(2016) Die Wahrheit

[Lisa’s Rezension] Die Wahrheit von Melanie Raabe

Die WahrheitDie Autorin: Melanie Raabe
Originaltitel: Die Wahrheit
Dt. Erstausgabe: 29. August 2016
Verlag: btb Verlag
Genre: Thriller
Taschenbuch | 16,00€
eBook | 12,99€

Vor sieben Jahren ist der reiche und zurückgezogen lebende Geschäftsmann Philipp Petersen während einer Südamerikareise spurlos verschwunden. Seither zieht seine Frau Sarah (37) den gemeinsamen Sohn alleine groß. Doch dann erhält Sarah wie aus heiterem Himmel die Nachricht, dass Philipp am Leben ist. Die Rückkehr des vermeintlichen Entführungsopfers löst ein gewaltiges Medieninteresse aus. Sarah hat zwiespältige Gefühle, nach all der Zeit verständlich. Sie hat eine harte Zeit hinter sich. Gerade war sie dabei, sich von der Vergangenheit zu lösen. Ihr Ehemann taucht, wenn man so will, zur Unzeit auf. Was wird werden? Gibt es eine gemeinsame Zukunft? Sie ist auf alles vorbereitet, nur auf das eine nicht: Der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht der, als der er sich ausgibt. Es ist nicht ihr Ehemann. Es ist ein Fremder – und er droht Sarah: Wenn sie ihn jetzt bloßstelle, werde sie alles verlieren: ihren Mann, ihr Kind, ihr ganzes scheinbar so perfektes Leben …

Meine Meinung

Die Wahrheit“ von Melanie Raabe ist der zweite Thriller, den ich von ihr gelesen habe, und sie hat mich auch mit diesem Buch wieder überrascht und begeistert. Er war ganz anders als „Die Falle„, natürlich, aber trotzdem erkennt man sie zwischen den Zeilen wieder, denn ich finde Melanie Raabe hat einen ganz eigenen Schreibstil.

Die Spannung in diesem Buch war wieder einmal auf einem sehr hohen Level und ich habe die ganze Zeit mitgefiebert. Lediglich zwei Tage hat es gedauert bis ich das Buch durchgelesen hatte und dabei habe ich wieder eine Achterbahn der Emotionen miterlebt. Von Spannung, über Wut bis hin zu Verzweiflung war alles mit dabei.

Melanie Raabe schafft es einfach immer wieder, ihre Figuren so transparent und präzise zu zeichnen, dass man als Leser wirklich das Gefühl hat, mit ihnen zu verschmelzen. Dabei webt sie in das Muster der Charaktere auch immer wieder kleine Unebenheiten ein, die uns als Leser auf verschiedenste Fährten leiten und uns die Geschichte von allen Seiten durchdenken lassen. Immer wieder schafft sie es, uns auf’s Glatteis zu führen, falsche Spuren zu legen und hat letztlich den Überraschungseffekt immer auf ihrer Seite.

Auch in „Die Wahrheit“ hat Melanie Raabe es geschafft, mich vor allem sprachlich zu überzeugen. Ich kann es nicht genau benennen, denn wenn ich es als poetisch beschreibe, klingt es wie ein Gedicht. Aber vielleicht ist es manchmal genau das? Es gibt einfach immer wieder ganz besondere Abschnitte in ihren Texten, die mich die Post Its zücken und diese herausschreiben lassen. Zeilen, die einfach schön sind und zum nachdenken anregen und in denen man sich allzu oft wiederfindet.

Auch dieses Buch kommt wieder völlig ohne blutrünstige Szenen aus und spielt einzig und allein mit der Psychologie des Bösen, wobei es manchmal ein echter Balanceakt zwischen dem Abgrund und dem rettenden Ufer ist.

Fazit

Melanie Raabe hat mit „Die Wahrheit“ wieder einen grandiosen Thriller erschaffen, der nicht nur von der Idee überzeugt, sondern auch in seiner Vielschichtigkeit völlig rund ist. Zwar muss ich sagen, dass mir der Vorgänger noch ein klein wenig besser gefiel, aber auch hier habe ich wieder ein spannendes und unvorhersehbares Leseerlebnis gehabt. Tolle Charaktere, ein roter Faden, Irrungen und Wirrungen, toller Schreibstil, was will man mehr… Gerne vergebe ich 5/5 Büchern.

Lisa's Signature

Die Autorin

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren. Ihr Thriller „Die Falle“ war international eines der heißumkämpftesten Bücher der letzten Jahre. Der Roman wurde bislang in 21 Länder verkauft. TriStar Pictures sicherte sich die Filmrechte. Melanie Raabe lebt und schreibt in Köln. „Die Wahrheit“ ist ihr zweiter Roman.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *