Rezension

Neuzugänge | KW 14 – 17

So, hier nun endlich Teil 2 der Neuzugänge-Aufarbeitungsaktion 😀 man könnte auch sagen: der komplette April! Oh ja, meine Arbeit ist wirklich konstant…

Jeffrey Archer gelingt es ein weiteres Mal, mich zu begeistern. „Die Wege der Macht“ ist bereits der 5. Band der Clifton-Saga, doch hat dieser keinen Deut nachgelassen. Ganz im Gegenteil! Ein paar Kritikpunkte habe ich zwar schon, doch verblassen diese im Kontrast zur übrigen Billanz. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehe ich den letzten beiden Bänden entgegen, die im September und Dezember diesen Jahres erscheinen werden. → Die komplette Rezension

Alles in allem ist Lee Bacons „Im Bann der Zauberin“ ein spannender Auftakt für seine Kinderbuch-Dilogie „Legendtopia“. Langeweile kommt bei diesem Buch bestimmt keine auf und die Lachmuskeln werden ziemlich strapaziert – Kinder werden es lieben! Sympathische Charaktere und der skurril-komische Plot sorgen für jede Menge Spaß, doch sprachlich war es mir selbst für ein Kinderbuch zu platt. → Die komplette Rezension

Erin Summerills „Auf immer gejagt“ ist der solide Auftakt zu ihrer „Königreich der Wälder“-Dilogie. Der Plot ist recht berechenbar, ebenso die Liebesgeschichte, die man so schon gefühlt mehrmals gelesen hat, und doch empfand ich die Geschichte nie als uninteressant. Tatsächlich habe ich sie sogar sehr gerne gelesen und freue mich schon auf die Fortsetzung, dessen Potenzial hoffentlich mehr ausgeschöpft wird. Für Einsteiger in die Welt der Fantasy ist dieses Buch genau richtig, für Vielleser hingegen bietet es nur wenig Neues. → Die komplette Rezension

Vivien Summers „Dicionum – Du darfst dich nicht verlieben“ war für mich ein Griff ins Klo. Eine banale, verworrene Geschichte, die uns Lesern nur wenig zu bieten hat, trifft auf katastrophale, stereotype und austauschbare Figuren, deren Verhalten, gelinde gesagt, nicht nachvollziehbar ist. Die nicht so nette Variante lautet: so gestört wie sich (vor allem) die Lovestory gestaltet, könnte man auch ganz leicht einen Thriller daraus machen. Das wäre wesentlich angebrachter. Ich werde die Reihe definitiv nicht weiterlesen und kann diesen Auftakt demnach leider nicht empfehlen. → Die komplette Rezension

Wie in jedem Monat, durften auch im Juni einige Impress-Titel bei mir einziehen. Die meisten davon Fortsetzungen, deren Vorgänger ich zum Teil immer noch lesen muss…“All die süßen Lügen“ war ein Spontanbeschluss, aber ich breche derzeit ja gerne mal aus meiner Komfortzone aus. Ich hoffe, es lohnt sich!

Auch dieses Jahr bietet uns so einige spannende Buchverfilmungen, unter anderem „Tote Mädchen lügen nicht“ und „Wenn du stirbst, zieht das ganze Leben an dir vorbei, sagen sie„. Zur Einstimmung habe ich mir beide Bücher von einer guten Freundin ausgeliehen, bislang aber nur Ersteres gelesen und gesehen. In beiden Varianten war es aussagekräftig, regte viele Diskussionen an und bietet mir noch immer Stoff zum Nachdenken. Sehr schön!

2 Gedanken zu „Neuzugänge | KW 14 – 17

  1. Lovin Books

    Huhu,

    Auf immer gejagt fand ich echt toll. Auch die ganze Aktion, die Carlsen dazu veranstaltet hat, fand ich echt super.

    Viel Spaß mit deinen neuen Büchern!

    Liebste Grüße
    Sonja

    Antworten
    1. Rica Artikelautor

      Danke, Sonja! 🙂 „Auf immer gejagt“ mochte ich auch und freue mich schon auf die Fortsetzung…die Aktion habe ich überhaupt nicht mitbekommen 😀

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *