Earth Girl 01 – Die Prüfung von Janet Edwards

© Rowohlt Verlag

Autorin: Janet Edwards
Originaltitel: Earth Girl
Dt. Reihentitel: Earth Girl
Dt. Titel: Die Prüfung
Dt. Erstausgabe: 09/2012
Verlag: rororo
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 448
ISBN-10: 3499259028
ISBN-13: 978-3-499-25902-9
Preis: 9,99 €


Sie kommt von der Erde. Ihr Schicksal steht in den Sternen. Jarra ist
ein «Earth Girl». Während sich der Rest der Menschheit aufmacht, fremde
Galaxien zu entdecken, ist Jarra zu einem Leben auf dem alten
Heimatplaneten verdammt: Aufgrund eines Gendefekts kann sie nicht
teleportieren. Sie gehört zu den Ausgestoßenen, den Wertlosen. Aber
Jarra hat einen Traum: Sie will normal sein, will wie alle anderen
studieren. Ihre Leidenschaft ist die Frühgeschichte – der faszinierende
Zeitraum vor Erfindung der Portaltechnik. Damals lebten die Menschen in
riesigen Städten wie New York, die heute nur noch Ruinen sind. Um ihren
Traum wahr werden zu lassen, muss Jarra ihre Identität ver­leugnen. Sie
ist bereit, diesen Preis zu zahlen. Doch als ein schreckliches Unglück
droht und nur Jarra es aufhalten kann, beginnt sie sich zu fragen, ob es
wirklich so erstrebenswert ist, normal zu sein …

Inhalt

Jarra lebt in einer Zeit, in der die Menschheit auf anderen Planeten siedelt. Nur noch ein Bruchteil lebt auf der Erde und das nicht ohne Grund, denn diese Menschen können schlichtweg nicht anderswo überleben. Als die Minderheit, die sie nun mal darstellen, werden sie vom Rest der Bevölkerung bemitleidet, ignoriert oder missachtet. Die Kinder trifft es besonders schlimm, weil die meisten Eltern nicht dazu bereit sind, für ihr Kind auf die Erde zurück zu kehren. Jarra ist eines dieser Kinder und als solches voller Zorn. Um ihrer Wut Ausdruck zu verleihen, lehnt sie sich gegen alles auf. Ihr großer Racheakt soll die Teilnahme am Vorstudium für den Kurs Geschichte an einer Uni eines anderen Planeten, um aller Welt zu beweisen, dass sie besser ist als jeder „Exo“…

Die Protagonistin

Jarra ist ein „Earth Girl“. Sie gehört der Minderheit an Menschen an, denen es nicht möglich andere Planeten zu bereisen oder zu bewohnen. Da ihre Eltern nicht dazu bereit waren, auf der Erde zu leben, ist sie als „Waise“ groß geworden, lediglich mit einer „Pro Mum“ an ihrer Seite, die zwei Stunden die Woche für sie erübrigt. Die Pflichtsitzungen beim Therapeut sind für sie die reinste Folter und durch ihren Sturkopf konnte sie ihren Zorn nie ganz überwinden. Neben der unverarbeiteten Last, die sie täglich mit sich herumschleppt, ist sie aber auch clever, engagiert, talentiert und humorvoll. Ihre große Leidenschaft ist die Geschichte und wenn sie sich einmal was in den Kopf setzt, dann zieht sie das auch durch. Im Laufe der kommenden Ereignisse  muss sie aber vor allem beweisen, ob sie wirklich so stark ist wie sie jeden glauben lässt.

Eigene Meinung

Earth Girl – Die Prüfung“ von Janet Edwards ist der grandiose Auftakt zu einer neuen Trilogie und sowohl für die Autorin als auch für mich ein Debut. Denn es ist das erste Mal, dass ich mich nicht nur freiwillig mit einem Science Fiction Roman befasse, sondern vor allem, dass es mir gefällt – und wie er mir gefallen hat! 
Das Cover sagt wenig aus, aber zeigt, meiner Meinung nach, direkt, dass es sich hier um SciFi und NICHT um eine Dystopie handelt. Zugegeben, die Frau, die dort zu sehen ist, ist ziemlich hübsch, aber mir persönlich wäre der Roman so nie aufgefallen.
Der Schreibstil ist recht schlicht, aber dennoch informativ. Obwohl viel beschrieben wird, bleibt das Kopfkino doch eher spekulativ. Dennoch ist der Schreibstil flüssig und lädt zum Lesen ein.
Der Roman ist klar gegliedert und in sich abgeschlossen. So kam es für mich doch sehr überraschend als ich hörte, dass tatsächlich noch Bücher folgen. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich mich nicht auf die Folgebände freue, ganz im gegenteil, denn Edwards Debut ist mehr als vielversprechend.
Die Geschichte wird von Jarra erzählt und ist logischerweise aus der Ich-Perspektive verfasst. Sie beginnt kurz vor ihrem 18. Geburtstag und alles bis dahin ist als Einleitung anzusehen. Ab ihrer Volljährigkeit fängt der Spaß dann auch richtig an. Damit ihr Plan gelingt, schlüpft Jarra wirklich in die Rolle des Militärmädchens. Danach spielt der Großteil des Romans auf der Ausgrabungsstätte New York. Hört sich das langweilig an? Vielleicht. Ist es langweilig? Auf keinen Fall!
Denn im 28. Jahrhundert ist unser Planet nicht mehr annähernd so gezähmt wie er jetzt ist und es kann schon lebensgefährlich sein, nur einen Fuß vor die Haustür zu setzen.
So beweist Edwards, dass ein einfaches Setting genügt, um ein spannendes und mitreißendes Werk zu schaffen, das weit mehr als nur eine nette Geschichte für zwischendurch ist. Denn ihre beängstigend glaubwürdige Zukunftsvision befasst sich mit Rassismus, Mobbing und Behinderung. Durch die zwangsläufige Ausgrenzung der behinderten Menschen – den Menschen, denen es nicht möglich ist, den Heimatplaneten zu verlassen – kommt es ja erst zu der Situation, in der ein wütendes Mädchen, das sich von allen buchstäblich verlassen fühlt, aller Welt beweisen will, dass sie genauso Mensch ist wie jeder andere auch. Doch Edwards genügt es nicht, auf die Missstände aufmerksam zu machen, sie belehrt den Leser sogar: Jarras eigene Vorurteile gegenüber den gesunden Menschen weichen im Laufe ihrer Entwicklung – und ebenso der anderen Figuren – weitaus angenehmeren Empfindungen, auch wenn sie es sich selbst nicht eingestehen möchte. Nebenbei wird die Protagonistin sowohl physisch als auch psychisch an ihre Grenzen geführt und symbolisiert deutlich, was viele weniger Begünstigte erdulden müssen.

Fazit

Science Fiction, die überzeugt und dabei auch noch moralisch wertvoll ist. Edwards feiert mit dem ersten Teil der Earth Girl-Trilogie ein Debut, das es in sich hat. Verdiente 5/5 Büchern.

Die Autorin

Janet Edwards lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in der Nähe von
Birmingham. Sie hat in Oxford Mathematik studiert und ist ein großer
Science-Fiction-Fan. 
Mehr zu der Autorin auf: http://www.janetedwards.com/ 

Die Reihe

Earth Girl Trilogie
  1. Die Prüfung / Earth Girl (Earth Girl #1)
  2. Die Begegnung / Earth Star (Earth Girl #2)
  3. ??? / Earth Flight (Earth Girl #3) (erscheint ???)

Originalcover

2 Gedanken zu „Earth Girl 01 – Die Prüfung von Janet Edwards

  1. Pingback: [Rezension] Earth Girl 02 - Die Begegnung von Janet Edwards - Die fantastische Bücherwelt

  2. Pingback: Statistik: September 2012 - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *