Katharina, Marie und ihre vier Männer von Tine Ratig & Hannah Wilhelm

Katharina, Marie und ihre vier MännerDie Autorinnen: Tine Ratig | Hannah Wilhelm
Dt. Titel: Katharina, Marie und ihre vier Männer
Dt. Erstausgabe: 15.08.2016
Verlag: Goldmann
Genre: Frauenunterhaltung
Taschenbuch | 8,99 €
eBook | 7,99 €

Katharina und Marie, beide Anfang 30, sind seit Ewigkeiten beste Freudinnen, wenn sie auch mittlerweile in entgegengesetzten Ecken des Landes wohnen. Also schreiben sie sich. Briefe, SMS und vor allem Mails, und zwar zu jeder Tages- und Nachtzeit. Denn obwohl sie eigentlich glücklich verheiratet sind, bleibt der große Zweifel: War’s das jetzt schon? Ist das wirklich der Mann für den Rest des Lebens? Dann passiert allen beiden der Beziehungs-GAU: Sie verlieben sich fremd, Katharina in Karsten und Marie in Tom. Und in ihrem Leben bricht das Chaos aus: bleiben oder gehen? Die kleine, wohlvertraute Alltagsödnis – oder der große Sprung in einen ungewissenen Traum?

Meine Meinung

Heute ist es so weit, heute erscheint das Buch „Katharina, Marie und ihre vier Männer“ von Tine Ratig und Hannah Wilhelm. Ich durfte das Buch schon im Vorfeld lesen und habe heute die Ehre, meine Rezension zum Erscheinungstermin zu veröffentlichen.

Es handelt sich bei diesem Buch nicht um einen klassischen Roman, wie wir ihn gewohnt sind, sondern um einen sogenannten Briefroman, indem die beiden Protagonistinnen sich Briefe, SMS und überwiegend E-Mails schreiben. Ich mag diese Art von Gestaltung sehr gerne und habe mich deswegen umso mehr auf das Lesen gefreut. Die Sprache war also auch automatisch eher umgangssprachlich, was das Lesen sehr vereinfacht hat und da die Nachrichten in der Regel nicht länger als zwei oder drei Seiten waren, kam ich beim Lesen sehr schnell voran. Ich wollte immer sofort wissen wie es weitergeht.

Katharina und Marie sind seit Ewigkeiten beste Freundinnen und sind beide Anfang 30. Eigentlich führen sie beide ein wundervolles Leben, denn sie haben beide einen Ehemann und gute Jobs. Doch beide verlieben sich in einen anderen Mann. In ihren Gesprächen dreht sich alles um die große Frage: Was tun? Bleiben oder Gehen? Ist es tatsächlich Liebe oder nur der Versuch, aus dem festgefahrenen Alltag auszubrechen und ein Abenteuer zu wagen?

Es gefiel mir sehr, dass es in diesem Roman einmal die Frauen sind, die die Rolle der Fremdgeher einnehmen und nicht typischer Weise die Männer, auch wenn es mir etwas konstruiert erschien, dass ausgerechnet beide zur selben Zeit diese Situation durchleben. Auch wenn ich ein absoluter Gegner von Fremdgehen bin und darauf eher negativ reagiere, so empfand ich die beiden doch als sehr liebenswerte Charaktere. Sie sind beide sehr gegensätzlich und sich in vielen Dingen doch sehr ähnlich. Ihre Freundschaft zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie sich nicht nur gut zureden und die Situation der jeweils anderen schön reden, sondern auch Kritik üben und Bedenken äußern.

Der Verlauf der Geschichte und die Entwicklung der beiden erschienen mir sehr authentisch und nachvollziehbar und ich empfand die Geschichte als witzig, echt und spannend zugleich. Anfänglich musste ich mich jedoch beim Lesen sehr konzentrieren, um die verschiedenen männlichen Protagonisten auseinander halten zu können, da neben den beiden „Gegenspielern“ auch noch Verflossene eine Rolle spielen.

An manchen Stellen hat sich die Geschichte meiner Meinung nach ein wenig gezogen, was aber einfach dem „natürlichen“ Verlauf der Situation geschuldet ist und sicherlich nicht zu umgehen war. Aufgelockert wird das ganze durch kleinere Nebenhandlungen, die jedoch nicht vom roten Faden ablenken.

Fazit

Insgesamt haben Tine Ratig und Hannah Wilhelm mit „Katharina, Marie und ihre vier Männer“ eine lustig spritzige Geschichte erschaffen, die für einige Unterhaltung sorgt und definitiv lesenswert ist. Auch wenn manche Verhaltensweisen ein klein wenig konstruiert bzw. klischeehaft erschienen, so habe ich diese Geschichte gerne und mit viel Freude gelesen und gebe gerne 4,5/5 Büchern.

Die Autorinnen

Tine Ratig, 32, war auf der Deutschen Journalistenschule in München und hat an der LMU Diplom-Journalistik und Biologie studiert. Sie arbeitet als Redakteurin und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden kleinen Töchtern in München.

Hannah Wilhelm, 36, arbeitet als Redakteurin bei der Süddeutschen Zeitung in München und lebt mit zwei eigenen und zwei geliehenen Söhnen im Voralpenland. Sie hat die Deutsche Journalistenschule in München besucht, an der LMU Diplom-Journalistik studiert und in Kommunikationswissenschaften promoviert.

Ein Gedanke zu „Katharina, Marie und ihre vier Männer von Tine Ratig & Hannah Wilhelm

  1. Pingback: [Statistik] Juli 2016 - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *