

Tatsächlich war es sogar so, dass ich am Ende richtig unzufrieden war. Die Polizei hat sich nicht sonderlich mit Ruhm bekleckert und auch wenn wir dem Gesichtslosen nun einen Schritt nähergekommen sind, war das alles so unbefriedigend. Das geht einfach besser!

Der Schreibstil, der Humor und der britische Charme sorgten natürlich dafür, dass ich es trotzdem alles in allem genossen habe, einen weiteren Fall mit Peter zu lösen. Nur dass sich dieser Fall nicht wirklich gelöst anfühlt. Immerhin weiß ich nach dem Ende sicher, dass es weitergehen wird. Nur das Wann steht wohl in den Sternen, denn ein siebter Band ist noch nicht einmal bei Goodreads gelistet…

Dafür aber zwei Kurzgeschichten, die hoffentlich übersetzt werden. Bitte bitte?

Fazit

Ben Aaronovitchs „Der Galgen von Tyburn“ ist bereits der 6. Fall für Peter Grant und wieder einmal konnte er mich mit seinem Humor und all dem abstrusen Scheiß wunderbar unterhalten. Doch im Vergleich zu den anderen Bänden bin ich dieses Mal ein wenig enttäuscht, denn der Plot wirkte auf mich zu chaotisch und unausgereift. Trotzdem werde ich die Reihe natürlich weiterverfolgen. 3/5 Bücher!

Der Autor

Ben Aaronovitch wurde in London geboren und lebt auch heute noch dort. Wenn er gerade keine Romane oder Fernsehdrehbücher schreibt (er hat u. a. Drehbücher zu der englischen TV-Kultserie ‚Doctor Who‘ verfasst), arbeitet er als Buchhändler. Seine Fantasy-Reihe um den Londoner Polizisten Peter Grant mit übersinnlichen Kräften eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm.

Die Reihe

Peter Grant Reihe

  1. Die Flüsse von London | Rivers of London (Peter Grant #1) → dtv, Jan. 2012
  2. Schwarzer Mond über Soho | Moon Over Soho (Peter Grant #2) → dtv, Jul. 2012
  3. Ein Wispern unter Baker Street | Whispers Under the Ground (Peter Grant #3) → dtv, Jun. 2013

  1. Der böse Ort | Broken Homes (Peter Grant #4) → dtv, Mai 2014
  2. Fingerhut-Sommer | Foxglove Summer (Peter Grant #5) → dtv, Aug. 2015
  3. Der Galgen von Tyburn | The Hanging Tree (Peter Grant #6) → dtv, Mai 2017

Originalcover

Foxglove Summer

Ein Gedanke zu „Peter Grant 06 – Der Galgen von Tyburn von Ben Aaronovitch

  1. Pingback: [Leseliste] Juni 2017 - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *