(2017) Good as Gone

[Lisa’s Rezension] Good as Gone von Amy Gentry

Good as GoneDie Autorin: Amy Gentry
Die Übersetzerin: Astrid Arz
Originaltitel: Good As Gone
Dt. Titel: Good as Gone: Ein Mädchen verschwindet. Eine Fremde kehrt zurück.
Dt. Erstausgabe: 27.02.2017
Verlag: C. Bertelsmann
Genre: Roman
Taschenbuch | 12,99€
eBook | 9,99€

Tom und Anna haben das Schlimmste erlebt, was sich Eltern vorstellen können: Ihre 13-jährige Tochter Julie wurde entführt, alle Suchaktionen waren vergebens, die Polizei hat den Fall längst zu den Akten gelegt. Acht Jahre später taucht plötzlich eine junge Frau auf und behauptet, die vermisste Tochter zu sein. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass die Geschichte der Verschwundenen nicht aufgeht. Anna hegt einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über die junge Frau, von der sie inständig hofft, dass es ihre Tochter ist, die ihr gleichzeitig aber auch fremd erscheint und das gesamte Familiengefüge gefährlich ins Wanken bringt …

Meine Meinung

Good as Gone“ vom Amy Gentry ist ein spannender Roman, der die Geschichte einer Kindesentführung erzählt. Doch anders als in anderen Geschichten, die dieses Thema behandeln, verfolgt der Leser nicht die Suche nach dem entführten Kind, sondern erfährt die Geschichte aus einer anderen Perspektive. Nach acht Jahren taucht das Opfer plötzlich wieder vor der Tür der Eltern auf und der Albtraum scheint ein Ende zu haben. Doch ist das Mädchen, das dort auf der Schwelle steht, wirklich die entführte Julie? Oder ist es eine Fremde, die versucht sich in das Leben der Familie einzuschleichen?

Amy Gentry hat es wirklich geschafft, diese Entführung auf eine ganz außergewöhnliche Art und Weise darzustellen. Immer wieder schafft sie es, einen als Leser auf eine neue Fährte zu locken. Man stellt Vermutungen an, verdächtigt jemanden, weicht dann doch wieder davon ab, kehrt zu seinem Verdacht zurück und findet neue Spuren. Es hat wirklich viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen, auch wenn die vielen Perspektivwechsel sehr verwirrend und streckenweise auch etwas anstrengend zu lesen waren. Doch auch dies gehört mit zu der Taktik von Amy Gentry, mit der sie den Leser durch das Buch leitet.

Die einzelnen Figuren, die man dabei besonders seitens der Familie kennen lernt, fand ich sehr gelungen, denn sie erschienen mir sehr real und ich mochte sie alle recht gerne, bis auf den Vater. Zwar konnte ich auf der einen Seite sein Verhalten und seine Reaktionen nachvollziehen, trotzdem war er für mich ein sehr unsympathischer Charakter. Besonders Julie war eine Figur, die mir zunächst nicht greifbar erschien und wenn ich dann doch den Eindruck hatte, dass ich sie zu fassen bekam, so entwischte sie mir wieder. Amy Gentry gestaltet sie dabei so, dass man sie eher argwöhnisch betrachtet, als mit Mitleid und dies erhöht den Spannungsfaktor sehr.

Leider gab es einige Stellen in dem Buch, die ich sehr verwirrend fand, und die vermutlich den vielen Perspektivwechseln geschuldet sind, doch trotz allem gab es die ganze Zeit über einen roten Faden, dem die Geschichte gefolgt ist.

Fazit

Insgesamt hat Amy Gentry mit „Good as Gone“ einen spannenden Roman erschaffen, der einen als Leser auf viele verschiedene Fährten bringt. Man muss sich doch Zeit nehmen beim Lesen, da man sonst durch die vielen Perspektivwechsel ein wenig den Überblick verlieren kann. Alles in allem hat mir die Story jedoch sehr gut gefallen und auch die Auflösung war überraschend, weswegen ich 4/5 Büchern vergebe.

Lisa's Signature

Die Autorin

Amy Gentry hat ihr Studium an der Universität von Chicago mit einem PhD abgeschlossen und lebt in Austin, Texas, wo sie englische Literatur an einer High School unterrichtet. Gleichzeitig arbeitet sie als freie Literaturkritikerin für die LA Review of Books und Chicago Tribune. Good as Gone ist ihr erster Roman, der noch vor Erscheinen für riesiges Aufsehen sorgte und in über 20 Länder verkauft wurde.

Originalcover

Good as Gone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *