banner-maedchen-mit-geheimnissen

Mädchen mit Geheimnissen von Simmone Howell

Mädchen mit GeheimnissenDie Autorin: Simmone Howell
Die Übersetzerin: Annette von der Weppen
Originaltitel: Girl Defective
Dt. Titel: Mädchen mit Geheimnissen
Dt. Erstausgabe: 29.09.2016
Verlag: CARLSEN
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Genre: Jugendbuch
Hardcover | 17,99 €
eBook | 12,99 €

— Ein Sommer in Australien – voller Rätsel, Musik und Liebe. — Musik ist einfach alles, davon ist Sky überzeugt. Darum liebt sie den Plattenladen ihres Vaters, eine Fundgrube für alte Songs auf Vinyl. Allerdings klingelt die Kasse dort nur selten. Was vielleicht an ihrem Dad liegt, der in der Vergangenheit festhängt. Oder an ihrem kleinen Bruder, der als „Special Agent Gully“ die Kundschaft unter die Lupe nimmt. Höchste Zeit für was Neues, entscheidet Sky. Also plant sie verwegene Aktionen und wilde Partys mit ihrer Freundin Nancy. Sie stellt Nachforschungen an über das Mädchen, dessen Bild plötzlich an jeder Hauswand auftaucht. Und sie beobachtet Luke, den neuen Plattenverkäufer, der voller Geheimnisse steckt. Skys Sommer beginnt sich zu drehen und das Leben kommt ganz schön auf Touren.

Meine Meinung

Mädchen mit Geheimnissen“ von Simmone Howell ist ein Jugendbuch für Musiker und Liebhaber – und Leuten, die (noch) nicht wissen, wo sie hingehören.

Es ist eine Geschichte über Freundschaft, Familie und Veränderungen. Die Familie Martin hat Probleme: Skys Mutter hat die Familie vor Jahren verlassen, um als Galaxy durch Japan zu touren; der Vater bleibt dem Motto seines Plattenladens „nichts nach 1995“ in allen Lebenslagen treu und manövriert sich damit erfolgreich in den finanziellen Ruin und Skys Bruder Gully versteckt sich hinter einer Schweinsmaske.

Mittendrin Sky, die auf der Suche nach sich selbst ist. Kein Wunder bei all den starken Charakteren um sie herum. Sei es die exzentrische Freundin Nancy, die Möchtegern-Popsternchen-Mutter, der psychisch labile Bruder oder der alkoholkranke Vater. Sie alle zerren an Sky oder schubsen sie in die Richtung, in der sie sie haben wollen. Da die eigenen Probleme vorübergehend unlösbar erscheinen, muss eine Ablenkung her und wie gerufen, wird ein totes Mädchen gefunden, dessen Bruder dann auch noch im Plattenladen der Familie Martin eingestellt wird. Die Ermittlungen können beginnen.

Mädchen mit Geheimnissen“ ist ein stimmungsvolles, aber ruhiges Buch. Im Grunde plätschert die Geschichte von Anfang bis Ende langsam vor sich hin, sonderlich spannend wird es nie. Langweilig hingegen aber auch nicht. Ungefähr 2 Monate lang begleitet man als Leser diese skurrile und zerrüttete Familie. Man erlebt Weihnachten im australischen Hochsommer und über allem schwebt der Tod eines Mädchens.

Allerdings ist das tote Mädchen nur ein Mittel zum Zweck. Es bietet Sky die Möglichkeit, endlich aus ihrem Trott auszubrechen und etwas zu tun statt sich nur den Launen ihres Umfelds zu beugen. Die „Ermittlungen“ sind süß gemacht, vor allem die Memos von Gully sind ein kleines Highlight, aber es steht eben nicht im Mittelpunkt. Natürlich ist das nicht schlimm, aber es passiert schnell, dass man mehr erwartet. So erging es auch mir, obwohl ich gar nicht weiß, was genau dieses „mehr“ eigentlich sein soll. Mehr Spannung, mehr Action? Wohl kaum. Vielleicht noch mehr Geheimnisse; etwas, das mich wachrüttelt, nachdem mich der heimelige Rest eingelullt hat.

Vermutlich bin ich dem Buch gegenüber unfair. Simmone Howell schreibt ganz wundervoll und erschafft starke Charaktere, auch wenn man als Leser keinen Zugang findet. Das ist aber auch gar nicht nötig, um ihre Entwicklungen zu genießen. Oder zu bestaunen, wie einfach es ihr gelingt, aus der Geschichte dieser skurrilen Familie ein Stillleben zu erschaffen. Eine Momentaufnahme, ein Blick auf das „wahre“ Leben. So banal. So tragisch. So schön.

Fazit

Simmone Howells „Mädchen mit Geheimnissen“ ist kein Buch für Jedermann. Es ist eine stille Geschichte über das einfache Leben. Mit einem Schuss Skurrilität und jeder Menge Musik erschafft die Autorin ein stimmungsvolles „Stillleben“, doch wer wie ich kein „Musiker“ ist, wird wohl nur schwer den Rhythmus finden. Für die richtige Zielgruppe ist es wohl ein echtes Fundstück, für mich irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes. 3,5/5 Bücher!

Die Autorin

Simmone HowellSimmone Howell wurde 1971 geboren. Sie hat bereits Drehbücher und Beiträge für Anthologien und Zeitschriften verfasst. Notes from a Teenage Underground ist ihr Debütroman und wurde im Erscheinungsjahr 2007 mit dem Victorian Premier’s Literary Awards for Young Adult Fiction ausgezeichnet. Ihr zweiter Roman Everything Beautiful folgte 2009. Simmone Howell lebt in Melbourne.

Zur Homepage der Autorin

Simmone Howell auf Twitter

Originalcover

Girl Defective

2 Gedanken zu „Mädchen mit Geheimnissen von Simmone Howell

  1. Laura von Skyline Of Books

    Hallo liebe Rica!

    Eine sehr schöne Rezension hast du verfasst, die ich so unterschreibe 😉 Ich fand das Buch insgesamt eigentlich sogar richtig gut, weil mir Sky und Gully wirklich sehr gefallen haben und auch dieser kleine Aspekt mit dem Mordfall fand ich richtig toll eingearbeitet. Contemporary trifft hier auf Krimi. Aber leider hat mich das Ende ja etwas gestört (wie du ja weißt 😉 ).

    Ganz liebe Grüße
    Laura

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *