Dark Elements 01 – Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout

Steinerne SchwingenDie Autorin: Jennifer L. Armentrout
Der Übersetzer: Ralph Sander
Originaltitel: White Hot Kiss (The Dark Elements #1)
Dt. Reihentitel: Dark Elements
Dt. Titel: Steinerne Schwingen
Band: 1/3
Dt. Erstausgabe: 10.09.2015
Verlag: HarperCollins Germany
Altersempfehlung: 12 – 15 Jahre
Genre: Jugendbuch | Urban Fantasy
Hardcover | 16,90 €
eBook | 14,99 €

Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

KAUFOPTIONEN

Amazon | Verlag



Hier kaufen und den lokalen Buchhandel unterstützen!

Meine Meinung

Dark Elements – Steinerne Schwingen“ von Jennifer L. Armentrout ist ein überaus gelungener Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht. Nachdem mich die Autorin bereits mit ihrer Lux-Reihe anfixen konnte, war ich natürlich schon sehr gespannt auf eine weitere Serie aus ihrer Feder. Schnell konnte sie mich auch dieses Mal mit ihrem locker-leichten Schreibstil packen, der es uns Lesern so einfach macht, in ihren Büchern zu versinken. Der bekannte bissige Humor und diverse Schlagabtäusche versüßten die unterhaltsamen Lesestunden zusätzlich.

Abgesehen davon, dass es ein Armentrout-Buch ist, hat mich auch die Thematik angesprochen. Nicht unbedingt der Kampf zwischen Himmel und Hölle, sondern die Gargoyles als himmlische Instanz. Unverbrauchte Wesen sind im Fantasy-Bereich nur schwer zu finden, also bin ich auf Geschichten dieser Art immer ganz besonders gespannt.

Glücklicherweise wurde ich auch diesbezüglich nicht enttäuscht. Die Gargoyles geben dem Altbekannten eine ganz neue Richtung und peppen das Ganze gehörig auf. Nichtsdestotrotz ändert es nichts daran, dass ich im Team Dämon bin – was das angeht bin ich einfach ein „böses“ Mädchen.

Hinzu kommt, dass die Charaktere der himmlischen Wächter alles andere als berauschend waren. Layla hat sich mit ihrem Schicksal sofort mein Mitleid verdient und ich habe ihre „Familie“ verflucht, die ihr im Grunde jede Chance auf ein erfülltes Leben verwehrt hat. Natürlich ist mir klar, dass sie als Wächter-Dämon-Mischling, der mit einem Kuss Seelen raubt, eine Gefahr darstellt, aber trotzdem. Ihr Leben ist die Definition für „unfair“.

Als Antwort auf mein Sehnen erschien Roth dann auf der Bildfläche, dem ich – wie so viele andere – auf Anhieb verfallen bin. Armentrout hat sowieso ein Talent für gefährlich heiße Bad Boys und Roth ist die Spitze seiner Art. Neben ihm verblasst Zayne, das andere potenzielle Love-Interest und bester Freund und Schwarm von Layla, der mir sowieso nie wirklich sympathisch war. Ich ahne jetzt schon, dass ich ganz schön leiden werde, wenn das Liebesdreieck weiter ausgebaut wird, was wohl auch der Grund dafür ist, dass ich noch nicht völlig überzeugt bin.

An der Geschichte kann es eigentlich nicht liegen, denn diese ist definitiv spannend und unterhaltsam. Ich hatte wirklich meine Freude mit diesem Buch, aber es fühlt sich einfach nicht wie ein 5-Sterne-Werk an. Irgendetwas hat mir noch gefehlt.

Fazit

Jennifer L. Armentrouts „Dark Elements – Steinerne Schwingen“ ist ein spannender Reihenauftakt, der mir wirklich gut gefallen, aber nicht zu 100 % überzeugt hat. Die Geschichte ist unterhaltsam und die Gargoyles geben altbekannten Motiven eine neue Würze – trotzdem hat mir irgendwas gefehlt. Dafür bin ich wie so vielen anderen Roth verfallen und hoffe, dass mich das Liebesdreieck nicht allzu sehr quälen wird. Gute 4/5 Bücher!

Die Autorin

Ihre ersten Geschichten verfasste Jennifer L. Armentrout im Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York Times und SPIEGEL-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene – und denkt nicht mehr an die schlechten Mathenoten von damals…

Die Reihe

Dark Elements Trilogie

  1. Bittersüße Tränen | Bitter Sweet Love (Dark Elements #0.5)
  2. Steinerne Schwingen | White Hot Kiss (Dark Elements #1)
  3. Eiskalte Sehnsucht | Stone Cold Touch (Dark Elements #2)
  4. Sehnsuchtsvolle Berührung | Every Last Breath (Dark Elements #3)

Originalcover

White Hot Kiss

3 Gedanken zu „Dark Elements 01 – Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout

  1. Pingback: [Statistik] Januar 2016 - Die fantastische Bücherwelt

  2. Pingback: Dark Elements 02 - Eiskalte Sehnsucht von Jennifer L. Armentrout - Die fantastische Bücherwelt

  3. Pingback: Dark Elements 03 - Sehnsuchtsvolle Berührung von Jennifer L. Armentrout - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *