Rezension

Cell 7 (01) – Marthas Widerstand von Kerry Drewery

Marthas WiderstandDie Autorin: Kerry Drewery
Die Übersetzerin: Sabine Bhose
Originaltitel: Cell 7 (Cell 7 #1)
Dt. Titel: Marthas Widerstand
Band: 1/2
Dt. Erstausgabe: 16.03.2017
Verlag: One
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Genre: Dystopie | Jugendthriller

Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in eine kleinere Zelle verlegt wird. Die siebte und letzte Zelle ist klaustrophobisch klein, und genauso klein sind Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will –
Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert. Um dem Volk zu zeigen, dass es nicht in einer perfekten Demokratie lebt, sondern von den Machthabern perfide manipuliert wird? Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem viel mehr als ein einzelnes Menschenleben auf dem Spiel steht …

Meine Meinung

Marthas Widerstand“ von Kerry Drewery ist ein dystopisches Jugendbuch, das dank seiner ganz eigenen Erzählform aus der Masse hervorsticht.

Erzählt wird die Geschichte nämlich aus ganz verschiedenen Sichten: einmal aus der Ich-Perspektive Marthas, die für Mord inhaftiert wurde und auf ihr Urteil wartet. Im personalen Erzählstil schildert ihre psychologische Betreuerin, Eve, die Ereignisse; Rückblenden, die gerne auch mal zu Selbstgesprächen ausufern, in denen Martha sich an eine zu Anfang noch unbekannte Person richtet, geben in Bruchstücken Auskunft darüber, was vor dem Mord geschah – und dann gibt es noch die Kapitel, die wie ein Drehbuch aufgebaut sind, denn dort erleben wir Leser quasi live die allabendliche Show „Death is Justice“.

Alles zusammen sorgt für reichlich Abwechslung und ein hohes Lesetempo, denn die Kapitel sind jeweils recht kurz gehalten. Trotz des überschaubaren Plots sind die über 400 Seiten also schnell gelesen, denn die Suche nach Antworten treibt uns Leser stetig voran.

Ich mag die Idee, den Aufbau, die Abwechslung – und doch fällt es mir schwer, mir ein Urteil über „Marthas Widerstand“ zu bilden. Ich habe es durchweg gerne gelesen und empfand den Plot auch als spannend, finde aber eben auch, dass der Plot ruhig noch straffer gespannt und somit die Spannung noch gesteigert hätte werden können. Auch hatte ich Schwierigkeiten, mich wirklich in die Figuren hineinzufühlen und bin mir noch immer nicht sicher, ob es Marthas Perspektive tatsächlich gebraucht hätte, denn diese besteht lange Zeit nur aus wirren Gedanken und der Weigerung zu antworten. Da ihre Standart-Antwort im Grunde aus „noch nicht“ bestand, wäre es vielleicht cleverer gewesen, sie erst zu Wort kommen zu lassen, wenn sie auch etwas zu sagen gehabt hätte. So hätte man als Leser nämlich gleich noch eine weitere Motivation gehabt hat.

Besonders schade finde ich, dass aus der Geschichte nun doch eine Reihe wird. Das Ende, so wie es jetzt ist, bietet zwar auf jeden Fall genug Stoff für eine Fortsetzung, aber für mich geht hierbei schlicht viel zu viel verloren. So hätte ich mir das Ende der Geschichte schlicht radikaler bzw. endgültiger gewünscht. Das wäre ein Buch gewesen, das im Gedächtnis bleibt!

Fazit

Kerry Drewerys „Marthas Widerstand“ ist ein interessantes Jugendbuch, das aus der Masse der Dystopien heraussticht. Auffällig anders erzählt, trifft es genau den Zeitgeist und stellt viele wichtige Fragen. Gleichzeitig jedoch verliert es sich in Nichtigkeiten und ist in vielerlei Hinsicht zu seicht. Hier findet sich leider viel ungenutztes Potenzial. 3/5 Bücher!

Die Autorin

drewery-kerry

©HarperCollins

Kerry Drewery ist Autorin für Kinder- und Jugendbücher. Zelle 7 ist der erste ihrer Titel, der auf Deutsch übersetzt wird. Die Geschichte über ein Justizsystem, das ad absurdum geführt wurde und eine Gesellschaft, in der eine Fernsehshow über die Urteile für Straftäter entscheidet, wird in einem zweiten Band (Seven Days) fortgesetzt, der voraussichtlich 2018 ebenfalls im ONE-Programm erscheint.

Die Reihe

CELL 7 DILOGIE

  1. Marthas Widerstand | Cell 7 (Cell 7 #1) → One, Mrz. 2017
  2. –  –  – | –  –  – (Cell 7 #2) → One, ?

Originalcover

Cell 7

2 Gedanken zu „Cell 7 (01) – Marthas Widerstand von Kerry Drewery

  1. Gisela Simak

    Huhu Rica

    UNsere Meinungen sind wirklich oft verschieden. Ich habe bei diesem Buch an einer Leserunde teilgenommen. Auf zwei Abende war ich fertig. Konnte nicht auf die erlaubten Kapitel warten 🙂
    In einem muss ich dir Recht geben. Mehrere Teile bräuchte es nicht unbedingt. Neugierig bin ich aber doch. Werde auch den 2. Band lesen.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    Antworten
    1. Rica Artikelautor

      Ich hatte es auch total schnell durch und mochte es prinzipiell sehr, aber am Ende war ich einfach nur enttäuscht. Wäre sie gestorben, wäre das so viel mutiger gewesen!

      Aber ja, ist schon witzig, wie die Geschmäcker manchmal auseinandergehen 😀

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *