[Lisa’s Rezension] Die dunklen Mächte 01 – Lady Midnight von Cassandra Clare

Die Autorin: Cassandra Clare
Die Übersetzer: Franca Fritz | Heinrich Koop
Dt. Reihentitel: Die dunklen Mächte
Dt. Titel: Lady Midnight
Band: 1/3
Dt. Erstausgabe: 17.05.2016
Verlag: Goldmann
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Format: Hardcover
Seitenzahl: 832
Preis: 19,99 €
Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt … 

Meine Meinung

Lady Midnight – Die dunklen Mächte“ von Cassandra Clare war das Buch, das mich im Mai am meisten begeistert hat. Von der ersten bis zu letzten Seite war ich gefesselt und ich hatte es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen, obwohl es ein wirklich dicker Schinken ist.
Zuerst war ich skeptisch, da ich bisher keines ihrer Bücher gelesen habe und dachte, dass dies eventuell ein Nachteil für mich sein könnte, doch ich muss sagen, dass ich zu keiner Zeit das Gefühl hatte, dass mir wichtiges Vorwissen fehlt, auch wenn ich natürlich viele Vorgeschichten einiger Personen nur angeschnitten bekommen habe. 
Die spannenden Szenen haben es mir ganz besonders angetan, doch es gab auch die ein oder andere Liebesszene. Beides war gut gemischt und ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass mich etwas gestört hat, indem es zu stark in den Fokus gerückt wurde.
Die Charaktere waren ebenfalls alle gut gestaltet und präzise durchdacht. Zwar ist das Figurenset ziemlich breit gefächert, doch ich habe nie den Überblick verloren und konnte tatsächlich zu allen Charakteren eine Verbindung aufbauen, sodass ich mit fiebern und fühlen konnte, von der ersten bis zur letzten Seite. Ich war positiv davon überrascht, dass keine einzige Figur jemals zu weinerlich erschien, obwohl jede für sich ein hartes Schicksal erlebt hat oder gerade durchlebt. Cassandra Clare hat es stets geschafft, die Waage zu halten. Neben dem Hauptstrang der Geschichte gab es noch einige Nebenhandlungen, doch auch diese haben mich zu keiner Zeit den roten Faden verlieren lassen.
Am besten gefiel mir der leichtfüßige Schreibstil von Cassandra Clare, denn ich war so schnell mit dem Buch durch, dass ich schon fast überrascht war, als ich die letzte Seite umgeblättert habe. 
Außerdem gefiel mir sehr gut, dass die Autorin das Thema Homosexualität als ganz natürliche Art der Liebe in ihre Geschichte einbaut, ohne dass sie ein großes Bohei darum macht. Liebe ist Liebe, oder nicht?
Und genauso wie sie dieses Thema einbindet, legt sie viel Wert darauf, dass sich die Guten und die Bösen stets die Waage halten. Auch wenn beispielsweise die Nephilim zunächst negativ konnotiert sind, so werdet Ihr selbst erleben, dass es eine Menge guter Charaktere unter ihnen gibt, doch darauf habe ich Euch ja schon in meinem Beitrag zu den Nephilim hingewiesen. Dieses Muster zieht sich durch alle Schichten, die so breit gefächert sind, dass man eine Vielzahl neuer Dinge kennen lernen wird.

Fazit

Mit Lady Midnight: Die dunklen Mächte hat Cassandra Clare mich definitiv ins Boot geholt und ich werde auf jeden Fall auch noch die anderen Bücher von ihr lesen. Der Abwechslungsreichtum und die immer wieder überraschenden Wendungen, sowie die tollen Elemente lassen mir keine andere Wahl, als diesem Buch 4,5/5 Büchern zu geben, wobei ich die übrigen 0,5 Büchlein lediglich deswegen nicht vergebe, um noch ein wenig Luft nach oben zu lassen, denn wie bei ihren anderen Reihen, wird auch hier noch einiges folgen!

Die Autorin

Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die neue Trilogie Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.

Die Reihe

Die dunklen Mächte Trilogie

  1. Lady Midnight | Lady Midnight (The Dark Artifices #1)
  2. — | Lord of Shadows (The Dark Artifices #2)
  3. — | The Queen of Air and Darkness (The Dark Artifices #3)

Prefer it in English?

Originalcover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *