[Lisa’s Rezension] Das Feuerzeichen 02 – Rebellion von Francesca Haig

RebellionDie Autorin: Francesca Haig
Die Übersetzerin: Viola Siegemund
Originaltitel:  The Map of Bones (The Fire Sermon #2)
Dt. Reihentitel: Das Feuerzeichen
Dt. Titel: Rebellion
Band: 2/3
Dt. Erstausgabe: 09.05.2016
Verlag: Heyne fliegt
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Genre: Dystopie | Jugendbuch
Hardcover | 16,99€
eBook | 13,99€

In der düsteren Welt der Zukunft herrscht eine Zweiklassengesellschaft: Die perfekten Alphas regieren und genießen alle Privililegien, die Omegas – ihre vermeintlich weniger perfekten Zwillinge – werden tagtäglich unterdrückt und gedemütigt. Nachdem die Insel der Omegas zerstört wurde, ist Cass, zusammen mit ihren Freunden Piper und Zoe, auf der Flucht. Irgendwo jenseits des Ozeans, so hoffen sie, gibt es ein Land, in dem das Omega-Brandzeichen auf ihrer Stirn keine Rolle mehr spielt. Doch dazu müssen sie erst einmal an die Küste gelangen, und Cass‘ ruchloser Zwillingsbruder Zach ist ihnen dicht auf den Fersen …

KAUFOPTIONEN

Amazon | Verlag



Hier kaufen und den lokalen Buchhandel unterstützen!

Meine Meinung

Nachdem mir der erste Band schon recht gut gefallen hatte, war ich sehr gespannt darauf, was mich im zweiten Teil, „Das Feuerzeichen: Rebellion“ von Francesca Haig, dieser Trilogie erwarten sollte. Obwohl es schon eine Weile her war, dass ich den Vorgänger gelesen hatte, war ich jedoch wieder sehr schnell in der Geschichte drin.

Auch hier gefielen mir wieder einmal die Charaktere insgesamt sehr gut, vor allem die drei zentralen Figuren. Ich hatte immer eine gute Vorstellung davon wie sie sich gerade fühlten und hatte immer Spaß dabei sie durch die Geschichte zu begleiten. Sehr gut gefiel mir, dass wir etwas mehr über die Hintergründe der beiden Zwillinge erfahren, doch davon will ich Euch natürlich nicht zu viel verraten.

Francesca Haig hat viele neue Ideen in ihrem zweiten Band eingebracht, die mich wieder sehr begeistert haben, auch wenn natürlich nach wie vor das Grundgerüst aus dem ersten Band besteht. Leider muss ich jedoch sagen, dass ich die Geschichte im Verlauf sehr zäh und langwierig fand und zwischendurch immer wieder das Buch bei Seite gelegt habe. Der Mittelteil war wirklich nicht für mich gemacht, doch zum Glück habe ich mich durchgebissen, denn zum Ende hin kommt dafür eine recht gute Spannung auf, sodass das Buch dann doch noch in einem lohnenswerten Ende gipfelt. Natürlich bin ich dadurch sehr gespannt auf den schließlich letzten Band dieser Reihe und hoffe sehr, dass Francesca Haig noch einmal all ihre Phantasie beisammen nimmt und uns ein grandioses Ende bereitet.

Fazit

Francesca Haig hat mit „Das Feuerzeichen: Rebellion“ einen leider etwas schwachen zweiten Teil ihrer Trilogie präsentiert, der jedoch für Fans des ersten Bandes durchaus ein Muss ist. Für das letzte Drittel des Buches lohnt es sich also auch im etwas zähen Mittelteil die Zähne zusammen zu beißen. Schade, dass das Potenzial hier nicht ausgeschöpft wurde – deswegen diesmal leider nur 2,5/5 Büchern.

Lisa's Signature

Die Autorin

Francesca HaigFrancesca Haig wuchs in Tasmanien auf und promovierte in Literaturwissenschaften an der Universität Melbourne. Wenn sie nicht gerade an ihren eigenen Texten arbeitet, unterrichtet sie Kreatives Schreiben an der Universität von Chester. Für ihre Gedichtsammlungen wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. Mit Das Feuerzeichen legt sie nun ihre erste Romantrilogie vor. Francesca Haig lebt mit ihrer Familie in London.

Francesca Haig auf Twitter

Die Reihe

Das Feuerzeichen Trilogie

  1. Das Feuerzeichen | The Fire Sermon (The Fire Sermon #1)
  2. Rebellion | The Map of Bones (The Fire Sermon #2)
  3. Rückkehr The Forever Ships (The Fire Sermon #3)

Originalcover

The Map of Bones

Ein Gedanke zu „[Lisa’s Rezension] Das Feuerzeichen 02 – Rebellion von Francesca Haig

  1. Pingback: [Lisa's Rezension] Das Feuerzeichen von Francesca Haig - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *