20988232_1476835185710097_601714237902916870_o

[BT: „Eleven“ | Tag 2] 11 Orte

Hallo, meine Lieben!

Heute geht es spannend weiter bei unserer Tour rund um Leon Sachs „Eleven“ aus dem emons: Verlag. Diesen brisanten Thriller hat Euch gestern schon Diana von Abendsternchens bunte Welt vorgestellt, doch natürlich werdet Ihr im Laufe der Tour noch mehr über die spannende Lektüre erfahren – heute eben von mir 😉

Die Zahl 11

Die Elf (11) ist die natürliche Zahl zwischen Zehn und Zwölf. Sie ist ungerade und eine Primzahl. Das Zahlwort elf, noch bis ins 19. Jahrhundert eilf, stammt vom althochdeutschen Wort einlif ab, gebildet aus den Wurzeln ein (eins) und lif (übrig) (vgl. englisch „left“). Es bedeutet also ungefähr „Rest eins“. Es beschreibt den Rest, der bleibt, wenn man von elf (mit den Fingern) zehn abgezählt hat. Eine ähnliche Bildung gibt es im Litauischen: Die Zahlen elf bis neunzehn werden dort mit der Endung -lika gebildet, die zur Familie des Wortes leihen – (über)lassen gehört. Elf (und zwölf) entstammen sprachlich einem alten Duodezimalsystem; im Dezimalsystem müsste die 11 „einszehn“ oder „einzehn“ gesprochen werden.

Quelle: Wikipedia

Nun, so viel dazu. In Leon Sachs „Eleven – 11“ hat diese Zahl eine weitaus größere Bedeutung, bezieht sie sich immerhin auf die 11 Attentate, die den Dreh- und Angelpunkt für den kompletten Plot bieten. Inspiriert von den 7/7 Bombings, also der Anschlagsserie am 07. Juli 2005 in London, verüben noch unbekannte Terroristen 11 Anschläge am Remembrance Day – dem 11. November. Um Punkt 11 Uhr bricht in Großbritannien die Hölle aus, jedoch beschränkt sich diese für einmal nicht auf London, sondern auf 10 verschiedene Städte:

Aberdeen

Birmingham

Cardiff

Durham

Glasgow

London

Manchester

Plymouth

Sheffield

York

Von A bis Y. Das Alphabet des Todes. Zehn Städte. Zehn Anschläge. S. 76

Zehn? Und was ist mit Nummer Elf? Tja, das verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht – immerhin möchte ich Euch ja nicht den Spaß verderben 😉

Darüber hinaus taucht die Zahl 11 aber auch an anderen Stellen im Buch auf, da heißt es, Augen offen halten und gut aufpassen! Schon das Datum (11. November) ist in so vieler Hinsicht wichtig, nicht nur wegen dem Nationalfeiertag, der auf das Ende des 1. Weltkriegs zurückgeht und dazu dient, der im Krieg Gefallenen zu gedenken, nein, auch für die Gegenseite ist es ein wichtiger Tag:

Natürlich hatte er es angenommen. Wie hätte er es ablehnen können? Er, Ali, sollte eine Schlüsselrolle in einem Angriff auf den Westen spielen. Kein Angriff durch ISIS. Kein Dienst für etwas, woran er nicht glaubte. Ausgerechnet am 11. November, an jenem Datum, das vor vielen Jahren das Ende für Samua bedeutet hatte, sollte alles beginnen. (S. 240)


Nun hoffe ich, dass ich Eure Neugierde wecken konnte, denn „Eleven – 11″ ist ein Thriller, der sich definitiv lohnt. Mit seiner brandaktuellen Thematik trifft es genau den Zeitgeist und eröffnet uns neben dem spannenden Plot auch noch einige interessante Blickwinkel. Unbedingt reinlesen!

ZUR LESEPROBE

ALLE STATIONEN AUF EINEN BLICK

Das Buch

© emons: Verlag

© emons: Verlag

Taschenbuch | 384 Seiten | Preis: 14,95 € | emons: Verlag | Amazon

Elf Orte, elf Attentate, Hunderte Tote: Der größte Terroranschlag in der Geschichte Großbritanniens erschüttert die Welt. Auch die von Liam York, Hausmeister in einem Londoner Theater. Nach einer beunruhigenden Begegnung realisiert er: Der Menschheit steht eine noch viel größere Katastrophe bevor. Doch York ist alles, nur kein gewöhnlicher Hausmeister. Verborgen hinter der Maske einer falschen Identität, folgt er den Schatten seiner Vergangenheit und wird Mitwisser einer internationalen Verschwörung, die einen Dritten Weltkrieg auslösen könnte.

Das Gewinnspiel

Hauptpreis: Je eine signierte Ausgabe von „Eleven – 11“ und „Falsche Haut“ 

2. und 3. Platz: Je eine signierte Ausgabe von „Eleven – 11“

Beantwortet folgende Frage und schon landet Ihr im Lostopf. Tipp: Ihr könnt natürlich jeden Tag Lose sammeln!

Gibt es in Eurem Leben eine Zahl, die immer wieder eine Rolle spielt?

Für Eure Bewerbung habt Ihr einschließlich bis zum 10.09.2017 Zeit.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

8 Gedanken zu „[BT: „Eleven“ | Tag 2] 11 Orte

  1. Pingback: Ein Thriller, der mit den Ängsten der Menschen spielt: »Eleven - 11« von Leon Sachs.  Erfahrt mehr zu den Hintergründen und folgt unserer spannenden Blogtour

  2. Sabine Hamm Zichel

    Ja die Zahl 1. Diese kommt immer wieder vor. Sei es in Geburtstag, Geburt oder im Beruf. Ist mir bis jetzt noch gar nicht so bewusst gewesen.

    Antworten
  3. Bianca Schweizer

    Erst einmal DANKE für den tollen Beitrag.
    Das Buch scheint sehr spannend zu sein und ich lieeeebe solche Bücher.
    Deshalb muss ich natürlich meine Chance nutzen und bei dem Gewinnspiel mitmachen.😉

    Zu Deiner Frage:
    Bisher ist mir nie aufgefallen, dass es eine bestimmte Zahl in meinem Leben gibt, die mich schon lange begleitet.
    Da habe ich jetzt erst mal ne Weile gegrübelt,weil ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht habe😉

    Wenn es so wäre, wäre mir das bestimmt irgendwann im Laufe der Jahre auch mal aufgefallen…von daher…leider nein

    Antworten
  4. Margareta Gebhardt

    Hallo ,

    vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Im meinem Leben gibt keine Zahl, die immer wieder eine Rolle spielt.
    Ich wünsche Dir schönen Abend 🙂

    Liebe Grüße Margareta (Stern44 )

    Antworten
  5. Anni Oettershagen

    Hallo und danke für deinen Beitrag.
    Es ist die 13, irgendwie mag ich diese Zahl einfach nicht und sie taucht aber immer wieder auf.
    Liebe Grüße,
    Anni

    Antworten
  6. Katja

    Hallo und vielen Dank für diesen schönen Blogtour-Tag! Nein, ich habe keine besondere Zahl in meinem Leben, die eine bestimmte Rolle spielt. Ich bin auch nicht besonders abergläubisch und glaube nicht an Glücks- oder Pechzahlen.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *