banner-2016-saving-grace-bis-dein-tod-uns-scheidet

[Lisa’s Rezension] Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet von B.A. Paris

Saving Grace - Bis dein Tod uns scheidetDie Autorin: B.A. Paris
Der Übersetzer: Wulf Bergner
Originaltitel: Behind Closed Doors
Dt. Titel: Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet
Dt. Erstausgabe: 21.11.2016
Verlag: Blanvalet
Genre: Krimi & Thriller
Taschenbuch | 9,99 €
eBook | 8,99 €

Niemand glaubt dir. Niemand hilft dir. Du gehörst ihm … Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar. Die dreiunddreißigjährige Grace ist warmherzig, liebevoll, bildhübsch. Jack sieht gut aus, ist charmant und kämpft als renommierter Anwalt für die Rechte misshandelter Frauen. Aber sollte man Perfektion jemals trauen? Warum zum Beispiel kann Grace auf Dinnerpartys so viel essen und nimmt doch niemals zu? Warum umgibt ein hoher Zaun Jacks und Graces wunderschönes Haus? Doch wenn man Grace danach fragen möchte, stellt man fest, dass sie nie allein ist. Denn Jack ist immer – wirklich immer – an ihrer Seite …

 Meine Meinung

Mit ihrem Psychothriller „Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet“ hat B. A. Paris ein erstklassiges Debüt hingelegt, ganz so wie ich es mir vorstelle und auch schon lange mal wieder zu lesen gewünscht habe.

Ich war von der ersten Seite an richtig drin im Buch und endlich hatte ich wieder diesen Moment, bei dem ich es verflucht habe zur Arbeit zu müssen, einfach weil ich weiterlesen wollte – und bei mir gibt es massig Süßigkeiten, ihr merkt also, das ist schwer zu toppen.

Zu Beginn dachte ich „Igitt, was für ein ekelhaft perfektes, unsympathisches Paar…“ und habe mich gefragt, wie die Freunde von Grace und Jack die beiden so mögen können und natürlich wollte ich unbedingt erfahren, was sich hinter dieser scheinbar perfekten Fassade verbirgt. Als es dann so richtig los ging und ich durch die Sprünge zwischen der Vergangenheits- und der Gegenwartsperspektive so richtig im Thema war, war es um mich geschehen. Ich habe an Graces Seite die komplette Gefühlspallette durchlebt, ich war mit ihr wütend, verängstigt, verzweifelt, habe aber auch immer wieder die kleinen Hoffnungsschimmer gespürt, nur um im nächsten Moment wieder durch Jacks perfiden Plan brutal und rücksichtslos niedergeschmettert zu werden. Der goldene Käfig in dem Grace steckt, ist perfekt, ausbruchssicher und er wird immer enger und enger… Für mich war dieses Buch einfach Nervenkitzel und Hochspannung bis zum Schluss.

Doch neben Grace und Jack gibt es noch weitere Charakter, wie zB Graces Schwester Millie, die am Down Syndrom leidet und ich finde, dass einfach alle Charaktere wirklich gut ausgearbeitet sind. In diesem Buch erscheint mir alles genau an Ort und Stelle zu sein, sodass es einfach nur ein grandioses Leseerlebnis für mich war. Abgerundet wird die Geschichte dann noch durch ein überraschendes Finale und letztlich bleibt man mit Herzklopfen zurück.

Fazit

B.A. Paris hat mit „Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet“ eines meiner absoluten Jahreshighlights erschaffen und ich kann ihr zu dieses Meisterleistung nur gratulieren. Ein wirklich fantastisches Debüt und ich hoffe sehr, dass wir noch mehr aus ihrer Feder werden lesen dürfen. Von mir gibt es deshalb 5/5 Bücher.

Lisa's Signature

Die Autorin

B.A. Paris wuchs in England auf, hat jedoch den Großteil ihres Erwachsenenlebens in Frankreich verbracht. Sie arbeitete in der Finanzbranche und als Lehrerin. Gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihren fünf Töchtern lebt sie auch heute noch in Frankreich. »Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet« ist ihr erster Roman.

Originalcover

Behind Closed Doors

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *