1552764_10201208857372563_1675592057_png-1

Blue Secrets 01 – Der Kuss des Meeres von Anna Banks

Autorin: Anna Banks
Übersetzerin: Michaela Link
Dt. Reihentitel: Blue Secrets
Band: 1/3
Dt. Erstausgabe: 09.09.2013
Verlag: cbt
Altersempfehlung: ab 13 Jahren
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 448
ISBN-10: 3570308790
ISBN-13: 978-3570308790
Preis: 8,99 €

Als Emma den süßen Galen zum ersten Mal sieht, fallen ihr sofort seine violetten Augen auf – denn ihre haben dieselbe Farbe. Und tatsächlich bergen sie ein Geheimnis: Galen ist nämlich ein Syrena, Prinz der Meere, und er spürt eine heftige Anziehung zu diesem Menschenmädchen, das mit den Fischen reden kann! Das kann nur eines bedeuten: Auch in ihren Adern fließt das Blut der Syrena. Doch falls sein Verdacht sich bestätigt, ist Emma eine Erbin Poseidons – und damit für einen anderen bestimmt …

Inhalt

Emma hat sich schon seit jeher gefragt, woher ihre violetten Augen stammen. Doch erst als sie auf den attraktiven Galen trifft, scheint die Lösung zum Greifen nahe. Bevor sie allerdings weiter nachforschen kann, geschieht ein Unglück, das ihr komplettes Leben aus der Bahn wirft und sie vergisst Galen komplett. Jedenfalls so lange, bis eben jener Typ an ihrer Schule auftaucht…

Meine Meinung

Blue Secrets – Der Kuss des Meeres“ von Anna Banks ist ein toller Reihenauftakt, der definitiv Lust auf mehr macht.
Banks Schreibstil ist zugegeben gewöhnungsbedürftig, ist dieser doch recht simpel gehalten, wodurch er stellenweise etwas abgehackt rüberkommt. Wobei mir das gar nicht so bewusst aufgefallen ist, weil er gleichzeitig flüssig und leicht zu lesen ist. Die Beschreibungen fallen zwar dezent aus, reichen aber völlig, um die Fantasie anzuregen. Schon nach wenigen Seiten war ich so gefesselt, dass mir nicht mal die wechselnde Erzählperspektive aufgefallen ist – so werden Emmas Kapitel aus der Ich-Perspektive und Galens im personalen Erzählstil erzählt. Alles in allem ist der Schreibstil genau auf die Zielgruppe zugeschnitten und die jugendliche Ausdrucksweise wirkt auch nicht aufgesetzt.
Die Charaktere sind ebenfalls eher einfach gehalten, dafür aber ungemein sympathisch. Die tollpatschige Emma habe ich sofort ins Herz geschlossen, vor allem als sie anfing, sich zu einer richtigen Kick-Ass-Heldin zu entwickeln – zugegeben sie hat oft mehr Herz als Verstand, aber das macht sie erst so liebenswert. 
Galen ist einfach süß. Er ist so unbeholfen und völlig überfordert, mit dem Leben in der Welt der Menschen, aber er hat stets die besten Absichten – auch wenn er gerne mal das ein oder andere Fettnäpfchen mitnimmt. Er ist loyal und gutherzig, aber geht die Dinge oft falsch an.
Toraf und Rayna sind ein tolles Gespann – die übervorsichtige und schnell reizbare Schwester und der gutmütige Freund, der verbissen durchzieht, was er sich einmal vorgenommen hat.
Das komplette Protagonisten-Viereck sorgt für geniale und super humorvolle Dialoge, die die Geschichte in Fahrt bringen und für viele Lacher sorgen. Ich hatte stellenweise richtig Tränen in den Augen, weil ich so viel lachen musste. 
Eigentlich gibt es kaum mehr zu sagen, als dass meine Erwartungen weitaus übertroffen wurden. Seltsamerweise bin ich bei Büchern über „Meeresmythologie“ immer leicht skeptisch, obwohl mich das Thema fasziniert, aber hier waren alle meine Sorgen völlig unbegründet. Die Thematik wird mit einer Leichtigkeit gehandhabt, die geradezu perfekt für die Zielgruppe ist. Doch keine Sorge, auch wir „Alten“ kommen auf unsere Kosten, denn wer liest nicht gerne mal eine leichte, lustige, spannende und romantische Lektüre zwischendrin?
Die Liebesgeschichte vereinbart all das, was auch den Rest der Geschichte ausmacht. Auch wenn Galen und Emma auf eine gewisse Weise füreinander bestimmt sind, lassen sie es langsam angehen. Besonders charmant ist dabei, dass Emma, die der festen Überzeugung ist, dass Galen – der auf den ersten Blick dock arg klischeehaft rüberkommt – nicht in ihrer Liga spielt, diejenige ist, die dem heißen Typen eine Abfuhr nach der anderen verpasst. 

Das Cover ist ein echter Hingucker, hat eine harmonische Farbgebung und passt auch noch zum Inhalt. Sehr gelungen!

Fazit

Anna Banks „Blue Secrets – Der Kuss des Meeres“ ist ein toller Reihenauftakt, der gute Unterhaltung für Jung und „Alt“ bietet. Die Autorin schreibt zwar simpel, aber mit viel Humor. Auch die Charaktere sind bestimmt nicht die Tiefgründigsten, dafür haben sie mein Herz im Sturm erobert! Die Geschichte bietet alles, was das Leserherz begehrt: tolle Unterhaltung, etwas fürs Herz und vor allem die Möglichkeit, einfach mal zu entspannen. Es ist vielleicht kein literarisches Meisterwerk, aber es hat mich gefesselt und ich würde am liebsten sofort zur Fortsetzung greifen. 5/5 Bücher!

Die Autorin

Anna Banks ist in einer Kleinstadt namens Niceville aufgewachsen und lebt heute mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Crestview in Florida. Nach Der Kuss des Meeres und Das Flüstern der Wellen erscheint mit Der Ruf des Ozeans jetzt der dritte Band ihrer Blue Secrets-Reihe bei cbt.

Die Reihe

Blue Secrets Trilogie

  1. ??? / The Stranger (The Syrena Legacy #0.4)
  2. ??? / Legacy Lost (The Syrena Legacy #0.5)
  3. Der Kuss des Meeres / Of Poseidon (The Syrena Legacy #1)
  4. Das Flüstern der Wellen / Of Trition (The Syrena Legacy #2)
  5. ??? / Girls Day Out (The Syrena Legacy #2.5)
  6. Der Ruf des Ozeans / Of Neptune (The Syrena Legacy #3)

Prefer it in English?


Originalcover

3 Gedanken zu „Blue Secrets 01 – Der Kuss des Meeres von Anna Banks

  1. Pingback: [Challenge] Wir lesen dicke Dinger - Die fantastische Bücherwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *