1552764_10201208857372563_1675592057_png-3

Dustlands 02 – Der Herzstein von Moira Young

Autorin: Moira Young
Übersetzerin: Alica Jakubeit
Dt. Reihentitel: Dustlands
Dt. Titel: Der Herzstein
Band: 2/3
Verlag: Fischer FJB
Altersempfehlung: 14 – 15 Jahre
Format: Hardcover
Seitenzahl: 432
ISBN-10: 3841421466
ISBN-13: 978-3841421463
Preis: 16,99 €


Saba ist mit ihrem Zwillingsbruder Lugh und ihrer kleinen Schwester Emmi unterwegs nach Westen, um ihren Freund Jack zu treffen. Doch der Weg durch die Dustlands ist gefährlich. Jemand hat einen Preis auf Sabas Kopf ausgesetzt. Jack wird gefangen genommen und muss mit den Soldaten des neuen Machthabers weiterziehen. Kann man ihm noch trauen? Ohne Rücksicht auf ihre Familie und Freunde zu nehmen, will Saba Jack auf eigene Faust befreien – und fällt dabei dem Feind direkt in die Arme.

Inhalt

Saba hat endlich ihren Bruder wieder, aber ihre Beziehung ist nicht mehr das, was sie einmal war. Dennoch machen sie sich gemeinsam auf den Weg nach Westen, wo sie unter anderem Jack treffen wollen. Die Ereignisse sind aber an niemandem spurlos vorbeigegangen und so hat Sabas Gruppe nicht nur mit den Gefahren der Dustlands zu kämpfen, sondern auch noch mit ihren persönlichen Dämonen. Auf ihrem Weg erfahren sie, dass Jack nun mit dem Feind zusammenarbeitet. Saba und Emmi sind sich sicher, dass mehr dahinter steckt als bloßer Verrat und Saba macht sich kurzerhand auf den Weg, um die Wahrheit herauszufinden und ihn falls nötig zu befreien…

Meine Meinung

Dustlands – Der Herzstein“ von Moira Young hat mir gleichzeitig besser und schlechter gefallen als der erste Band.

Der Einstieg fiel mir zwar schwer, aber war doch machbar. Der „besondere“ Schreibstil schlug mir auch dieses Mal aufs Gemüt, aber die Einführung von Anführungszeichen hat vieles erleichtert. Abgesehen vom Prolog wird auch dieses Mal die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Saba erzählt.

Die Charaktere waren schon im ersten Band nicht immer die einfachsten Persönlichkeiten, aber ihre diesmalige Entwicklung war wirklich anstrengend.

Saba zweifelt an ihrem Verstand – und das auch zurecht. Die Geister der Gefallenen verfolgen sie und treiben sie an den Rand der Verzweiflung. Nebenbei macht ihr auch noch ihr Bruder das Leben schwer. Scheinbar ist von dem starken Todesengel nichts mehr übrig geblieben und sie ist so manipulierbar wie ganz zu Anfang ihrer Reise.

Lugh ist der ultimative Kotzbrocken. Er wirft Saba tatsächlich vor, dass sie ihn nicht schnell genug gerettet hat. Nun will er sich wieder zum Anführer der Familie aufschwingen und verhält sich dabei wie ein Möchtegern-Diktator. Er ist total eifersüchtig auf Jack und nutzt jede Gelegenheit, um ihn schlecht zu machen.

Leider macht Jack ihm das aber auch sehr leicht. Da der Prolog aus seiner Sicht erzählt wird, weiß man als Leser, dass er Saba im Herzen trägt und sie niemals verraten wollen würde, aber im späteren Verlauf der Geschichte neigt man dazu, es zu vergessen. Ganz zu schweigen von den Charakteren, die keine Ahnung haben, was sie davon halten soll, dass er für den Feind arbeitet.

Die Geschichte ist spannend, nervenaufreibend und leider auch anstrengend. Wenn der schwierige Einstieg erstmals geglückt ist und man sich wieder an den außergewöhnlichen Weltentwurf gewöhnt hat, wird man mit einigen skurrilen Szenen „belohnt“. Sabas Tanz mit dem Wahnsinn, macht auch den Leser verrückt. Man muss sich unweigerlich fragen, ob die übernatürlichen Szenen tatsächlich zum Konzept gehören oder völlig irreal sind. 

Glücklicherweise ist der Todesengel noch nicht ganz verschwunden und Saba schafft es, sich von dem schlechten Einfluss ihres Bruders zu befreien und auf eigene Faust weiter zu machen. Ab da wird es dann richtig spannend, auch wenn die Storyline weiterhin seltsame Wendungen nimmt. Immerhin sind diese stets völlig überraschend, sodass nie Langeweile aufkommt.

Die Liebe ist auch ein sehr spezielles Thema in diesem Roman, aber das müsst Ihr selbst herausfinden!

Fazit

Moira Youngs „Dustlands – Der Herzstein“ ist eine gute Fortsetzung, die ganz anders ist als ich erwartet hatte. Der Schreibstil wurde endlich durch Anführungszeichen aufgepeppt und die Geschichte überzeugt durch viele überraschende Wendungen. Dahingegen entwickeln sich die Charaktere in eine Richtung, die ganz schön nervenaufreibend und anstrengend ist. Für Fans der Reihe ein klares Must-Read – 4/5 Bücher!

Die Autorin

Moira Young, geboren und aufgewachsen in British Columbia im Westen Kanadas, trat als Schauspielerin und Opernsängerin in Kanada und Europa auf. Heute lebt und arbeitet sie als freie Autorin in Bath, England. Ihre DUSTLANDS-Trilogie erschien in zahlreichen Ländern und wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet.

Die Reihe

Dustlands-Trilogie

  1. Die Entführung / Blood Red Road (Dust Lands #1)
  2. Der Herzstein / Rebel Heart (Dust Lands #2)
  3. Der Blutmond / Raging Star (Dust Lands #3)

Prefer it in English?

Originalcover

Ein Gedanke zu „Dustlands 02 – Der Herzstein von Moira Young

  1. Pingback: Dustlands 01 - Die Entführung von Moira Young - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *