1552764_10201208857372563_1675592057_png-1

Die Drachen-Saga 01 – Das Geheimnis des Nebels von Pia Hepke

© Burg Verlag
Autorin: Pia Hepke
Dt. Reihentitel: Drachen Saga
Dt. Erstausgabe: 03/2013
Verlag: Burg
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 340
ISBN-10: 3937344993
ISBN-13: 978-3937344997
Preis: 12,50 €

Eine kleine, eher verträumte Stadt, inmitten von Wald und Wiesen gelegen, wird in letzter Zeit häufiger von einem Naturphänomen heimgesucht. Immer wieder wird der Ort in einen undurchdringlichen Nebel gehüllt. Diana spürt, dass etwas Magisches in der Luft liegt. Zuerst der Nebel, dann diese rätselhafte Schattengestalt im Wald. Sollte das wirklich ein Drache gewesen sein? Aber wieso verließ dann ein Mensch die Lichtung? Dazu noch der mysteriöse Neue an der Schule, Adrian. Seine unglaublich grünen Augen scheinen auf Diana eine fast schon magische Anziehungskraft auszuüben. Aber was hatte er mitten in der Nacht im Wald zu suchen? Ob er etwas mit dem Brand auf der Klassenfahrt zu tun hat? Sollte ihr das Bild von der Lichtung im Nebel, welches sie aus einer Laune heraus malt, dabei helfen das Rätsel zu lösen?

Inhalt

Diana hat von jeher eine ganz besondere Verbindung zum Wald. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass ihr der immer öfter auftauchende Nebel natürlich sofort auffällt. Vor allem als sie eine merkwürdige Gestalt im Nebel ausmacht. Kann das wirklich ein Drache gewesen sein? Doch dann tritt ein Mann aus dem Nebel hervor, also muss das ja ein Irrtum gewesen sein – oder? In der Schule sorgt ein neuer Mitschüler für Furore und Diana fühlt eine unerklärliche Verbindung. Kann das Liebe sein? 

Eigene Meinung

Das Geheimnis des Nebels“ von Pia Hepke ist ein überraschend toller Reihenauftakt.
Hepkes Schreibstil ist leichtgängig und flüssig. Doch ihre Beschreibungen können Rätsel aufgeben: während sie das Setting, insbesondere die Gebäude, farbenroh und detailliert beschreibt, wird witzigerweise nie erwähnt, was ihre Romanhelden anziehen. Erzählt wird die Geschichte zum Einen aus der Ich-Perspektive von Diana, zum Anderen im personalen Erzählstil, kursiv gedruckt, von Adrian.

Obwohl man zwar nicht weiß, was die Figuren tragen, kriegt man jeweils eine liebevolle Vorstellung von ihnen, wenn sie das erste Mal auftreten. Ein jeder hat seine eigene Geschichte, selbst die „unwichtigen“ Nebenfiguren, was mir persönlich sehr gut gefallen hat!

Diana ist eine sehr sympathische Figur, deren Verhalten ich aber nicht immer ganz nachvollziehen konnte. Warum sagt sie ihrer Freundin nicht mal die Meinung? Wie kann sie die Wahrheit so leicht verkraften und gleichzeitig trotzdem so abblocken? Obwohl sie Letzteres unter anderem so authentisch macht. 

Adrian ist eine schwierige Persönlichkeit, deren Undurchdringlichkeit natürlich einen großen Teil des allumfassenden Mysteriums ausmacht. Die Einschübe aus seiner Perspektive bringen ihm den Leser näher, auch wenn seine Gedanken oft im Kontrast zu seinen Handlungen stehen.

Die Geschichte ist ganz anders als erwartet und alles andere als ein Klischee. Schon nach wenigen Seiten befindet man sich mitten im Geschehen und in der Vergangenheit, denn ich konnte mich so gut an die Schulzeit und die damit einhergehenden Probleme erinnern, mit der Diana zu kämpfen hat. Die Charaktere, das Setting, die Geschichte – alles strahlt eine Bodenständigkeit aus, die man im Bereich Jugendbuch und Fantasy selten antrifft.

Das betrifft auch die Liebesgeschichte, die man zwar erwartet, aber tatsächlich NICHT geboten kriegt. Da ist eine magische Bindung, die aber sehr dezent ist und sich wunderbar in das Geschehen einfügt und die beiden lassen sich sehr viel Zeit, was mir überaus gut gefallen hat. So ist es doch auch viel natürlicher und vor allem glaubhafter!

Fazit

Alles in allem hat mich Pia Hepkes „Das Geheimnis des Nebels“ überaus positiv überrascht worden. Habe mit den Charakteren gefühlt und viel gelacht. Und bei dem Mini-Cliffhanger kann ich es kaum erwarten, den zweiten Band in Händen zu halten. Dafür gibt es eine klare Empfehlung und sehr gute 4/5 Bücher!

Die Autorin

Pia Hepke wurde 1992 in Oldenburg i.O. geboren. Schon immer haben sie Bücher begeistert. Nicht selten kommt es vor, dass sie zu einem wahren Lesemarathon aufbricht. Dann wird bis spät in die Nacht gelesen und die Bücher werden regelrecht verschlungen.
Ansonsten verbringt Pia ihre Zeit gerne mit ihren beiden Pferden und ihrem Hund. Diese müssen öfters als Foto- oder Malobjekte herhalten.

Da es ihr an Fantasie nicht mangelt, liegt es nahe die vielen Ideen auch in schriftlicher Form aufs Papier zu bringen. Was sie als 15-Jährige erstmals verfasste, wurde in den folgenden Jahren mehrmals überarbeitet, bis es zu ihrem ersten Roman herangewachsen ist.

Die Reihe

Drachen Saga
  1. Das Geheimnis des Nebels
  2. Das Geheimnis des Feuers
  3. Das Geheimnis des Wissens (erscheint ???)
  4. ???

Mein Dank geht an…

…die Autorin Pia Hepke für die Bereitstellung des Wanderbuches!

4 Gedanken zu „Die Drachen-Saga 01 – Das Geheimnis des Nebels von Pia Hepke

  1. Pingback: Mein Lesejahr 2014 - Die fantastische Bücherwelt

  2. Pingback: [Rezension] Das Geheimnis des Feuers (Drachen-Saga #2) von Pia Hepke - Die fantastische Bücherwelt

  3. Pingback: [Challenge] Buchchallenge 2014 - Die fantastische Bücherwelt

  4. Pingback: [Challenge] Die Ultimative ABC-Challenge 2014 - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *