Banner-2015-Die Falle

[Lisa’s Rezension] Die Falle von Melanie Raabe

Die FalleDie Autorin: Melanie Raabe
Dt. Titel: Die Falle
Dt. Erstausgabe: 11. April 2016
Verlag: btb Verlag
Genre: Thriller
Hardcover | 19,99€
Taschenbuch | 9,99€
eBook | 8,99€

Die berühmte Bestsellerautorin Linda Conrads lebt sehr zurückgezogen. Seit elf Jahren hat sie ihr Haus nicht mehr verlassen. Als sie im Fernsehen den Mann zu erkennen glaubt, der vor Jahren ihre Schwester umgebracht hat, versucht sie, ihm eine Falle zu stellen – Köder ist sie selbst.

 Meine Meinung

Die Falle“ von Melanie Raabe ist schon jetzt eins meiner Highlights für das Jahr 2017. Nachdem ich durch die LitCrime auf die sympathische Autorin aufmerksam geworden war, wollte ich unbedingt ihre beiden bisher erschienen Thriller lesen. Für das erste Buch habe ich gerade mal zwei Tage gebraucht, hätte es sogar an einem Tag geschafft, wenn einen nicht manchmal der Schlaf übermannen würde.

Schon die ersten Seiten haben mich komplett in die Geschichte hinein gesogen und wäre ich nicht so eine gewissenhafte Studentin, dann hätte ich das Buch sicher noch in derselben Nacht durchgelesen. Das habe ich dann am nächsten Tag direkt nachgeholt, im Zug, in der U-Bahn, beim Laufen, in den Freistunden auf dem Boden vor dem Seminarraum. Muss ich noch mehr sagen? Eigentlich nicht. Aber ich tue es trotzdem.

Schon der Schreibstil von Melanie Raabe ist einfach außergewöhnlich, denn sie vereint auf wenigen Seiten poetisch angehauchte Gedanken mit wirren Stürmen der depressiven Hauptfigur, manchmal ist sie melancholisch, dann ist sie rasant, dann ist sie wieder bildreich und ausdrucksstark. Und genau diese Hauptfigur ist es auch, die für mich einen weiteren wichtigen Teil dieser Geschichte ausmacht. Nicht nur, dass wir die Geschichte ausschließlich aus ihrer Sicht erleben, mit Ausnahme der Romanauszüge, sondern sie ist auch noch so klar gezeichnet, dass ich zwischendurch wirklich das Gefühl hatte, selbst Linda Conrads zu sein. Ich habe alle Gefühle ebenso durchlebt, habe zwischendurch an mir selbst gezweifelt und war dann wieder so sicher, den Fall gelöst zu haben.

Immer wieder gibt es kleine Cliffhanger, die einem das Herz rasen lassen und die einen auf eine andere Fährte locken. An manchen Stellen ist die Spannung wirklich fast unerträglich und man fliegt förmlich von einer zur nächsten Seite. Und ich fürchte, ich werde nie wieder die Beatles hören können, ohne eine Gänsehaut zu bekommen…

Fazit

„Die Falle“ von Melanie Raabe ist ein für mich völlig runder Thriller, dem ich mit bestem Gewissen 5/5 Büchern geben kann. Ein toller Schreibstil, ein überzeugender Inhalt und ein Tag der für mich wie im Flug verging, dank diesem Thriller. Hier habe ich für mich eine Autorin entdeckt, die definitiv einen besonderen Platz in meinen Bücherregalen bekommen wird und die schon jetzt einen festen Platz in der Liste meiner Jahreshighlights verdient hat.

Lisa's Signature

Die Autorin

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren, wuchs in einem 400-Seelen-Dorf in Thüringen und einer Kleinstadt in NRW auf, studierte Medienwissenschaft und Literatur in Bochum und lebt inzwischen in Köln. Sie betreibt ihren eigenen Interview-Blog (www.biographilia.com) und erhielt bereits mehrere Preise für ihr Schreiben. Die Rechte an ihrem Roman „Die Falle“ wurden bereits vor Erscheinen international verkauft, u.a. nach Frankreich, Italien, die Niederlande, Spanien und das englischsprachige Ausland.

Ein Gedanke zu „[Lisa’s Rezension] Die Falle von Melanie Raabe

  1. Pingback: [Lisa's Rezension] Die Wahrheit von Melanie Raabe - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *