[Neuzugänge] Januar | Februar 2016

Teil 2 der Neuzugänge-Aufarbeitungsaktion. Wer es verpasst hat, kürzlich gab es die Neuzugänge von November und Dezember…jap, echt so lange her. Heute erwarten Euch jedenfalls 43 Bücher, wenn ich mich nicht verzählt habe.


Januar


Das Jahr ging gut los, denn bei einem der vielen Gewinnspiele des Drachenmond Verlages habe ich „Rubinsplitter – Funkenschlag“ abgestaubt.
Dark Elements – Eiskalte Sehnsucht“ war natürlich heiß ersehnt und so konnte ich Band  1 und 2 direkt hintereinander genießen. Wie es mir gefallen hat, könnt Ihr in meiner Rezension nachlesen.
Verity heißt Wahrheit“ wollte ich unbedingt haben, deshalb landete es in meiner After-Weihnachtsbestellung spontan mit im Warenkorb.
Origin – Schattenfunke“ musste natürlich auch direkt bei mir einziehen, obwohl ich bis dato (und immer noch) nicht Band 3 gelesen hatte und habe. Vermutlich werde ich mir nach meinem Geburtstag „Opposition“ kaufen und die Reihe dann in einem Rutsch lesen.

Monument 14 – Jakes Geheimnis“ habe ich mir runtergeladen, weil ich sowieso gerade die Monument 14 Trilogie gelesen habe – da gehörte es natürlich dazu. Ärgerlich nur, dass ich erst beim Lesen von Band 2 gemerkt habe, dass das eShort in gedruckter Form sowohl in Band 2 also auch in Band 3 vorhanden war. Gut, dass es nichts gekostet hat. Hat sich der Download trotzdem gelohnt? Das könnt Ihr in meiner Rezension nachlesen.
Seit Jahren lese ich die Black Dagger Reihe, also mussten natürlich auch Band 23-25 bei mir einziehen. Demnächst ist dann auch Band 26 dran und Band 1 der Spin-Off Reihe…mannomann.


Die Nachtsonne-Trilogie kam in Blogger-Kreisen ziemlich gut an, also muss ich mir natürlich auch ein Bild davon machen. Gelesen habe ich sie bislang leider doch noch nicht.
Nachdem mir „Im Schatten deines Herzens“ schon so gut gefallen hat, wollte ich natürlich auch das dazugehörige eShort lesen.

Die Farben des Blutes – Der Gesang der Königin“ habe ich mir eigentlich zur Einstimmung auf den zweiten Band gekauft, ihn dann aber doch schon letzten Monat gelesen. Hat mir gut gefallen und ich bin jetzt sowas von bereit für „Gläsernes Schwert„. 

Broonie und der Tag vor Darkmouth“ diente dementsprechend zur Einstimmung auf den dritten Band der Darkmouth-Reihe. Wie gut, dass Band 3 diese Woche bei mir ankam.

Zu meiner Schande habe ich bislang nur „Schwarzer Rauch“ von Stefanie Hasse gelesen, dafür aber jedes bisher erschienene Buch gekauft. So auch ihre Book Elements Trilogie (Band 3 taucht gleich im Februar auf).

Abendsonne – Die Wiedererwählten der Auserwählten“ war definitiv ein Must-Have, allerdings warte ich wohl doch auf das Taschenbuch, bevor ich es dann mal lese. Sinn? Gibt’s nicht.

Nebelring – Das Lied vom Oxean“ war ein Spontan“kauf“, weil es gerade kostenlos bei Amazon war. 

Jane Austens Northanger Abbey“ wurde mir überraschend angeboten und da konnte ich einfach nicht widerstehen. Ob es mir gefallen hat? Das könnt Ihr in meiner Rezension nachlesen.

Talon – Drachenherz“ war natürlich ein Must-Have, immerhin ist es von Julie Kagawa. „Drachenzeit“ hatte mir allerdings gar nicht so gut gefallen, ob es beim zweiten Band wohl besser war? Lest es in meiner Rezension nach.

Süchtig nach ihm“ und „Süchtig nach ihr“ war ein reiner Spontankauf. Ich habe gerade Private Practice gesehen als ich entdeckt habe, dass ein Pseudonym von Petra Röder Alison Montgomery“  heißt. Für die, die es nicht wissen, so heißt auch die Protagonistin von Private Practice. Das war ein Zeichen, also musste ich sie kaufen!

Bad Romeo und Broken Juliet“ habe ich zur Gastrezension erhalten – es muss also dringend bald gelesen werden.

Infernale“ kam überraschend vom Verlag. Als ich das Paket geöffnet hatte, bin ich fast aus den Latschen gekippt, immerhin war ich noch nicht mal im Presseverteiler des Verlags – so dachte ich jedenfalls. Ob ich so begeistert war wie alle anderen, könnt Ihr in meiner Rezension nachlesen.

Alba und Seven“ hat mich vor allem wegen seines Covers gereizt. Ich habe es gesehen und wollte es UNBEDINGT haben. Eigentlich eine schöne Sache, aber ob das reicht? Findet es in meiner Rezension heraus.

Die Herren der grünen Insel“ war eine Empfehlung des Verlags, die absolut zum perfekten Zeitpunkt kam. Da Lisa und ich Irisches Gälisch lernen, kommt alles Irische gerade recht.

Im Januar war ich beim Coppenrath Verlag zur Lesung von Petra Schröder geladen. Das Buch gab es netterweise direkt dazu.

Februar

Im März stand die Blogtour zu Jasper Ffordes Chroniken von Kazam“ an. „Die letzte Drachentöterin“ erhielten wir schon im Februar, „Das Lied des Quarktiers“ folgte im März. Beide Bücher sind absolut klasse, die Rezensionen folgen.
Manu von Manus Tintenkleckse hatte ein Herz für mich und hat mir ihr zweites Exemplar von „Witch Hunter“ bei der großen dtv-Aktion zuschicken lassen.
Die Vertriebenen – Flucht aus Camp Eden“ hatte ich mir spontan von Lisa ausgeliehen. Band 1 hat mir auch schon gut gefallen und ich freue mich schon darauf, die Fortsetzung zu lesen.

Auch „Die Feenjägerin“ habe ich mir von Lisa ausgeliehen. Leider bin ich bisher noch nicht dazu gekommen, es zu lesen.

Dragonfly – Finde deine Bestimmung“ hat mich bei meinem Besuch beim Coppenrath Verlag so angelacht, dass ich es unbedingt haben musste.

Auf „The Returned – Die Vergangenheit kehrt zurück“ wurde ich erst so richtig aufmerksam als Lena von Lenas Welt der Bücher mich gebeten hat, bei ihrer Blogtour mitzumachen. Ob es die richtige Entscheidung war, könnt Ihr in meiner Rezension nachlesen.

Auf den Abschluss der Überlebenden-Trilogie hatte ich mich unheimlich gefreut, aber ich hatte auch ein wenig Angst. Diese Reihe hat mich berührt wie keine andere – was für Gefühle würde dann wohl das Ende in mir auslösen? Die Antwort findet Ihr in meiner Rezension.

Zur Demon Zyklus Tour gab es netterweise die komplette Reihe vom Verlag – vielen Dank dafür! Die insgesamt 3200 Seiten sind aber doch ein ganz schöner Brocken, deshalb bin ich noch zugange.

Die Diamantkrieger-Saga – Damirs Schwur“ war mein erstes Buch von Bettina Belitz. Ich war mir sehr unsicher, konnte aber dieses Mal einfach nicht widerstehen. Ob es die richtige Entscheidung war, könnt Ihr in meiner Rezension nachlesen.

Das Feuer der Freiheit“ kam überraschend vom Verlag. Es klingt wirklich spannend, aber jetzt müssen erstmal Band 1 und 2 hier einziehen. Bis dahin wird es wohl auf dem SuB verbleiben müssen.

Als Fan von Nina Blazon war „Feuerrot“ natürlich ein absolutes Must-Have, auch wenn es mein erster historischer (Jugend-) Roman von ihr war. Ob mir der Exkurs ins historische Ravensburg gefallen hat, könnt Ihr in meiner Rezension nachlesen.

Orphan X“ war der erste Thriller seit Jahren. Bekanntermaßen ist das ja so gar nicht mein Genre, aber als ich den Titel gesehen hatte, wollte ich ihn unbedingt haben. Was mich da wohl geritten hat? Hier geht’s zu meiner Rezension.


 

Everything, Everything“ habe ich bei Kleinbrina gewonnen. Mal schauen, wann ich dazu komme, aber der erste Blick ins Buch war schon sehr vielversprechend!


Na, was habt Ihr davon schon gelesen?
Welches Buch darf nicht auf meinem SuB versauern?
Dieser Beitrag wurde am von in Allgemein veröffentlicht. Schlagworte: .

Über Rica

Jahrgang '91. Leidenschaftlich Leserin & Bloggerin; Serienjunkie & Puzzle-Fan. Meine Stärken sind Sprachen und Zahlen. Ich hasse den Sommer, dafür liebe ich Regen - und kriege einfach nicht genug von süßen Tierbabys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *