NeuzugC3A4nge-3

Neu im Regal in der 36. KW

Gekauft

Die junge Gaia gehört mit ihrer Mutter zu den wichtigsten Menschen ihrer
Gemeinschaft: Als Hebamme muss sie jeden Monat die ersten drei
Neugeborenen an der Mauer der Stadt abgeben – so lautet das Gesetz. Noch
nie hat jemand es gewagt, gegen dieses Gesetz und die Herrscher
jenseits der Mauer aufzubegehren. Doch dann werden Gaias Eltern
verhaftet, und das Mädchen begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis
der Stadt jenseits der Mauer – und nach dem Schicksal der verschwundenen
Kinder …

Es ist eine unbarmherzige Welt, in der die
sechzehnjährige Gaia aufwächst. Alles ist streng rationiert und jeder
träumt von einem besseren Leben. Das ist jedoch nur wenigen Auserwählten
vorbehalten, die in einer geheimnisvollen Stadt leben, der Enklave,
hinter einer unüberwindlichen Mauer. Alle anderen müssen sich mit dem
zufriedengeben, was die Enklave ihnen zuteilt. Der Preis dafür ist hoch:
Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an der Mauer abgegeben
werden. Wer sich weigert, wird mit dem Tod bestraft, besonders Hebammen
wie Gaia und ihre Mutter. Doch dann werden eines Tages Gaias Eltern
verhaftet. Für das junge Mädchen zerbricht eine Welt, und sie beginnt
Fragen zu stellen: Was geschieht mit den verlorenen Kindern? Als Gaia
auf der Suche nach Antworten heimlich die verbotene Stadt betritt,
beginnt für sie ein Abenteuer voller Gefahren, und sie macht eine
Entdeckung, die das Schicksal der Kinder und die Zukunft der Menschen
für immer verändern wird …


Die sechzehnjährige Gaia Stone, eine junge Hebamme, muss aus ihrer
Heimat fliehen, mit nichts als den Kleidern am Leib und ihrer
neugeborenen Schwester im Arm. Alles wurde ihr genommen – sind doch ihre
Eltern ermordet und die Liebe ihres Lebens verhaftet worden, und die
zerstörte Welt, in der sie lebt, straft unbarmherzig jede Schwäche. Als
ein Fremder sie mitten im Ödland vor dem Verdursten bewahrt, scheint sie
zunächst gerettet. Doch das Dorf des Fremden nimmt Gaia erst die
Schwester und dann auch noch die Freiheit. Verzweifelt und entmutigt
gibt sie beinahe auf. Schließlich besinnt sich Gaia jedoch darauf, dass
vor allem anderen das Leben zählt – und sie stellt sich ihrem Schicksal,
ihrer Verantwortung für ihre Schwester und einer neuen, zarten Liebe …
Die junge Gaia Stone ist Hebamme. Doch in einer zerstörten Welt kann
auch sie den verlorenen Kindern nicht mehr helfen, und so trifft Gaia
eine schwere Entscheidung. Gemeinsam mit einer Gruppe junger Siedler
verlässt sie das Ödland, um zur Stadt hinter der Mauer zurückzukehren
und um Hilfe zu bitten. Werden sie die gefährliche Reise überstehen? Und
wird sich Gaias Hoffnung auf eine bessere Zukunft endlich erfüllen?

Gerade
hat Gaia in der Siedlung Sylum eine neue Heimat gefunden, da steht sie
schon wieder vor großen Veränderungen. Denn die Menschen von Sylum
leiden an einer sonderbaren Krankheit: Sie können den Ort nur um wenige
Meilen verlassen, bevor sie lebensgefährliche Schwächeanfälle erleiden.
Ein Hinweis in den Aufzeichnungen ihrer Großmutter zeigt Gaia jedoch,
wie sie dieser großen Gefahr entfliehen können. Und so begibt sie sich
mit einer Gruppe Siedler auf die gefährliche Reise zurück zu dem Ort,
dem sie einst entflohen ist – der Enklave, der Stadt hinter der Mauer.
Weder die junge Gaia noch ihre Gefährten wissen, was sie dort erwartet …

Rezensionsexemplare


Las Vegas, ein Paradies für Spieler. Doch einige setzen kein Geld ein,
sondern ihren nackten Körper. Ihnen geht es allein darum, Grenzen
auszuloten. Die junge Croupière Valentine wird vom ersten Moment an vom
Sog erfasst. Fasziniert lässt sie sich vom attraktiven Rhys im Spiel um
Macht und Unterwerfung anleiten. Weiter darf sie allerdings nicht in
sein Leben eindringen. Fürchtet er etwa, die Kontrolle an Val zu
verlieren? Doch seine Liebesdienerin ist nicht nur devot veranlagt,
sondern auch eine Kämpferin!
Als Emma den süßen Galen zum ersten Mal sieht, fallen ihr sofort seine
violetten Augen auf – denn ihre haben dieselbe Farbe. Und tatsächlich
bergen sie ein Geheimnis: Galen ist nämlich ein Syrena, Prinz der Meere,
und er spürt eine heftige Anziehung zu diesem Menschenmädchen, das mit
den Fischen reden kann! Das kann nur eines bedeuten: Auch in ihren Adern
fließt das Blut der Syrena. Doch falls sein Verdacht sich bestätigt,
ist Emma eine Erbin Poseidons – und damit für einen anderen bestimmt …
Sich unsichtbar zu machen, ist sein tägliches Geschäft. Alles Mögliche
verschwinden zu lassen, damit kennt er sich aus. Diesmal geht es um
einen misslungenen Überfall auf ein Kasino. Er soll aufräumen, die
Spuren beseitigen. Eine Millionen Dollar in bar stehen auf dem Spiel –
48 Stunden hat er Zeit. Und da draußen gibt es jemanden, der es auf
seinen Kopf abgesehen hat. Aber auch der wird ihn zuerst einmal finden
müssen. Sie nennen ihn schließlich nicht umsonst „Ghostman“.

2 Gedanken zu „Neu im Regal in der 36. KW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *